Soccer team in a huddle

Netzbetreiber und Unternehmen profitieren mit SAP IoT Connect 365 künftig von NarrowBand-IoT-Anbindung

Newsbyte | 22. Februar 2018 von SAP News

Der mobile Service SAP IoT Connect 365 für Netzbetreiber und Unternehmen unterstützt künftig auch NarrowBand-IoT (NB-IoT).

Hintergrund dieser Erweiterung ist die immer schnellere Vernetzung von Menschen, Maschinen und Gegenständen. Die NB-IoT-Anbindung des Managed-Cloud-Service SAP IoT Connect 365 ist in zwei Versionen für Netzbetreiber und Unternehmen verfügbar und ermöglicht nun die Integration von Anwendungen, für die eine hohe Gebäudedurchdringung, niedrige Kosten und eine lange Batterielaufzeit der Endgeräte entscheidend sind. Über einen einzigen Vertrag können Betreiber und Unternehmen damit ihre IoT-Anbindung schnell und einfach optimieren und zugleich die Anforderungen einer vernetzten Welt sicher und zuverlässig erfüllen.

Ein virtuelles Rechenzentrum erlaubt es Mobilnetzbetreibern und Unternehmen, mit SAP IoT Connect 365 auf unbegrenzte NB-IoT-Bandbreiten zuzugreifen und Kapazitäten ganz nach Bedarf auszuweiten und anzupassen. Im Gegensatz zu einer On-Premise-Installation, die mit hohen Investitionen verbunden ist, lassen sich die neuen Services nahtlos in eine bestehende Netzwerkinfrastruktur einbinden und ermöglichen so niedrigere Kosten und eine schnellere Markteinführung.

„SAP hat das NarrowBand-IoT-Protokoll für den Service SAP IoT Connect 365 erweitert. In Zusammenarbeit mit Netzanbietern ermöglichen wir damit innovative neue Lösungen für Enterprise-Kunden, die keine hohen Investitionen erfordern und den Geschäftsbetrieb nicht beeinträchtigen. So können Kunden neue Geschäftsmodelle nutzen, um neue Lösungen zu entwickeln“, erläutert Sethu Meenakshisundaram, President des Bereichs SAP Digital Interconnect. „Als Reaktion auf Kundenanforderungen haben wir unser bestehendes Angebot ausgebaut und ermöglichen es Netzbetreibern und Unternehmen nun, innovative Lösungen für ihre Enterprise-Kunden bereitzustellen – ohne hohen Investitionsaufwand und ohne Beeinträchtigung ihrer Ressourcen. So können sie gezielt ihren Marktanteil ausbauen und ihre Ertragskraft steigern.“

Mit dem mobilen Service SAP IoT Connect 365 kommen Unternehmen und Netzbetreiber in die Lage, ein komplexes Netzwerk aus Millionen von vernetzten Dingen zu verwalten.

Kunden haben so die Möglichkeit, die Nutzung, Kosten und Performance ihrer weltweiten Umgebungen mit vernetzten Objekten zu überwachen und die Abläufe für Anwender zu vereinfachen. Über die leistungsfähige API des Service lassen sich auch länderübergreifende Implementierungen effizient unterstützen und vernetzte Objekte in Echtzeit verwalten.

Da sie nur eine Verbindung und nur einen SAP-Vertrag benötigen, profitieren Netzbetreiber und Unternehmen von Wettbewerbsvorteilen, können ihre Marke stärken, die Marktposition ausbauen und sich durch eine globale Anbindung und Verwaltung von den Mitbewerbern abheben.

Weitere Informationen zum Service SAP IoT Connect 365 für Unternehmen und für Netzbetreiber finden Sie auf der Website von SAP.

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Ansprechpartner für die Presse:

Martin Gwisdalla, SAP, +49 (6227) 7-67275, martin.gwisdalla@sap.com, CET
Erin Albright, FleishmanHillard, +1 (617) 692-0543, erin.albright@fleishman.com, ET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Tags: ,