SAP kauft Anbieter von B2B-Netzwerken Crossgate

Blog | 20. September 2011 von SAP News 0

SAP plant, den deutschen Hosting-Anbieter von Integrations- und Vernetzungsdiensten für Geschäftspartner Crossgate zu erwerben. Über die Integrationsdienstleistungen von Crossgate können sich Unternehmen mit ihren Handelspartnern sowie Kunden und Zulieferern vernetzen und einen sicheren elektronischen Datentransfer herstellen, unabhängig von den jeweiligen technischen Voraussetzungen. Crossgate, mit Firmensitz in München, unterstützt über 40.000 Geschäftspartner aus verschiedensten Branchen beim sicheren Austausch sensibler Daten und Dokumente.

Mit dem Zukauf kann SAP eine Vernetzung auf Unternehmensebene zur Verfügung stellen, die Kunden nicht nur die Zusammenarbeit und den Datenaustausch erleichtert, sondern ihnen auch die Automatisierung von Prozessen für einen effizienten elektronischen Handel im Geschäftsumfeld anbietet. Diese Übernahme folgt der bewährten Strategie von SAP, organisch zu wachsen und sich durch gezielte Akquisitionen zu verstärken.

Crossgate unterstützt die Vernetzung mit sämtlichen Handelspartnern: Unternehmen treten dem Netzwerk einmalig bei und verlinken sich über vorkonfigurierte Partnerprofile. Es handelt sich hierbei um ein umfassendes Service-Angebot, ohne dedizierte Punkt-zu-Punkt-Integration. Dadurch werden Kosten verringert und die Einbindung weiterer Partner in B2B-Initiativen vereinfacht. Für die elektronische Rechnungsabwicklung bietet Crossgate innovative und sichere Dienste für ein- und ausgehende Rechnungen. Diese sind sowohl in das Backend-System des Kunden als auch dessen Finanzprozesse integriert und enthalten die Prüfung von Signaturen und Vertragskonformitäten.

SAP und Crossgate blicken auf eine langjährige Partnerschaft zurück. Bereits im Oktober 2008 hatte sich SAP an Crossgate beteiligt. Anschließend wurde ein globales Reseller-Abkommen vereinbart: SAP bietet ihren Kunden die B2B-Content-Engine von Crossgate als Lösungserweiterung unter dem Produktnamen SAP Information Interchange application by Crossgate an. Mithilfe der B2B-Content-Engine können neue Geschäftspartner flexibel hinzugefügt oder die Anwendungen und Partnereinstellungen bedarfsgerecht angepasst werden. Vor kurzem folgte eine weitere Vereinbarung: SAP vermarket und verkauft SAP E-Invoicing for Compliance application by Crossgate. Mithilfe der Anwendung können Unternehmen digital unterschriebene und rechtskonforme PDF- und EDI-Rechnungen elektronisch versenden und empfangen.

„Zusammen mit ihren Kunden und Partnern agieren Unternehmen heute in stetig wachsenden globalen Netzwerken. Die Technik von Crossgate ermöglicht eine neue Art der geschäftlichen Interaktion – ähnlich wie soziale Netzwerke die Interaktion zwischen Individuen im privaten Bereich verändert haben“, sagt Peter Maier, General Manager und Head of Line of Business bei der SAP. „Durch den Kauf der hoch differenzierten Lösung von Crossgate können unsere Kunden ihre durchgehenden SAP-Prozesse erweitern, um auch ihre Geschäftspartner einzubinden. Folglich werden tausende SAP-Kunden dem Netzwerk beitreten, um Informationen einfacher auszutauschen, Transaktionen schneller durchzuführen und ihre Zusammenarbeit zu verbessern.“

„Wir freuen uns über die Übernahme durch unseren langjährigen Partner SAP“, so Stefan Tittel, CEO und Gründer von Crossgate. „Mit sozialen Netzwerken als Vorbild, die wir mit der Bereitstellung von Unternehmensanwendungen als Services kombinieren, können SAP und Crossgate Businessnetzwerke grundlegend verändern und die Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen SAP-Kunden und ihren Geschäftspartnern noch weiter vertiefen. Unsere Führungskräfte sind sehr positiv gestimmt, denn zusammen mit SAP können wir nun die Mission von Crossgate entscheidend vorantreiben. Unsere Kunden werden erleben, wie einfach, ansprechend und effizient die Vernetzung im Geschäftsumfeld sein kann.“

Noch müssen die zuständigen Kartellbehörden der Übernahme zustimmen. SAP gibt weitere Details bekannt, sobald die Akquisition von Crossgate abgeschlossen ist. Das Unternehmen erwartet den Abschluss zum 1. November 2011. Konditionen und Kaufsumme werden nicht veröffentlicht.

 

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP AG Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Mehr als 172.000 Kunden (inklusive Kunden von Sybase) setzen auf SAP-Anwendungen und -Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

 

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Ansprechpartner für die Presse:

Hilmar Schepp, SAP AG, +49 (0) 62 27-75 76 79, hilmar.schepp@sap.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, presse@sap.com

Tags: ,

Leave a Reply