Soccer team in a huddle

Drei Wege, mit SAP Leonardo innovative Konzepte zu erstellen

Feature | 12. Juli 2017 von Susan Galer 5 Hot Story

Nachdem 300 Kühlbehälter nie in den Supermärkten ankamen, war den Entscheidungsträgern eines internationalen Getränkeherstellers klar, dass es mehr Handlungsbedarf gab, als nur das mysteriöse Verschwinden aufzuklären. Sie wandten sich an die Experten für SAP Leonardo Innovation Services, Enterprise Edition, um eine Point-of-Sale-Strategie zu entwickeln.

Außerdem wollten sie dazu die aktuellen Neuerungen aus dem SAP-Leonardo-Portfolio, wie IoT- und mobile Szenarien auf der SAP Cloud Platform effizient für sich nutzen. Durch zielgerichtete Prototypenerstellung, Services und Schulungen hat sich dem IT-Team des Unternehmens eine völlig neue Welt der Innovationen eröffnet.

Mit professioneller Unterstützung zu zukunftsweisenden Ideen

Die Erfahrung des Getränkeherstellers ist kein Einzelfall. Gemäß einer Studie des Marktforschungsunternehmen IDC wird bis 2020 für 50 Prozent der 2.000 größten internationalen Firmen der Umsatz vor allem von ihrer Fähigkeit abhängen, digitalisierte Produkte, Dienstleistungen und Kundenerlebnisse zu entwickeln. Daneben brauchen Mitarbeiter in Unternehmen auch Fachleute, die sie dazu beraten, wie sie diese technologischen Neuerungen gewinnbringend einsetzen und einen echten Wettbewerbsvorteil erreichen können. An dieser Stelle kommen SAP Leonardo Innovation Services ins Spiel, durch die Firmen tatkräftige Unterstützung bei der Erstellung zukunftsweisender Konzepte erhalten.

„Es reicht nicht aus, Kunden einfach die nächste vielversprechende Innovation zu präsentieren“, meinte Meinolf Kaimann, Vice President und Global Head of Value Assurance und PE Product Management bei der SAP. „SAP Leonardo Innovation Services unterstützen Kunden dabei, mithilfe von SAP-Lösungen kreative Ideen zu entwickeln und davon zu profitieren.”

SAP Leonardo Innovation Services unterstützen Kunden bei der Entwicklung kreativer Ideen.

Je nachdem, für welche Edition von SAP Leonardo Innovation Services sich Kunden entscheiden, werden ihnen unterschiedliche Tools, fachliches Know-how und Technologie angeboten. Dazu gehört auch der direkte Zugriff auf die SAP Cloud Platform und wichtige digitale Services wie maschinelles Lernen, das Internet der Dinge (IoT) und Integration. Laut Kaimann können Kunden damit schnell innovative Konzepte auf der SAP Cloud Platform entwickeln, Echtzeitdaten von SAP- und Fremdlösungen integrieren und auf dieser Basis bessere Entscheidungen treffen, um Wachstumsziele zu erreichen. Außerdem ist es so möglich, böse Überraschungen wie verloren gegangene Kühlbehälter oder warme Getränke vorherzusehen.

Im Showroom inspirieren lassen

Wer noch nicht genau weiß, wo er anfangen soll, kann sich im virtuellen Showroom von SAP Leonardo Innovation Services Demo-Videos ansehen, auf Codebeispiele zugreifen und sich über bewährte Anwendungsfälle, auch zu SAP Model Company Services, Anregungen holen. Es geht erst einmal darum, anderen zuzusehen, wie sie mithilfe der SAP Cloud Platform in kurzer Zeit innovative Ideen entwickeln.

„Führende Unternehmen digitalisieren Prozesse mithilfe von Innovationen wie dem Internet der Dinge und maschinellem Lernen, um neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle auf den Weg zu bringen“, erklärte Kaimann. „Im Showroom können Besucher verfolgen, wie andere Unternehmen von diesen SAP-Investitionen profitieren. Sie erhalten praktische Tipps, wie sie alltägliche Probleme lösen sowie langfristige Geschäftsziele und in einigen Fällen sogar die Branchentransformation erreichen.“

Design Thinking für schnelles Prototyping

Der digitale Designbereich ist da, um Business- und IT-Fachkräfte mit Design-Thinking-Experten zum Austausch in kreativen Räumen zusammenzubringen (zum Beispiel in SAP-AppHaus-Communities). Diese können sich bestimmte Szenarien aussuchen, die sie optimieren möchten, um die größten geschäftlichen Herausforderungen anzugehen. Gemeinsam mit Designern lässt sich dann zügig ein klickbarer Proof of Concept oder ein Prototyp erstellen, die Entscheidungsträgern gezeigt und schnell zu marktfähigen Lösungen entwickelt werden können. Und genau das hat der Getränkehersteller auch getan.

„Der Kunde musste sicherstellen, dass seine Kühlbehälter in Supermärkten an der richtigen Stelle standen und die richtige Temperatur hatten“, erzählt Kaimann. „Wir haben im Handumdrehen einen Kühlbehälter mit Sensoren entworfen, die das GPS-Tracking und die Temperaturmessung ermöglichen. Der Kunde weiß nun, wo sich seine Kühlbehälter befinden, und wird automatisch benachrichtigt, wenn die Temperatur über einem bestimmten Schwellenwert liegt, damit er Support anfordern und Workflows anstoßen kann. Durch die Verknüpfung von Benachrichtigungen und Kundenmeldungen ist das Unternehmen in der Lage, kostspielige Serviceabrufe besser zu steuern und gleichzeitig den Erwartungen der Einzelhändler gerecht zu werden.“

Die Lösung für das Problem des Getränkeherstellers waren also vorkonfigurierte Services – die Unterstützung von IoT-Szenarien und die Integration mobiler Anwendungen und der SAP Cloud auf Basis der SAP Cloud Platform.

Schulungen zu innovativen Themen

Um zukunftsweisende Konzepte auch zu verwirklichen, kann es vorkommen, dass IT-Teams im Bereich der SAP Cloud Platform und der SAP-Lösungen noch geschult werden müssen. SAP Leonardo Innovation Services umfassen solche Seminare, die von Experten geleitet werden und in denen Teilnehmer sowohl theoretisches Wissen erwerben als auch praktische Erfahrungen sammeln können. Die Kurse decken sämtliche Themen ab, die für ein innovatives Unternehmen wichtig sind. Dazu zählen unter anderem ein Überblick über die SAP Cloud Platform, die Entwicklung mobiler Anwendungen mit SAP Fiori sowie Integration und Sicherheit. Beim IT-Team des Getränkeherstellers ging es hauptsächlich um die Integration von Daten mit der Lösung SAP Hybris Cloud for Customer.

„Neben unseren Workshops zum Programmieren von Templates, in denen sie lernen, wie sie innovative Konzepte schneller umsetzen, interessieren sich Kunden vor allem dafür, welche IoT-Geräte sie mit der SAP Cloud Platform vernetzen können“, so Kaimann.

Folgen Sie Susan Galer auf Twitter unter @smgaler.

Weitere Informationen: 
Erfahren Sie mehr über SAP Leonardo Innovation Services 

SAP Model Company Services zur Unterstützung von Brancheninnovationen auf SAP S/4HANA

Foto via Shutterstock

Tags: , , ,

Leave a Reply