Soccer team in a huddle

SAP Medical Research Insights erhält Red Dot Award

Feature | 23. November 2015 von Susan Galer 0

Ausgezeichnetes Oberflächendesign und Big Data treffen auf personalisierte Medizin: SAP Medical Research Insights – eine innovative Lösung, die bei der Behandlung und Fürsorge von Krebspatienten hilft – hat den renommierten Red Dot Award erhalten.

Kann datengesteuerte, innovative Software wirklich helfen, die Behandlung und den Therapieerfolg von Krebspatienten zu verbessern? Ja, wenn die Software mit einem anwenderorientierten Design überzeugt. Das ist das Grundprinzip der Lösung SAP Medical Research Insights powered by SAP HANA, die jüngst den Red Dot Award in der Kategorie „Interface Design“ erhielt.

Es gibt wohl kaum ein anderes Gebiet, auf dem das Potenzial von Big Data so deutlich wird wie in der Krebsforschung und der Diagnose und Behandlung von Krebs. SAP hat in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) die Lösung SAP Medical Research Insights entwickelt, um die Forschung voranzutreiben und den Kampf gegen den Krebs zu unterstützen. Mit über 15.000 unterschiedlichen Therapieansätzem behandeln die Onkologen am NCT jährlich mehr als 10.000 Patienten. Dabei kann die Patientenakte eines einzelnen Patienten bis zu 1.200 Datenelemente umfassen. Dank der neuen Lösung hoffen Mediziner, schnellere Erkenntnisse aus diesen großen Datenmengen abzuleiten und damit Behandlungskonzepte zu optimieren und Ideen zu entwickeln, die letztlich Leben retten.

„Ärzte, Forscher und anderes medizinisches Personal können über ein System auf alle relevanten klinischen Daten eines Patienten in Echtzeit zugreifen“, so Professor Dr. Christof von Kalle, Sprecher des Direktoriums des NCT und Leiter der Abteilung Translationale Onkologie am Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg. „So können sie Patienten mit gemeinsamen Merkmalen schnell zu einer Gruppe zusammenfassen und daraus Erkenntnisse gewinnen, die eine umfassende Krebstherapie sowohl direkt als auch indirekt unterstützen.“

Onkologen am NCT gehen davon aus, dass die mithilfe von SAP-Lösungen durchgeführten Studien und Tests dazu beitragen werden, neue Wege zur Diagnose und Behandlung von Krebs zu finden.

Ganzheitliche Sicht auf die Krankengeschichte

Laut Andreas Hauser, Senior Vice President, SAP Design and Co-Innovation Center, verkörpert SAP Medical Research Insights einen modernen Ansatz sowohl im Softwaredesign als auch in der medizinischen Forschung und Behandlung.

„Die Auszeichnung mit dem Red Dot Award ist eine Ehre für uns, denn SAP Medical Research Insights verbindet modernste Technologie mit einer intuitiven und optisch ansprechenden Benutzerführung“, erklärt Andreas Hauser. „Mit dieser Lösung und ihrem bedienerfreundlichen Design haben Forscher und medizinisches Personal konkret etwas in der Hand, um einen Nutzen für die Menschen zu erzielen.“

Erst nachdem SAP-Designer und -Entwickler vor Ort genau beobachtet hatten, wie Ärzte, Pflegepersonal und Forscher in ihrem täglichen Leben tatsächlich arbeiten, entwickelten sie die Lösung anhand von Design-Thinking-Methoden. Statt mehrere Wochen auf mühsame manuelle Prozesse aufzuwenden, verfügen Forscher nun über Echtzeit-Analysen, die sie in wenigen Sekunden generieren können. Damit sind sie in der Lage, Behandlungsstudien schneller und auf einer besseren Datengrundlage durchzuführen.

image_adaptto_desktop_full_hd_TL-248x177

SAP Medical Research Insights ermöglicht Forschern und Gesundheitsdienstleistern eine ganzheitliche Sicht auf die Krankengeschichte eines Patienten in einer visuell ansprechenden grafischen Zeitleiste.

Die Lösung ermöglicht Forschern und Gesundheitsdienstleistern eine ganzheitliche Sicht auf die Krankengeschichte eines Patienten in einer visuell ansprechenden grafischen Zeitleiste. Forscher, Ärzte und Pflegekräfte haben ganz nach ihren individuellen Anforderungen Zugriff auf die Daten. Die Anwendung verwendet ein System von individuell anpassbaren Filterkarten. Diese können die Benutzer miteinander kombinieren, um schnell die Behandlungshistorie von Patienten zu finden, die für ihre Forschungsarbeit relevant ist. Ziel ist es vor allem, mehr Zeit für die Versorgung der Patienten zu haben.

Während sich SAP Medical Research Insights für Onkologen bereits als sehr wertvoll erwiesen hat, betonte Dr. Jürgen Müller, Leiter SAP Innovation Center Network, dass die Lösung auch in anderen Bereichen des Gesundheitssektors genutzt werden kann. „Die flexible Architektur der Lösung lässt sich auch für andere Bereiche der medizinischen Forschung, die ebenfalls mit großen Datenmengen umgehen müssen, anpassen.“

Gesundheitsversorgung im digitalen Zeitalter

Onkologie hat eine führende Rolle in der personalisierten Medizin eingenommen, bei der datenintensive Forschungs- und Diagnoseverfahren eine immer größere Rolle spielen. Die Herausforderung besteht darin, diese enorm vielfältigen Daten sinnvoll auszuwerten.

„Angesichts der immer schnelleren Entwicklung der molekularen und biologischen Technologie in der Krebsforschung müssen wir in der Lage sein, Daten im gesamten Verlauf der klinischen Behandlung und Forschung zu analysieren und die verschiedenen Datenströme intelligent miteinander zu verknüpfen“, erklärt von Kalle. „SAP Medical Research Insights bietet eine ganzheitliche digitale Sicht auf unsere Patienten, um medizinische Entscheidungen zu unterstützen und die personalisierte Medizin für eine effizientere und effektivere klinische Forschung und Gesundheitsversorgung zu optimieren.“

Wir beginnen erst damit, die Vorteile der personalisierten Medizin auszuschöpfen. Letztlich will das NCT die Echtzeit-Datenanalyse nutzen, um alle diagnostischen und therapeutischen Schritte zu unterstützen und um Leben und die Zukunft der Menschen, die an Krebs leiden, zu verbessern. Denn schließlich geht es in der personalisierten Medizin in allererster Linie um die Menschen.

Folgen Sie Susan Galer: @smgaler

Fotos: Shutterstock, SAP

Tags: , , ,

Leave a Reply