SAP Robonova gewinnen Roboterwettbewerb

Newsbyte | 22. November 2010 von SAP News 0

Den Regionalwettbewerb Walldorf/Rot der FIRST LEGO League (FLL) gewann am Samstag im SAP-Audimax in St. Leon-Rot das Team der SAP Robonova und sicherte sich damit die Teilnahme am Semi-Finale am 4. Dezember in Mannheim. Im Wettbewerb der dieses Jahr unter dem Thema „Body Forward“ stand überzeugte jedoch auch jeder einzelne der insgesamt rund 200 teilnehmenden Schüler im Alter zwischen zehn und 16 Jahren. SAP Personalvorstand Dr. Angelika Dammann, zeigte sich von der Kreativität und der Leidenschaft der jugendlichen Teilnehmer begeistert: „Es ist schön zu sehen, mit wie viel Engagement die Teilnehmer bei der Sache sind und wie durch Teamwork aus den vielen guten Ideen Einzelner etwas Großes entstehen kann.“

Angelika Dammann, Personalvorstand bei SAP

Auch vom Einsatz der SAP-Mitarbeiter zeigte sich Dammann beeindruckt: „Das ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten ist vorbildlich und es ist eine große Freude zu sehen wie viele unserer Mitarbeiter mit gutem Beispiel vorangehen.“

Unter den Teilnehmern des größten Regionalwettbewerbs Zentraleuropas waren 25 Schüler-Teams, darunter auch ein Team des SAP-Entwicklungszentrums in Bulgarien sowie ein reines Mädchenteam der SAP Niederlassung in Belgien. Betreut wurden die Teams von jeweils einem SAP-Mitarbeiter und einem Co-Coach – zumeist ein Lehrer oder Elternteil eines der Teammitglieder.
Als Teil ihres gesellschaftlichen Engagements fördert die SAP AG den High-Tech-Wettbewerb FIRST LEGO League bereits zum siebten Mal. Das internationale Bildungsprogramm für Schüler zwischen zehn und 16 Jahren verbindet Wissenschaft und Spaß und will die Generation von Morgen mit spannenden Aufgaben spielerisch für Wissenschaft und Technologie begeistern. Insgesamt unterstützen rund 250 SAP Mitarbeiter in 22 Ländern knapp 1.800 Kinder bei der Lösung von „Body Forward“.
In Deutschland wird die FLL dieses Jahr in 34 Regionalwettbewerben mit insgesamt 485 Mannschaften ausgetragen, darunter auch in Mannheim (20.11.2010) und Speyer (27.11.2010).
Neben den SAP Robonova als dem Gesamtsieger des regionalen Wettbewerbs Walldorf, haben sich erneut die Vorjahressieger SAP Nemokids für das Semi-Finale am 4. Dezember in Mannheim qualifiziert. Die Gewinner des Semi-Finales treffen dann im zentralen europäischen Finale am 20. Januar 2011 in Paderborn aufeinander.

Biomedizintechnologie – Innovative Lösungen aus LEGO
„Body Forward“, so lautet das Motto der diesjährigen FLL. Im Zentrum der Aufgabe steht die Erforschung des aktuellen Standes der Biomedizin und der in ihr verwendeten Technik. Auf dem Weg dorthin können die Teams neue Wege entdecken Verletzungen zu heilen, genetische Vorbelastungen zu überwinden und das Leistungsvermögen des Körpers zu verbessern. Alles mit dem Ziel, das Leben aktiver und gesünder zu gestalten. Nach wochenlanger Vorbereitung konnten die Teams nun endlich ihre aus Legosteinen, Sensoren und Motoren selbst entwickelten Roboter gegeneinander antreten lassen.

Beim Robot-Game musste der konstruierte Roboter Blutgefäße weiten, einem Patienten zu Hilfe kommen oder bösartige Zellen zerstören. Außerdem mussten die Mannschaften einen Forschungsauftrag erfüllen. In drei Teilaufgaben galt es ein Problem zu identifizieren und darzustellen – eine körperliche Einschränkung –, eine Lösung zu entwickeln und diese schließlich zu präsentieren. Hier mussten sich die Teams mit Fragen beschäftigen wie zum Beispiel: Wie beeinflusst beispielsweise ein fehlender Arm den Lebens- und Arbeitsalltag eines Menschen? Wo liegen die größten Schwierigkeiten? Welche Möglichkeiten gibt es, beispielsweise durch Technik, diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen. Neben Gesprächen mit Betroffenen, waren auch alle Teams aufgefordert sich mit Wissenschaftlern, Ärzten, oder auch Technikern auszutauschen.

„Unsere Mitarbeiter engagieren sich mit sehr viel Herzblut bei der FIRST LEGO League und stecken viele Stunden Freizeit in die Arbeit mit ihren Teams und fördern dadurch die das Interesse der Kinder an Wissenschaft, Technik und Forschung“, sagt Jen Roach, Leiterin Unternehmenskommunikation bei SAP. „Wir freuen uns besonders über den Besonders hohen Anteil an Mädchen, die sich hier mit Begeisterung an technischen Problemlösungen beteiligen.“ SAP fördert den Zugang gerade von Mädchen und Frauen zu den mathematisch-naturwissenschaftlich-technischen Fächern und Berufen.

FIRST LEGO League (FLL) ist ein globaler Robotics-Wettbewerb, der jährlich rund 145.000 Kinder und Jugendliche weltweit in einer sportlichen Atmosphäre an Wissenschaft und Technologie heranführt. Insgesamt 198 SAP-Teams nehmen daran teil; das sind nach Ländern aufgeschlüsselt: Deutschland (41), USA (44), Indien (19), Südafrika (20), Irland (21), Spanien (3), Türkei (1), Großbritannien (5), Japan (2), Israel (6), Belgien (1), Brasilien (2), Bulgarien (1), China (2), Ungarn (4), Kanada (12), Norwegen (1), Australien (2), Saudi-Arabien (1), Singapur (2), Ägypten (1), Frankreich (6).

Weitere Informationen:

Informationen zur FLL
Die FIRST LEGO League wurde 1998 durch die FIRST Foundation in den USA in Zusammenarbeit mit der LEGO Company ins Leben gerufen und wird seit 2001 in Deutschland veranstaltet. Zusätzliche Informationen zum Roboterwettbewerb im Internet: http://www.hands-on-technology.de/firstlegoleague

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Dienstleistungen, mit denen Firmen jeder Größe und in über 25 Branchen ihre Geschäftsprozesse auf Wachstum und Profitabilität ausrichten können. SAP-Anwendungen sind bei mehr als 95.000 Kunden in mehr als 120 Ländern im Einsatz. Gegründet 1972, ist SAP heute der weltweit drittgrößte unabhängige Softwareanbieter, mit Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr 2009 erzielte das Unternehmen einen vorläufigen Umsatz von 10,7 Mrd. Euro. SAP ist an mehreren Börsen gelistet, darunter an der Frankfurter Börse und dem New York Stock Exchange (NYSE: SAP). Weitere Informationen unter: www.sap.de oder www.sap.com.

Hinweis an die Redaktionen:
Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles, sendefähiges TV-Footage-Material, sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Presse:
Cathrin Wolf, SAP AG, 0171 3363695, ca.wolf@sap.com
Gabriele Hartmann, SAP AG, 0171 33 63 529, gabriele.hartmann@sap.com
SAP Presse-Hotline: +49(0)62 27-74 63 15

Leave a Reply