SAP stellt Weichen für die Zukunft: Über 500 Start-up-Unternehmen entwickeln Innovationen mit SAP HANA

Blog | 23. Juli 2013 von SAP News 0

Das SAP Startup Focus Program hat innerhalb von nur 16 Monaten eine hohe Akzeptanz in der Gründerszene erreicht. Über 500 Start-up-Unternehmen aus 54 Ländern nehmen inzwischen an dem Programm teil, das im März 2012 ins Leben gerufen wurde, um gezielt junge Unternehmen zu fördern. Die von den Start-ups entwickelten Innovationen reichen von Echtzeit-Root-Cause-Analysen für Fertigungsunternehmen über analytische Algorithmen für den Einzelhandel bis hin zur Analyse unstrukturierter Big Data.

Das SAP Startup Focus Program richtet sich speziell an Jungunternehmen aus den Bereichen Big Data, vorausschauende Analysen und Echtzeitanalysen. Sie erhalten Unterstützung, um ihre Geschäftsabwicklung zu optimieren und neue Anwendungen auf Basis von SAP HANA, der zukunftsweisenden In-Memory-Plattform der SAP, zu entwickeln. Oberstes Ziel ist es, Innovationen zu fördern. Hierzu bietet das Programm den Start-ups kostenlos Technologie, Support, Ressourcen und Zugang zu Experten im SAP-Umfeld, damit sie ihre Anwendungen auf Basis von SAP HANA schnell zur Marktreife bringen können.

Für Teilnehmer des Programms fand außerdem kürzlich der Wettbewerb „SAP Startup Focus Awards“ statt. Die Start-up-Unternehmen stellten ihre Lösungen vor und erläuterten, wie diese insbesondere von SAP HANA profitieren. Im Mai 2013 bei der SAPPHIRE NOW in Orlando verkündete Dr. Vishal Sikka, Vorstandsmitglied der SAP AG und Leiter des Bereichs Products and Innovation, die drei Gewinner: Warwick Analytics für die innovativste Lösung, die mit SAP HANA neues Terrain bei der Echtzeit-Root-Cause-Analyse für Fertigungsunternehmen erschließt; NexVisionix für die Lösung mit dem größten Potenzial, eine Branche zu verändern, und Semantic Visions für die Lösung mit dem größten sozialen Nutzen für die größte Zahl von Menschen. Die Gewinner wurden am 9. Juli 2013 in Palo Alto, USA, prämiert und hatten Gelegenheit, ihre Lösungen vor dem Aufsichtsrat der SAP AG zu präsentieren.

„Wir sind froh, am SAP Startup Focus Program teilzunehmen und sehr stolz auf unsere Prämierung als innovativstes Start-up-Unternehmen“, so Dan Somers, CEO, Warwick Analytics. „Das hohe Niveau der technischen und betriebswirtschaftlichen Unterstützung, die wir erhalten haben, hat uns eine enge Zusammenarbeit mit Kunden und der SAP ermöglicht und unsere Entwicklung in einer Weise beschleunigt, die wir nie erwartet hätten. Darüber hinaus haben wir nun eine klarere Vorstellung gewonnen, wie wir unser Angebot bei Fertigungskunden platzieren können.“

Weitere Informationen finden Sie im SAP Newsroom. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und @SAPStartups.

Pressekontakt:

Cathrin von Osten, SAP AG, +49 (0) 62 27-76 39 08, cathrin.von.osten@sap.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

Tags: , , , ,

Leave a Reply