Soccer team in a huddle

SAP und Apple setzen neue Maßstäbe bei User Experience

16. Mai 2016 von Sam Yen 0

Mit der kürzlich bekannt gegebenen Partnerschaft mit Apple ist die SAP ihrem Ziel, Anwendern von Unternehmenssoftware ein nahtloses Erlebnis zu bieten, ein großes Stück näher gekommen.

Künftig werden die leistungsfähigen Lösungen von SAP über native Apps auch auf den Mobilgeräten von Apple nutzbar sein. Die SAP verfügt über langjährige Erfahrung bei der Bereitstellung von Unternehmenssoftware, die in Kombination mit den vielfach ausgezeichneten Produkten von Apple erhebliche Vorteile für Anwender mit sich bringt und ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg ist, das Design unserer Unternehmensanwendungen zu verbessern.

Als wir 2013 auf der SAPPHIRE erstmals SAP Fiori präsentierten, haben wir damit ein deutliches Zeichen gesetzt, dass wir in unseren Unternehmenslösungen eine benutzerfreundliche Oberfläche mit zeitgemäßem Bedienkomfort bieten möchten. Für unsere Bemühungen wurden wir mit einem Red Dot Award für das Designkonzept von SAP Fiori 2.0 ausgezeichnet. Dies war für viele eine Überraschung und hat zugleich dazu geführt, dass man mit SAP nun auch erstklassiges Design verbindet.

Gemeinsam mit Apple haben wir die neue Designsprache SAP Fiori for iOS vorgestellt, die als Grundlage für eine native iOS-Benutzeroberfläche in Anlehnung an das Design von SAP Fiori dienen soll. Wir freuen uns sehr darüber, mit Apple einen Partner an unserer Seite zu haben, der in Sachen Design weltweit führend ist.

Durch die Zusammenarbeit mit Apple möchten wir neue Maßstäbe setzen, was die Benutzerfreundlichkeit von Unternehmensanwendungen betrifft. Neben einem vollkommen neuen Erlebnis für Anwender und Entwickler gehört hierzu auch ein neues Lernerlebnis. Unsere neue Partnerschaft zielt darauf ab, das Erlebnis für alle Gruppen zu revolutionieren:

1. Neues Benutzererlebnis

Im Rahmen der Partnerschaft mit Apple wird die SAP verschiedene native iOS-Apps für iPhone und iPad bereitstellen. Diese leistungsfähigen Apps entstehen auf Grundlage von Swift, der modernen, sicheren und interaktiven Programmiersprache von Apple, und werden sich in Sachen Bedienung an SAP Fiori for iOS anlehnen.

Durch die Kombination mit dem hohen Bedienkomfort von iOS ergeben sich auch neue Möglichkeiten, mit der preisgekrönten Benutzeroberfläche SAP Fiori die hohen Anforderungen der Anwender von Unternehmenssoftware zu erfüllen und die Entwicklung neuer Apps für ein überragendes Benutzererlebnis zu unterstützen.

Diese nativen Apps geben Zugriff auf Kerndaten und Geschäftsprozesse in SAP S/4HANA und nutzen gleichzeitig Funktionen von iPhone und iPad, wie den Fingerabdrucksensor Touch ID, die Ortungsdienste und Mitteilungen für den Zugriff auf SAP-Services. Damit lassen sich Geschäftsprozesse so intuitiv nutzen, wie die Anwender es von ihrem iPhone und iPad gewohnt sind. Wir haben uns beim Design ganz klar an den Nutzern orientiert. Dabei haben wir den Schritt vom reinen Oberflächendesign oder auch vom Benutzererlebnis hin zu einem Design vollzogen, das bei der Nutzung von Unternehmensanwendungen denselben Bedienkomfort bietet wie Verbraucher-Apps. So steht Ärzten, Außendienstmitarbeitern, Verkaufsmitarbeitern im Einzelhandel und Fachkräften in allen Branchen das Leistungsvermögen der SAP-Unternehmenssoftware nun direkt über die benutzerfreundliche Oberfläche des iPhone und iPad zur Verfügung.

2. Neues Erlebnis für Entwickler

Wie alle bei SAP bin ich sehr stolz auf unsere weltweite Entwicklergemeinde mit ihren 2,5 Millionen Mitgliedern. Die Zusammenarbeit zwischen SAP und Apple kann ihr Potenzial nur dann wirklich entfalten, wenn wir dieser talentierten und stetig wachsenden Gemeinde die Tools an die Hand geben, mit denen sie auch in Zukunft erstklassige Lösungen entwickeln und die Vorteile der neuen Partnerschaft nutzen können. Neben den neuen iOS-Anwendungen stellen wir unseren Partnern und Kunden deshalb außerdem ein Software Development Kit (SDK) für die Entwicklung eigener iOS-Apps auf Basis der SAP HANA Cloud Platform zur Verfügung. Diese Apps ermöglichen sowohl den Zugriff auf sämtliche Daten und Geschäftsprozesse in SAP S4/HANA als auch auf die nativen iOS-Funktionen.

3. Neues Lernerlebnis

Wir möchten unseren Anwendern nicht nur ein Benutzererlebnis bieten, das auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten ist, sondern ihnen auch kontinuierliches Lernen ermöglichen. Hierzu bieten wir über die neue SAP Academy for iOS entsprechende Schulungen und Werkzeuge an.

Über all diese Entwicklungen freue ich mich sehr, aber noch mehr fasziniert es mich, welche Auswirkungen dies auf unsere Branche hat. Bereits im vergangenen Jahr haben wir uns auf der SAP TechEd mit der Frage befasst, wie wir künftig bei der Entwicklung von Unternehmenssoftware den Schwerpunkt stärker auf das Design und die Benutzerfreundlichkeit legen können. Unsere Partnerschaft mit Apple ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung: Wir machen nun das preisgekrönte Design unserer Unternehmenssoftware den zahlreichen talentierten iOS-Entwicklern und Partnern zugänglich.

Anbieter von Unternehmenssoftware müssen ihre Lösungen kontinuierlich weiterentwickeln, und zwar stets mit Blick auf die Bedürfnisse unterschiedlicher Anspruchsgruppen – ob Verbraucher, Designer, Entwickler oder Mitarbeiter, die sich neue Kenntnisse aneignen möchten. Wir können und müssen den Menschen im Arbeitsalltag ein möglichst nahtloses Erlebnis bieten. Deshalb gilt es, beim Design den Menschen in den Mittelpunkt zu rücken, um über eine intuitive Oberfläche und ein ansprechendes Benutzererlebnis hinaus auch ein nahtloses Verbrauchererlebnis bieten zu können. Vor mehr als zehn Jahren haben wir bei SAP damit begonnen, bei der Entwicklung unserer Software auch die Menschen zu berücksichtigen, die diese Software nutzen. Und wie unsere neue Partnerschaft mit Apple zeigt, macht sich diese Investition jetzt bezahlt.

Dieser Beitrag erschien ursprünglich auf SAP Business Trends.

Foto: Shutterstock

Tags: , ,

Leave a Reply