Soccer team in a huddle

SAP und Panasonic entwickeln gemeinsam Lösungen für videobasierte Sportanalysen

Newsbyte | 12. September 2014 von SAP News 0

Die SAP gab heute bekannt, dass im Rahmen einer gemeinsamen Initiative mit Panasonic innovative Lösungen für videobasierte Sportanalysen entwickelt werden sollen. Ziel der beiden Unternehmen ist es, die Video- und Überwachungssoftware von Panasonic in SAP Match Insights einzubinden. Das Analyse-Tool wurde von der SAP gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) als Prototyp für die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien entwickelt und wird bereits von ersten Vereinen erfolgreich im Training genutzt.

Die Video- und Überwachungssoftware von Panasonic liefert während eines Spiels Positionsdaten, die der Prototyp von SAP durch Analyse der entsprechenden geografischen Daten auswertet. Die speziell für dieses Projekt entwickelte HD-Kamera von Panasonic besteht aus vier auf einem Träger montierten Kameraeinheiten, die durch Echtzeit-Stitching Panoramabilder im 64:9-Format erzeugen. Mithilfe dieses Kamerasystems kann das Geschehen auf dem gesamten Spielfeld erfasst werden. Ultraweitwinkel-Kameras werden in der Regel an der Decke aufgehängt oder an der Dachkonstruktion eines Stadions befestigt. Die Kamera ist mit einem Computer und dem Internet verbunden, während die Software von Panasonic die geografischen Daten der Spieler und des Balls auf dem Feld erfasst. Die Datei mit den Rohdaten soll dann an die Plattform SAP HANA übertragen werden, die die Geodaten in 30 Positionen pro Sekunde aufschlüsselt und so eine präzise Echtzeitanalyse der Bewegungen jedes einzelnen Spielers und des Balls ermöglicht.

Videobasierte Sportanalysen in Verbindung mit SAP HANA stellen eine vielversprechende Alternative zu bisherigen Analyseverfahren dar, bei denen Daten über Sensoren an den Schienbeinschonern der Spieler oder am Ball erfasst werden. Die neue Methode ist insbesondere deshalb interessant, weil das offizielle Reglement das Tragen von Sensoren während eines Fußballspiels verbietet, der Einsatz von Videotechnik außerhalb des Spielfelds hingegen erlaubt ist.

Ein erster Prototyp, der im Rahmen der gemeinsamen Initiative entwickelt wurde, wird am Stand von Panasonic auf der IBC2014 International Broadcasting Conference vorgestellt, die vom 12. bis 16. September im RAI Centre in Amsterdam stattfindet.

Seit zwei Jahren entwickelt die SAP innovative Lösungen für die Sport- und Entertainmentbranche, mit denen Unternehmen und Vereine die Leistung ihrer Teams optimieren, ihren Umsatz steigern und das Fan-Erlebnis verbessern können. SAP arbeitet außerdem erfolgreich mit vielen weltbekannten Sportorganisationen und -verbänden im Segelsport, Golf, der Formel 1, Cricket, American Football, Baseball, Tennis, Basketball und Fußball zusammen. Insbesondere mit ihren Lösungen für die Analyse der Leistung von Fußballspielern und -mannschaften hat die SAP in den vergangenen Monaten weltweit für große Aufmerksamkeit gesorgt.

Weitere Informationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews.

Pressekontakt:
Kamila Laures, SAP SE, Tel.: +49 (30) 41092-252, kamila.laures@sap.com

Bildquelle: Shutterstock

Tags:

Leave a Reply