SAP verdreifacht Umsatz mit SAP for Retail in Asien

Feature | 30. August 2005 von admin 0

Mit diesem Ergebnis untermauert das Unternehmen seine Führungsrolle bei Lösungen für den Handel in der Region Asia Pacific (APA, ohne Japan). Immer mehr Handelsunternehmen entscheiden sich bei der Wahl einer Einzelhandelssoftware für SAP, um ihre Geschäftsprozesse zu verbessern. Dabei steht vor allem der Wunsch nach einer leistungs- und anpassungsfähigen technologischen Basis im Vordergrund, die auf Wachstum und Rentabilität ausgelegt ist. Folgende Einzelhandelsunternehmen entschieden sich vor kurzem für die SAP-Lösungen:

  • Hong Kong: PLC Group, Sino United Publishing (Holdings)
  • Indien: Barista, Café Coffee Day, Hariyali, Pantaloon Retail India, Vishal Megamart
  • Neuseeland: Farmers Trading Company
  • Philippinen: Ever Plaza Inc
  • Thailand: Index Living Mall, Shin Kong Mitsukoshi Department Store

Die Unternehmen wollen vor allem ihre zentralen Geschäftsprozesse optimieren, beispielsweise Beschaffung, Distribution, Transport und Logistik, Produktentwicklung, Bestandsübersicht, Finanzkontrolle, die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben sowie das Datenmanagement am Point of Sale.

SAP for Retail als sichere Investition

Pantaloon Retail India plant, durchgängige Geschäftsprozesse von der Unternehmenszentrale bis in die landesweit 60 Geschäftsstellen zu schaffen – vor allem in den Bereichen Finanzmanagement, Lagerhaltung, Lieferkettenmanagement, Produktentwicklung und bei der Integration des Point of Sale. Das Unternehmen will seine Präsenz in der Region kontinuierlich ausbauen, und setzt dafür auf eine unternehmensweite IT-Plattform um die immer komplexeren Abläufe zu bewältigen, die Kernprozesse zu optimieren und somit letztendlich besser auf Kundenwünsche eingehen zu können.

Sino United Publishing Ltd. (SUP), ein führender Verlag aus Hong Kong mit mehr als 50 Groß- und Einzelhandelsniederlassungen in Hong Kong, China, Südostasien, USA und Kanada, wählte SAP, um Geschäftsabläufe effizienter zu gestalten und künftiges Wachstum voranzutreiben. mySAP ERP eröffnet Sino United eine weitreichende, aktive Steuerung seines gesamten operativen und administrativen Umfeldes. Durch eine Reihe von Applikationen für Warenwirtschaft, Verkauf und Vertrieb, Datenauswertung und weitere handelsspezifische Prozesse, ist SUP in der Lage, kritische Unternehmensanforderungen zu adressieren.
Zahlreiche globale Kunden von SAP, die in Asien geschäftlich aktiv sind, haben sich ebenfalls für die Handelslösungen von SAP entschieden, um ihre Geschäftsprozesse zu optimieren. Samsonite, B&Q and The Body Shop reduzieren mit SAP die Komplexität ihrer IT und fördern gleichzeitig ihre Innovationsfähigkeit. Darüber hinaus senken sie Betriebskosten und realisieren flexible Geschäftsstrategien. So schaffen die Unternehmen eine solide Basis für ihre Wachstumsziele.

„In Zeiten der Konsolidierung sowohl im Handels- als auch IT-Bereich haben sich immer mehr Einzelhändler des asiatischen Raums für SAP for Retail als langfristig sichere Investition entschieden“, erklärt Léo Apotheker, Vorstandsmitglied der SAP und verantwortlich für Marketing und Vetrieb, Beratung und Schulung. „In einer Branche, die von hartem Margendruck und exakt definierten Erfolgszielen geprägt ist, bietet SAP Handelsunternehmen konkrete Lösungen, die sie umgehend erfolgreich einsetzen können. Zum anderen liefert SAP kundenorientierte Neuerungen, die es ihnen ermöglichen, sich zukünftigen Veränderungen in ihrer Branche jederzeit flexibel anzupassen.“

Quelle: SAP AG

Leave a Reply