Soccer team in a huddle

SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014

Pressemitteilung | 12. Januar 2015 von SAP News 0

SAP führt den Wandel zum Cloud-Anbieter mit einem Umsatzwachstum von 72 % im vierten Quartal und 45 % im Gesamtjahr an
  • Cloud-Geschäft legt zu – Cloud-Subskriptions- und ­Supporterlöse (Non-IFRS) stiegen im vierten Quartal um 72 %, im Gesamtjahr 2014 um 45 %; Prognose erreicht
  • Starkes Wachstum der Cloud Billings: Berechnete Cloud Billings (Non-IFRS) stiegen um 115 % im vierten Quartal
  • Höherer Anteil der besser vorhersehbaren Cloud- und Supporterlöse
  • Prognose für Software- und softwarebezogene Serviceerlöse erreicht, obwohl sich die Verlagerung von Einmalumsätzen durch Lizenzverkauf zu mehr ratierlichen Umsätzen beschleunigte
  • Prognose für das Betriebsergebnis (Non-IFRS) erreicht, obwohl das Unternehmen seine Kapazitäten für das Cloud-Geschäft beträchtlich ausweitete
  • Abschluss der Übernahme von Concur erweitert das weltweit größte Geschäftsnetzwerk um den Markt für Geschäftsreisen, der ein Volumen von 1,2 Billionen US$ aufweist

WALLDORF Die SAP SE hat heute nach einer ersten Durchsicht der Ergebnisse für das vierte Quartal 2014 die vorläufigen Ergebnisse für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2014 veröffentlicht.

Für das Gesamtjahr 2014 verzeichnete die SAP ein außergewöhnlich starkes Wachstum in ihrem Cloud-Geschäft und führt weiterhin diesen branchenweiten Transformationsprozess an. Die angestrebten Cloud-Umsatzziele wurden erreicht – mit einem Anstieg der Cloud-Subskriptions- und -Supporterlöse (Non-IFRS) im Gesamtjahr zu aktuellen und währungsbereinigten Kursen um 45 % auf 1,10 Mrd. €[1]. Das Unternehmen erzielte auch eine solide Entwicklung bei den Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen, obwohl sich die Verlagerung von Einmalumsätzen durch Lizenzverkauf zu ratierlichen Umsätzen beschleunigte. Die Software- und softwarebezogenen Serviceerlöse (Non-IFRS) stiegen währungsbereinigt um 7 % (um 6 % auf 14,87 Mrd. € zu aktuellen Kursen) womit das Ziel eines währungsbereinigten Wachstums von 6% – 8 % für das Gesamtjahr erreicht wurde. Das Betriebsergebnis (Non-IFRS) ist währungsbereinigt um 3 % auf 5,63 Mrd. € gestiegen (um 3 % auf 5,64 Mrd. € zu aktuellen Kursen). Damit wurde das Gesamtjahresziel von währungsbereinigt 5,6 Mrd. € – 5,8 Mrd. € erreicht.

Mit einem Anstieg der währungsbereinigten Cloud-Subskriptions- und ­Supporterlöse (Non-IFRS) im vierten Quartal um 59 % im Vergleich zum Vorjahr (72 % zu aktuellen Kursen) ist die SAP das am schnellsten wachsende Unternehmen unter den großen Anbietern von Cloud-Unternehmenslösungen [2].

Die auf das Jahr hochgerechneten Erlöse im Cloud-Bereich übersteigen nun 1,7 Mrd. €[3] oder 2,0 Mrd. US$ [4] (Annual Cloud Revenue Run Rate). Die berechneten Cloud Billings (Non-IFRS) stiegen um 115 % (währungsbereinigt um 87 %) im vierten Quartal. Die abgegrenzten Umsätze auf Cloud-Subskriptionen und -Support (Non-IFRS) lagen zum 31. Dezember 2014 bei 729 Mio. €. Dies entspricht einem Anstieg um 63 % im Jahresvergleich (währungsbereinigt um 45 %)[5].

SAP HANA, die Plattform für Echtzeit-Unternehmensanwendungen, hatte erneut ein ausgezeichnetes Quartal und ist weiterhin ein wesentlicher Wachstumsmotor für die SAP. Auch im vierten Quartal ist die hohe Kundennachfrage wieder hervorzuheben.

„Unsere Wachstumsstrategie haben wir 2014 erfolgreich fortgesetzt. Wir sind das am schnellsten wachsende Unternehmen unter den großen Anbietern von Cloud-Unternehmenslösungen und haben weltweit die meisten Nutzer. SAP HANA ermöglicht unseren Kunden immense Vereinfachungen sämtlicher Abläufe“, so Bill McDermott, Vorstandssprecher der SAP. „Angesichts der hohen Marktdurchdringung der Plattform SAP HANA geht es 2015 vor allem darum, die nächste Generation von Anwendungen auf der Basis von SAP HANA schneller einzuführen und das weltweit größte Geschäftsnetzwerk auszubauen. Unseren Kunden und unserem ständig wachsenden Partnernetz haben wir eine klar definierte Roadmap vorgelegt, Geschäftsprozesse künftig gemäß ‚Run Simple‘ einfach zu gestalten.“

„2014 erreichten wir bei den währungsbereinigten Software- und softwarebezogenen Serviceerlösen (Non-IFRS) ein solides Wachstum von 7 %. Dies entspricht unserem für das Gesamtjahr gegebenen Ausblick, obwohl wir weniger Einmalumsätze durch Lizenzverkauf, aber dafür erheblich mehr ratierliche Umsätze durch Neugeschäft erzielt haben“, sagte Luka Mucic, Finanzvorstand der SAP. „Das Betriebsergebnis ist gegenüber dem Vorjahr ebenfalls gestiegen, obwohl wir unsere Investitionen in die Cloud verstärkt haben, um auf die höher als erwartete Nachfrage zu reagieren. Mit der verstärkten Ausrichtung auf das Cloud-Geschäft und unseren wachsenden Supporterlösen bauen wir langfristig ein größeres, besser planbares Geschäft auf.“

DIE ERGEBNISSE IM DETAIL

KENNZAHLEN – 4. Quartal 2014

Alle 2014 Zahlen in dieser Pressemitteilung sind Näherungswerte, da diese Veröffentlichung vorläufige Zahlen beinhaltet.

Viertes Quartal 20141)
IFRS Non-IFRS2)
Mrd. €, falls nicht anders bezeichnet Q4 2014 Q4 2013 Verän-derung Q4 2014 Q4 2013 Verän-derung Veränd. währungs-bereinigt
             
Cloud-Subskriptionen und -Support 0,35 0,21 68% 0,36 0,21 72% 59%
Software 1,87 1,90 –2% 1,87 1,90 –2% –5%
Support 2,51 2,27 11% 2,51 2,27 10% 8%
Software und Support 4,37 4,17 5% 4,37 4,18 5% 2%
Software und softwarebezogene Serviceerlöse 4,72 4,38 8% 4,73 4,39 8% 5%
Umsatzerlöse 5,46 5,11 7% 5,47 5,11 7% 4%
Betriebsergebnis 1,75 1,80 –3% 2,13 2,10 1% –2%
Operative Marge in % 32,1 35,3 –3,2Pp 38,9 41,0 –2,1Pp –2,3Pp
  • 1) Alle Zahlen sind vorläufig und ungeprüft.
  • 2) Eine detaillierte Erläuterung zu SAP’s Non-IFRS Berechnung finden Sie online unter Grundlagen der Berichterstattung.

KENNZAHLEN – Gesamtjahr 2014

Gesamtjahr 20141)
IFRS Non-IFRS2)
Mrd. €, falls nicht anders bezeichnet GJ 2014 GJ 2013 Verän-derung GJ 2014 GJ 2013 Verän-derung Veränd. währungs-bereinigt
             
Cloud-Subskriptionen und -Support 1,09 0,70 56% 1,10 0,76 45% 45%
Software 4,40 4,52 –3% 4,40 4,52 –3% –3%
Support 9,37 8,74 7% 9,37 8,76 7% 8%
Software und Support 13,77 13,25 4% 13,77 13,28 4% 5%
Software und softwarebezogene Serviceerlöse 14,85 13,95 6% 14,87 14,03 6% 7%
Umsatzerlöse 17,56 16,82 4% 17,58 16,90 4% 5%
Betriebsergebnis 4,33 4,48 –3% 5,64 5,48 3% 3%
Operative Marge in % 24,7 26,6 –2,0Pp 32,1 32,4 –0,4Pp –0,7Pp
  • 1) Alle Zahlen sind vorläufig und ungeprüft.
  • 2) Eine detaillierte Erläuterung zu SAP’s Non-IFRS Berechnung finden Sie online unter Grundlagen der Berichterstattung.

BERECHNETE CLOUD BILLINGS

Die nachfolgende Tabelle stellt die Kennzahl berechnete Cloud Billings dar, die wir als Summe der Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und -Support einer Periode und der Veränderung der abgegrenzten Umsätze auf Cloud-Subskriptionen und -Support in derselben Periode definieren. Die Tabelle stellt Überleitungen unserer Kennzahl berechnete Cloud Billings (Non-IFRS) (einschließlich unserer währungsbereinigten Non-IFRS-Kennzahl) auf die Kennzahl berechnete Cloud Billings (IFRS) dar.

Berichtszeitraum 1. Oktober – 31. Dezember
Mio. €, falls nicht anders bezeichnet 2014 2013
IFRS Anp.* Non-
IFRS*
Währungs-einfluss** Non-IFRS
währ-
ungs-
ber-
einigt**
IFRS Anp.* Non-
IFRS*
Währ-
ungs-
ein-
fluss**
Non-IFRS währungs-bereinigt**
Cloud-Subskriptionen und -Support 349 10 360 –26 334 208 1 210 0 210
Endsaldo abgegrenzter Umsätze auf Cloud-Subskriptionen und -Support 719 10 729 –65 664 443 4 447 9 457
Anfangssaldo abgegrenzter Umsätze auf Cloud-Subskriptionen und -Support 498 0 498 –32 466 376 6 382 0 382
Veränderungen abgegrenzter Umsätze auf Cloud-Subskriptionen und -Support 222 10 231 –34 198 68 –2 66 9 75
Berechnete Cloud Billings 571 20 591 –59 532 276 0 276 9 285
Veränderungen (2014 vs. 2013, in %) 107% 115% 87%

* Anpassungen bei den (abgegrenzten) Umsätzen beziehen sich auf Umsätze aus Cloud-Subskriptionen und -Support und andere periodisch wiederkehrende Umsätze, die übernommene Unternehmen als eigenständige Unternehmen ausgewiesen hätten. SAP ist es aufgrund der IFRS-Rechnungslegungsvorschriften für Unternehmenszusammenschlüsse nicht erlaubt, diese Erlöse in voller Höhe auszuweisen.

* * Währungsbereinigte Umsatzzahlen werden berechnet, indem der Umsatz der aktuellen Berichtsperiode mit den durchschnittlichen Wechselkursen der Vorjahresperiode anstatt der laufenden Periode umgerechnet werden. Währungsbereinigte abgegrenzte Umsatzzahlen werden berechnet, indem der Anfangs- und Endsaldo der abgegrenzten Umsätze der aktuellen Periode als auch der Endsaldo der abgegrenzten Umsätze der Vorjahresperiode mit dem Wechselkurs zum Anfang der Vorjahresperiode umgerechnet werden.

Durch Rundungen können geringe Differenzen auftreten.

SAP wird weitere Informationen zu den Ergebnissen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2014 und den Ausblich für 2015 am 20. Januar 2014 veröffentlichen.

  • [1] Für das Gesamtjahr 2014 trugen Fieldglass 50 Mio. € und Concur 45 Mio. € zu den währungsbereinigten Erlösen aus Cloud-Subskriptionen und -Support (Non-IFRS) bei, ein Beitrag von 13 Pp zu der entsprechenden Wachstumsrate für das Gesamtjahr 2014.
  • [2] Im Vergleich mit Wettbewerbern der SAP, die auf das Jahr hochgerechnete Erlöse aus Cloud-Unternehmenslösungen von mehr als 1 Mrd. € ausweisen.
  • [3] Die auf das Jahr hochgerechneten Erlöse im Cloud-Bereich ergeben sich aus den Cloud-Subskriptions- und -Supporterlösen (Non-IFRS) (360 Mio. €) plus den cloudbasierten Beratungs- und sonstigen Serviceerlösen (Non-IFRS) (69 Mio. €) im vierten Quartal 2014 multipliziert mit vier.
  • [4] Umrechnung in US$ basierend auf einem US$/€-Wechselkurs von 1,21 US$/1,00 € zum Schlusskurs des vierten Quartals 2014.
  • [5] Die berechneten Cloud Billings sind die Summe der Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und -Support einer Periode und der entsprechenden Veränderung der abgegrenzten Umsätze auf Cloud-Subskriptionen und -Support in derselben Periode. Im vierten Quartal 2014 trug Fieldglass 19 Mio. € und Concur 45 Mio. € zu den Erlösen aus Cloud-Subskriptionen und -Support (währungsbereinigt) bei. Der Beitrag von Concur zu den abgegrenzten Umsätzen auf Cloud-Subskriptionen und -Support (Non-IFRS) lag zum Stichtag der Concur-Akquisition (4. Dezember 2014) bei 61 Mio. € (IFRS: 42 Mio. €) und zum 31. Dezember 2014 bei 71 Mio. € (IFRS: 62 Mio. €).
Zusätzliche Informationen

Umsatz- und Ergebnis-Kennzahlen für 2014 beinhalten die Umsätze und Ergebnisse von hybris und von Concur sowie Fieldglass seit dem Zeitpunkt der Akquisition, also 4. Dezember bzw. 2. Mai 2014. Die Vergleichszahlen für 2013 beinhalten weder Concur noch Fieldglass und hybris erst ab dem 1. August 2013.

Weitere Informationen zu den Non-IFRS-Anpassungen und ihren Beschränkungen sowie zu währungsbereinigten und Free-Cashflow-Kennzahlen finden sich in dem Dokument „Non-IFRS-Finanzinformationen“ im Internet unter www.sap.de/investor

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Für weitere Informationen:

Investor Relations:

Stefan Gruber                +49 6227 7-44872               investor@sap.com, CET

Presse:
Nicola Leske                   +49 (6227) 7-50852             nicola.leske@sap.com, CET

Daniel Reinhardt            +49 (6227) 7-40201             daniel.reinhardt@sap.com, CET

Andy Kendzie                 +1 (202) 312-3919               andy.kendzie@sap.com, ET

 

Folgen Sie SAP Investor Relations auf Twitter @sapinvestor.

 

 

Tags:

Leave a Reply