Soccer team in a huddle

Das Sportjahr der SAP im Rückblick

Feature | 19. Dezember 2017 von Claudio Brecht

Die SAP fördert seit langem verschiedenste Sportarten – von Segeln, über den Pferdesport bis hin zum Fußball. Auch 2017 war ein erfolgreiches Jahr für SAP Sports.

Echtzeitmessungen mit SAP Sailing Analytics

Bei der Kieler Woche im Juni konnten Anwender mit Virtual Reality in die virtuelle Segelwelt des SAP Extreme Sailing Teams eintauchen. Dabei wurde verdeutlicht, wie SAP-Lösungen, insbesondere SAP Sailing Analytics, Segel-Crews weltweit bei mittlerweile fast 10.000 Rennen unterstützen können und welche Rolle aktuelle Daten, die während des Rennens in Echtzeit genutzt werden, dabei spielen. Am 4. Dezember wurde das SAP Extreme Sailing Team zum ersten Mal zum Sieger der Extreme Sailing Series gekürt.

SAP Sailing Analytics macht den Segelsport transparenter: Die Lösung nutzt Cloud- und In-Memory-Technologie und verarbeitet GPS-Daten und Windmessungen in Echtzeit. Durch Analysen nach der Regatta und Zugang zu den gesammelten Daten sind die Segler in der Lage, ihre Rennleistungen zu beurteilen und auszuwerten und dadurch ihre Taktiken zu verfeinern und sich zu verbessern. SAP Business Analytics stellt damit Sportlern, Trainern, Fans und den Medien das Tool zur Verfügung, mit dem sie Daten zu vergangenen und aktuellen Segelveranstaltungen und Wettfahrten durchsuchen und analysieren können.

Elfmeterschießen ohne Zettel

Der FIFA-Konföderationen-Pokal wurde in diesem Jahr ebenfalls im Juni ausgetragen. Hier konnte die deutsche Nationalmannschaft zum ersten Mal den Turniersieg erringen. Die SAP als Sponsor des DFB-Teams half dabei mit.

Nachdem 2014 noch ein früher Vorgänger von SAP Sports One eingesetzt wurde, konnte Bundestrainer Jogi Löw bei der Europameisterschaft 2016 schon auf ausgefeilte Gegneranalysen mittels der SAP Cloud Platform zurückgreifen. Nationaltorwart Manuel Neuer brauchte damals für den Sieg im Elfmeterschießen gegen Italien keinen Zettel wie Jens Lehmann noch 2006: „Penalty Insights“, eine App der SAP-Lösung, sorgte für die nötige Vorbereitung.

Als Pionier im Bereich Virtual Reality für den Fußball ist die SAP stets bedacht jüngste Fortschritte anwendbar zu machen. Technologien wie maschinelles Lernen und das Internet der Dinge (IoT) helfen dabei, detaillierter zu analysieren und die kognitiven Fähigkeiten der Spieler zu steigern. Seit November ist die SAP offizieller Sponsor der DFB-Akademie, um diese Entwicklung weiter zusammen zu vertiefen. Die SAP drückt der DFB-Auswahl die Daumen für die Weltmeisterschaft nächstes Jahr in Russland.

SAP in der Bundesliga

Neben der Nationalmannschaft setzen auch Vereine auf SAP-Lösungen. Durch die Leistungsstärke und Geschwindigkeit von SAP HANA können sich Fans des FC Bayern München künftig nicht nur mit Berichten, sondern auch mit Videos direkt über das Spielgeschehen zu informieren. Auch im Stadion setzt der Verein voll und ganz auf Technologie: Mit schnellem WLAN und digitalen Funktionen, die direkt am Platz auf der Tribüne genutzt werden können, wird ein dynamisches Live-Erlebnis geschaffen.

Die TSG 1899 Hoffenheim verbessert zusammen mit der SAP nicht nur das Fanerlebnis, sondern steigert ebenso die Leistung der Profis. Die zentrale Lösung der TSG hierfür ist SAP Sports One. Von Team-Management über Trainingsplanung, Spieler-Fitness und Performance-Analysen bis hin zu Scouting und Talentfindung, lässt sich die gesamte Vereinsarbeit damit managen, egal ob für das U19-Team oder die Bundesliga-Mannschaft. So erhalten zum einen die Trainer und Physiotherapeuten einen detaillierten Überblick über den aktuellen Trainings- und Gesundheitsstatus sowie die Spielleistungen jedes einzelnen Spielers. Gleichzeitig erhält jeder Spieler die für ihn optimalen Trainings- und Gesundheitspläne sowie eine bestmögliche individuelle Spielvorbereitung. Gemeinsam können sie Siegstrategien entwickeln, Spiel- und Trainingssituationen schnell auswerten und Strategien entsprechend anpassen.

Fest im Stattel mit SAP Event Ticketing

Seit 1924 findet der CHIO (Concours Hippique International Officiel) in Aachen statt. Mit SAP verbindet das „Weltfest des Pferdesports“ eine langjährige Partnerschaft.

Im Rahmen des Technologiesponsorings unterstützt SAP unter anderem das mobile Eventerlebnis für die Reitsportfans. Besucher und Fans erhalten mit der CHIO Aachen App über ihre Smartphones oder Tablets vielfältige aktuelle Informationen zur Veranstaltung und zum Sport, sie können als “Spectator Judges” selbst Bewertungen in Echtzeit vergeben, die Daten der Reiter im Geländeparcours dank Sensorübertragung grafisch verfolgen oder spielerisch ihr Wissen über den Wettbewerb testen und erweitern.

Mit SAP Event Ticketing verfügt der CHIO Aachen nun auch über eine flexible, skalierbare Ticketing-Lösung, in die sich künftig auch weitere interne und externe Verkaufskanäle ebenso einbinden lassen wie Social Services wie etwa Social Logins oder Sharing-Funktionen. Je nach Anlass lassen sich mit der Lösung verschiedenste Ticket-Medien und Veranstaltungstypen, wie zum Beispiel Einzel- und Dauerveranstaltungen oder Wahl-Abos, aufsetzen und verkaufen.

Darüber hinaus können Veranstalter über SAP Event Ticketing ihren eigenen gebrandeten Online-Shop aufbauen – eine hervorragende Gelegenheit, das eigene Event von Anfang an bestmöglich zu präsentieren und den Ticketkauf leicht und intuitiv zu gestalten, egal auf welchem Endgerät. So kann man im Online-Shop des CHIO Aachen über eine 3D-Applikation die einzelnen Stadien am Bildschirm erkunden und sich die Perspektive für jeden einzelnen Sitzplatz per 360-Grad-Blick anzeigen lassen. Auch diese Funktion konnte der CHIO Aachen nahtlos in das SAP-System einbinden, ohne dafür besondere Erweiterungen vornehmen zu müssen. Für 2018 ist darüber hinaus geplant, bereits gekaufte Tickets über die integrierte Zweitvermarktung von SAP Event Ticketing anzubieten.

SAP HANA bedient Statistikbegeisterte im Basketball

Auch im Bereich Basketball kommen SAP-Lösungen zum Einsatz. Die National Basketball Association (NBA) hat gemeinsam mit ihrem SAP-Partner eine Statistikwebsite entwickelt, die auf den Zugriff von mehreren Tausend Benutzern ausgelegt ist. Bei 4,5 Billiarden möglichen Datenkombinationen hilft SAP HANA die verschiedenen Datenbearbeitungen für die Fans zu bewältigen.

Die Technologie auf Basis der In-Memory-Datenbank ist in den vergangenen fünf Jahre konstant das Herzstück von NBA.com/Stats gewesen. Trotzdem wird sie immer noch weiterentwickelt: Das Analytics-Team der NBA fügt ständig neue Funktionen hinzu. In diesem Jahr war es beispielsweise die frisch gebackene Hustle-Statistik, die Blocks, zurückgewonnene Bälle, Offensiv-Fouls und Korbwürfe bei starker Verteidigung umfasst. Das sind Informationen, die früher nicht vorlagen und die Trainern und Fans die tatsächliche Leistung jedes Spielers besser verdeutlichen.

Basketballbegeisterten stehen jetzt mehr Optionen zur Verfügung, als sich nur ihr Lieblingsteam im Fernsehen anzusehen. Sie haben Zugriff auf sämtliche Statistiken, können die Daten beliebig verwenden und nicht nur über ihr favorisiertes Team, sondern auch über NBA-Spieler und andere Mannschaften mehr erfahren. Das Fanerlebnis geht über deren Heimatorte hinaus. Denn sie schauen sich Turniere an, verfolgen die Performance der Sportler und ihrer Teams und sehen auf der Statistik-Seite, wenn diese Geschichte schreiben. Das ist sowohl für die NBA, als auch für die Zuschauer ein Gewinn.

SAP Tennis Analytics ermöglicht umfassende Analysen

Aus der langjährigen Partnerschaft der SAP mit der Women’s Tennis Association (WTA) ging dieses Jahr SAP Tennis Analytics for Media hervor. Innovative Technologien und Analysefunktionen sollen dazu beitragen, Tennis für Spielerinnen, Trainer, Turnierveranstalter, Zuschauer und Fans noch attraktiver zu machen.

Die Lösung ermöglicht auf der Grundlage von SAP Leonardo Machine Learning und SAP Predictive Analytics detaillierte Analysen von historischen und Echtzeitdaten, aus denen sich neue Erkenntnisse ableiten lassen. Unter anderem sind direkt während eines Matches Vergleiche zwischen einzelnen Spielerinnen, Turnieren und Erfolgsstatistiken möglich. Eine brandneue Alert-Funktion benachrichtigt Anwender außerdem über Ausreißer in den Vergleichsdaten von Spielerinnen und ermöglicht den Abruf von Statistiken mit kontextbezogenen Daten, die aussagekräftige Erkenntnisse liefern.

Tags: , ,