Stadt Paris entscheidet sich für SAP

Feature | 30. Mai 2006 von admin 0

Um ihre Zentralverwaltung besser zu strukturieren, wird die Stadt Paris ihre bestehende Finanzsoftware durch mySAP ERP ersetzen. Die französische Hauptstadt zählt damit zu der weltweit wachsenden Zahl an Regierungsbehörden und öffentlichen Verwaltungen, die sich für Anwendungen aus dem Lösungsportfolio SAP for Public Sector entscheiden, um ihre Prozesse zu optimieren. Die SAPPHIRE ´06 findet vom 30. Mai bis 1. Juni 2006 in Paris statt.
Die Stadt Paris wird das integrierte Lösungsportfolio einsetzen, das SAP speziell für den öffentlichen Sektor entwickelt hat. Damit erzielt die Stadtverwaltung eine höhere Transparenz im Finanzwesen und hilft ihren Beamten, die Bürgerdienste für die 2,1 Millionen Einwohner zu verbessern sowie fundiertere Entscheidungen in der Verwaltung zu treffen. Auf Basis des SAP-Systems kann die Stadt außerdem Verfahren und Prozesse entwickeln, die dem neuen Haushaltsrahmengesetz (Loi Organique des Lois de Finances, LOLF) entsprechen, das vom französischen Parlament erlassen wurde, um die Transparenz bei öffentlichen Ausgaben zu erhöhen.
Im Rahmen des Auswahlverfahrens unterzogen Beamte der Stadt Paris verschiedene Softwareanbieter einer gründlichen Evaluation und berieten sich mit vergleichbaren Stadtverwaltungen, darunter Wien, Madrid und ihre Partnerstadt Rom, die alle auf SAP-Software setzen. Neben umfassender Expertise im öffentlichen Sektor suchte die Stadt auch nach einer Lösung, die eine Migration auf eine Open-Source-Umgebung zulassen würde. Das Angebot der SAP überzeugte: Die SAP-Lösungen sind bereits seit 1999 auf Linux einsatzfähig und Open-Source-Datenbanken werden konsequent unterstützt. Für die aktuelle und zukünftige Anwendungsinfrastruktur ziehen die Pariser Beamten außerdem den Einsatz der SAP NetWeaver-Plattform in Betracht, da deren offene und standard-basierte Architektur größtmöglichen Entscheidungsspielraum hinsichtlich der Technologie-Roadmap eröffnet.
„Das Finanzmanagement wird zum Rückgrat aller Prozesse in unserer Abteilung und der Stadtbehörde”, plant Pierre Guinot-Delery, Generalsekretär der Stadt Paris. Mit der Unterstützung von SAP Consulting übernimmt Accenture die Implementierung, die Schulung sowie die Inbetriebnahme von mySAP ERP. Die Implementierung startet im ersten Quartal 2007. Bei Abschluss des Roll-Out, geplant für Anfang 2008, werden rund 2000 Anwender mit der Lösung arbeiten.
„Regierungen auf der ganzen Welt stehen vor der Herausforderung, ihre IT-Systeme zu transformieren und gleichzeitig dem wachsenden öffentlichen Druck nach mehr Transparenz bei ihren Ausgaben gerecht zu werden”, erklärt Léo Apotheker, Vorstandsmitglied der SAP. „Die herausragenden Lösungen der SAP bilden eine moderne und flexible Infrastruktur mit der die Stadt Finanzprozesse in Echtzeit unterstützen und öffentliche Ressourcen besser verwalten kann. Als Bürger der Stadt Paris bin ich besonders stolz darauf, dass SAP die führende Rolle bei dieser Verwaltungsmodernisierung spielen wird.”
Die Stadt Paris zählt zur wachsenden Zahl öffentlicher Organisationen in Frankreich, die sich für SAP entscheiden, um ihr Finanzwesen zu optimieren und somit Betriebseffizienz und Reaktionsfähigkeit zu erhöhen. Weitere Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit sind die französische Regierung mit dem CHORUS-Projekt, die französische Forstverwaltung (Office National des Forêts, ONF) sowie das Nationale Zentrum für wissenschaftliche Forschung (Centre National de la Recherche Scientifique, CNRS).
Weitere Informationen

Quelle: SAP AG

Tags:

Leave a Reply