Vollgas mit Automotive-Software

Feature | 12. Januar 2012 von Iris Nagel-Martin und Dirk Sonntag 0

Die weltweit tätige Progress-Werk Oberkirch AG (PWO) befindet sich auf der Erfolgsspur. Alles greift wirkungsvoll ineinander: Innovationskraft, Technologie-/Produktionskompetenz, eine klare Positionierung sowie ein umsichtig agierendes Management. Zudem sind die Geschäftsprozesse ausgefeilt und eng mit einem definierten und gelebten IT-Leitbild verzahnt. Neben dem Stammsitz in Oberkirch nahe Offenburg in Südbaden ist PWO in Tschechien, in Kanada, Mexiko und China mit eigenen Unternehmen sowie über Kooperationspartner rund um den Globus vertreten. Entwickelt und hergestellt werden von PWO für zahlreiche OEMs und First Tier Supplier anspruchsvolle Metallkomponenten und Subsysteme für Elektrik und Elektronik, Strukturkomponenten/Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk sowie Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung.

Interner IT-Serviceprovider

„Unsere IT-Strategie leitet sich uneingeschränkt von der Unternehmensstrategie beziehungsweise von den Unternehmenszielen ab. Im Vordergrund steht, die Businessprozesse durch nutzenbringende und passgenaue IT-Lösungen zu unterstützen und als IT-Serviceprovider unseren internen Kunden zur Seite zu stehen“, erläutert Erich Sutterer, Leiter Organisation/IT und Lean-Management. Zum IT-Leitbild zählt PWO die Standardisierung von Geschäftsprozessen, den Einsatz konsolidierter beziehungsweise standardisierter IT-Anwendungen und -Systeme, die Roll-out-Fähigkeit von IT und Geschäftsprozessen, die weltweite IT-Nutzung, die hohe Verfügbarkeit und Sicherheit, ein effizientes IT-Servicemanagement sowie die Wirtschaftlichkeit.

Das zentrale IT-Anwendungs-Business-Backbone bei dem renommierten mittelständischen Automotive-Spezialisten stellt heute SAP dar: 650 User benutzen die Branchenlösung All for Automotive von der All for One Steeb auf der Basis von SAP ERP ECC 6.0. Zusammen mit anderen Lösungen wie Manufacturing Execution System (MES), CRM, Management Information System (MIS) samt der Betriebsdatenerfassung (eBDE), Projektmanagement (PM) oder EDI werden die speziellen Geschäftsprozesse von PWO in Verwaltung und Logistik durchgängig und bedarfsgerecht abgedeckt.

Vorteilhaftes Outsourcing

Neben der SAP Business All-in-One-Lösung  setzt PWO auch auf Outsourcing-Services von All for One Steeb. Die gesamte SAPAnwendungslandschaft einschließlich der EDI-Systeme wird daher extern in den Rechenzentren des langjährigen SAP-Partners betreut, täglich 24 Stunden . Und das insbesondere »aus Gründen der Wirtschaftlichkeit. »Unseren Überprüfungen zufolge könnten wir das SAP- sowie das EDI-Outsourcing inklusive festgelegter Service Level Agreements nicht kostengünstiger erbringen. Zudem sind wir durch den IT-Fremdbezug in gewisser Art und Weise unabhängig von gewissen Technologieentwicklungen«, streicht Sutterer heraus.

Bei PWO selbst sind rund 25IT-Mitarbeiter für die gesamte IT inklusive der SAP-Anwendungen tätig. Nach Angaben des Unternehmens beträgt das gesamte Datenwachstum pro Jahr knapp 20 Prozent. Hierbei schlagen besonders PLM-Daten bei dem Automotive-Spezialisten zu Buche.

 

Tags: ,

Leave a Reply