SAP Partnernews 24/2011

Feature | 1. Juli 2011 von Daniel Hardt 0

(Screenshot: OpenText)

Social Workplace vernetzt Mitglieder von Projektteams (Screenshot: OpenText)

OpenText: Neue Version Social Workplace

Auf der Enterprise 2.0 Konferenz in Boston stellte OpenText das nächste Release für Social Workplace vor. Die Software erlaubt kollaboratives Arbeiten auf Basis von Social Media und eignet sich besonders die Mitglieder von Projektteams untereinander zu vernetzen. Social Workplace wird als SaaS-Model angeboten oder kann direkt vor Ort implementiert werden. Neu sind die  optionale Integration mit der OpenText ECM Suite 2010 für Record Management und Corporate Governance, Chat-Funktionen sowie ein erweiterter Wiki-Editor. Zudem hat OpenText kürzlich einen Podcast veröffentlicht, welcher Social Workplace im Einsatz zeigt.

Fujitsu: SAP HANA Demo Center

Fujitsu bietet mittlerweile eine von SAP zertifizierte Infrastruktur für SAP In-Memory Appliance (SAP HANA) an. Die erste große Implementierung von SAP HANA bei Mitsui & Co., LTD wurde ebenfalls abgeschlossen. Zudem errichtet Fujitsu in Neckarsulm, zusammen mit der Fujitsu-Tocher TDS, ein weltweites SAP HANA Demo Center. Kunden können von jedem beliebigen Standort auf das Demo Center zugreifen, sich von Fujitsu beraten lassen und individuelle Anwendungsszenarien konzipieren. Weiterhin soll der Austausch zwischen Kunden und Unternehmen über das Center helfen, die Entwicklung der Technologie voranzutreiben.

Steeb: Qualitätsmanagement visualisieren

Mit Steeb Plus QM-Auswertungen über SAP Crystal Reports bietet Steeb ein Add-On an, dass beim Qualitätsmanagement von Lieferketten hilft. Das Add-On erweitert SAP ERP und ermöglicht ein zielgerichtetes Reklamationsmanagement und eine detailliere Fehleranalyse.  Zum Lieferumfang gehören ppm-Auswertungen (parts per million) und Fehlerstatistiken in Bezug auf Kunden, Lieferanten, interne Prozesse, Fehlerhäufigkeit und Reklamationskosten.

Auswertungen können bei Bedarf verändert und erweitert werden, die Ausgabe von grafischen Detailberichten ist über SAP Crystal Reports, SAP BusinessObjects oder die Client-Software möglich. Steeb Plus QM-Auswertungen wird zum Festpreis angeboten und kann von Unternehmen selbst anhand eines Leitfadens innerhalb eines Tages installiert werden.

All for One Midmarket: Business ByDesign bei EasyWind

Die All for One Midmarket AG hat einen Partnervertrag mit Logistiker.de – Prof. Krieger Consulting GmbH abgeschlossen. Ziel ist es, eine Resellerbasis für das Volumengeschäft mit SAP Business ByDesign zu schaffen. Das IT- und Logistikberatungsunternehmen nutzt selbst Business ByDesign. Im Rahmen dieser Partnerschaft gewann All for One Midmarket gleichzeitig ein Neukundenprojekt für SAPs On-Demand Software. Die EasyWind GmbH ist Herrsteller für Kleinwindanlagen und wächst momentan europa- wie auch weltweit. Neben dem ERP, sollen auch die Komponenten SCM und CRM eingesetzt werden.

Saperion: Websites fit für Revision

Informationen die auf Websites veröffentlicht werden, unterliegen den gleichen rechtlichen Anforderungen zur Aufbewahrung wie Papierdokumente und E-Mails. Hinsichtlich Compliance-Anforderungen wie der Langzeitarchivierung nutzen Unternehmen häufig Lösungen, die auf die notwendigsten Funktionen beschränkt sind, so Herbert Lörch, CEO vom ECM-Anbieter Saperion. Oftmals werden Webinhalte dabei nicht berücksichtigt.

Mit Web-Content-Archive von Saperion werden die Anforderungen durch eine transaktionale Archivierung, welche den gesamten Datenstrom zwischen Anbieter und Besucher berücksichtigt, abgedeckt. Personalisierte Inhalte wie Web-Shop-Belege oder Web-Applikationen können gespeichert und individuellen Kundenakten zugeordnet werden. Weiterhin erlaubt die Lösung, Webinhalte mit definierbaren Metadaten anzureichern, archivierte Webseiten können im Saperion ECM-System recherchiert und bei Bedarf reproduziert werden.

Pironet NDH: Outsourcing des SAP-Betriebs

Bei VBW Bauen und Wohnen, größte Immobiliengesellschaft der Stadt Bochum, setzen die Berater auf das SAP-Vermietungsportal von Immologis. Mit der Nutzung einher ging die Migration auf SAP ERP 6.0 und ein Wechsel des Betriebsdienstleisters. Seit November 2010 kümmert sich Pironet NDH um den Betrieb der SAP-Landschaft aus der Cloud heraus. Die für die ERP-Umgebung benötigten Ressourcen werden als Infrastructure as a Service (IaaS) bereitgestellt. Zum Service-Paket gehören neben dem Bezug der IT-Ressourcen auch Verfügbarkeitszusagen (SLAs), mit denen typische Lastspitzen abgedeckt werden.

Tags: ,

4 comments

  1. Rooney Miller

    Partnernews. Wollte euch schon immer mal sagen, dass ich ein Fan dieser Partnernews bin.

    • Pat Smith

      Geht mir auch so

Leave a Reply