Steigende Nachfrage nach Klimadatenmanagement mit SAP und Carbon Disclosure

Blog | 30. August 2011 von SAP News 0

SAP NEWSBYTE — 30.08.2011: SAP und Carbon Disclosure Project (CDP), die führende unabhängige Reporting-Organisation für Informationen zum Klimawandel, verzeichnen eine steigende Nachfrage nach Reporting-Services von CDP. Das Serviceportfolio, das unter anderem auf Nachhaltigkeitssoftware von SAP basiert, ermöglicht Unternehmen den Zugriff auf komplexe Analysen und Branchendaten.

Dies ermöglicht Unternehmen in Sachen Umweltbilanz ein gezieltes Benchmarking. Seit ihrer Einführung im Jahr 2010 wurde die Software von über 40 Unternehmen implementiert, darunter Cisco, DuPont, E.ON, Boeing und Hess. Dies zeigt, dass der Markt verstärkt auf Analysesoftware setzt, um die Rentabilität seiner Maßnahmen zur Verminderung von Treibhausgasemissionen sowie einkommensfördender Geschäftsmöglichkeiten zu beurteilen und zu maximieren.

Die Software bietet einerseits dynamische Reportingfunktionen auf Basis von Analyse- und Nachhaltigkeitsanwendungen von SAP. Andererseits ermöglicht sie  den Zugriff auf die CDP-Datenbank mit Informationen über Treibhausgasemissionen, Wassermanagement und Strategien zum Klimawandel von über 3.000 Unternehmen. Damit lassen sich ein gezieltes Benchmarking durchführen, Risiken und Chancen im laufenden Betrieb ermitteln und die Ergebnisse über unterschiedliche Geschäftsbereiche und Länder analysieren. Unternehmen, die mit der Software arbeiten, profitieren von zuverlässigen Daten hinsichtlich des eigenen Energieverbrauchs und Kohlendioxidausstoßes, von Klimadaten der Wettbewerber sowie von Best Practices der Branche – und können dadurch die eigene Strategie weiterentwickeln, um sowohl ihre Klimabilanz als auch ihren Gewinn zu verbessern.

Unternehmen, die die Analysesoftware einsetzen, profitieren vom Zugang zu den umfangreichen CDP-Klimadaten:

  • „Dank der Analysesoftware von CDP können wir uns mit führenden Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit messen und so wertvolle Informationen für die Weiterentwicklung unser eigenen Strategie gewinnen.“
    Dawn Rittenhouse, Director, Sustainable Development, DuPont
  • „CDP Analytics ermöglicht uns, unsere verbesserte Emissionsleistung mit dem Markt zu vergleichen. Darüber hinaus unterstützen uns diese Funktionen dabei, neue Möglichkeiten zur Verminderung unseres Kohlendioxidausstoßes zu entwickeln.“
    Richard Scott, Head of Consultancy, E.ON Sustainable Energy
  • „CDP Reporter Services sind für die Senkung unserer Treibhausgasemissonen von größter Bedeutung. CDP Analytics ist unsere zentrale Datenquelle, mit der wir feststellen können, ob auch unsere Geschäftspartner (und Zulieferer) ihre Klimadaten und Umweltstrategien an CDP berichten.“
    Darrel Stickler, Sustainable Business Practices, Cisco Systems

Weitere Informationen über CDP Reporter Services und zur Mitgliedschaft bei CDP sind auf der CDP-Webseite erhältlich. Weitere Informationen über SAP-Software und ihren Beitrag zu umweltfreundlicheren Unternehmen stehen im Sustainability Newsroom sowie im Nachhaltigkeits-Bereich auf der SAP-Webseite bereit. Verfolgen Sie SAP auf Twitter unter @sapnews und @sustainableSAP.

 

Ansprechpartner für die Presse:

Bettina Wunderle, SAP AG, +49 (0) 75 44 – 97 05 38, bettina.wunderle@sap.com

SAP Presse-Hotline: +49 (0) 62 27-74 63 15, press@sap.com

 

 

Tags:

Leave a Reply