IT-Lösungen für den Mittelstand

Feature | 23. Oktober 2007 von admin 0

Im Zentrum des diesjährigen Messeauftritts stehen die fünf neuen, voreingestellten und branchenspezifischen ERP-Komplettlösungen aus dem Lösungsportfolio SAP Business All-in-One sowie eine Vielzahl neuer Zusatzlösungen und Dienstleistungen für SAP Business One. SAP hatte zum Ende des dritten Quartals 2007 im deutschen Markt mehr als 165 Partner für SAP Business All-in-One und 90 Partner für SAP Business One.

SAP zeigt auf der SYSTEMS ihre neuen ERP-Komplettlösungen für Komponentenfertiger, Kleinserienfertiger, Automobilzulieferer, Kunststoffverarbeiter und Metallverarbeiter erstmals einem breiten Publikum. Die Lösungen wurden gemeinsam mit den Partnern All for One, applied international informatics, itelligence und Sycor konfiguriert, die auch beim Messeauftritt in München vor Ort sind. Die Lösungen werden zu günstigen Komplettpreisen angeboten: So sind beispielsweise zehn Lizenzen inklusive Implementierung bereits ab 90.000 Euro erhältlich.

Auch bei den SAP-Partnern stehen Branchenpakete hoch im Kurs. So konzentriert sich die Bielefelder itelligence AG auf der SYSTEMS auf ihr it.compact-Branchenprogramm und die it.compact-Pakete, die besonders auf die Bedürfnisse kleinerer mittelständischer Unternehmen zugeschnitten sind. Acht neue auf SAP Business All-in-One basierende Lösungen für Unternehmen aus der Fertigungsindustrie sind so voreingestellt, dass die Einführungszeiten erheblich reduziert werden können.

Die Steeb Anwendungssysteme GmbH fokussiert ebenfalls auf ihre Paketlösungen für den Mittelstand. Neue Lösungen für Unternehmensportale sowie zur Fertigungsplanung und -steuerung erweitern dieses Portfolio. Damit verfügt Steeb über insgesamt neun vorkonfigurierte betriebswirtschaftliche SAP-Lösungen für den Mittelstand. Auch der IT-Gesamtlösungsanbieter applied international informatics GmbH & Co. KG stellt mit SPEED express vorkonfigurierte Branchenkomplettpakete vor, die sich an den kleineren industriellen Mittelstand mit zehn bis 50 Anwendern richten. Durch ihren hohen Grad an Standardisierung können sie in drei bis vier Monaten eingeführt und zu attraktiven Konditionen angeboten werden.

Die Göttinger SYCOR GmbH – Entwicklungspartner der ERP-Komplettlösung für Kunststoffverarbeiter – demonstriert ihr Branchen-Knowhow und stellt ihre auf SAP Business All-in-One basierende Branchenlösung „sycor plastics“ für die mittelständische Kunststoffindustrie vor. Die top flow GmbH zeigt unter anderem ihr SAP-basiertes Manufacturing Execution System, das zu Paketpreisen ab 30.000 Euro angeboten wird, sowie Akten-Templates im SAP Records Management, die den Einstieg in die elektronische Aktenverwaltung bieten.

Zum Angebot der Data One GmbH gehören kompakte Softwarelösungen und generische Tools für projektbezogen arbeitende Dienstleister, HighTech-Unternehmen aus den Bereichen Bio- und Nanotechnologie sowie Hersteller von Solarzellen und Windkraftanlagen. Auch die cormeta AG verfolgt seit Jahren eine konsequente Branchenorientierung. Der SAP-Partner aus Ettlingen rückt deshalb seine für den Mittelstand zugeschnittenen Softwarelösungen für die Lebensmittelindustrie, die Textilwirtschaft und den technischen Handel in den Mittelpunkt seines Messeauftritts.
Erstmals präsentiert die All for One Midmarket Solutions GmbH in München ihr neues Factory Tool. Die webbasierte MES-Lösung ist in die Branchenlösungen des Herstellers integriert und adressiert Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Zulieferindustrie. Die Software schließt die Lücke zwischen Prozess- und Planungsebene und erlaubt es damit, die Fertigung transparenter und effizienter zu gestalten.

Als IT- und Servicespezialist für das Gesundheitswesen und den sozialen Bereich hat sich die RZV GmbH einen Namen gemacht. Das breitgefächerte Dienstleistungsangebot reicht von der betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und technischen IT-Beratung über die Realisierung von integrierten Gesamtsystemen bis hin zu Schulungen und Seminaren. Die ORGA GmbH aus Karlsruhe bietet Lösungen und Services speziell für mittelständische Projekt-Dienstleister und für das Verlagsmanagement. Die Angebote werden von Hosting-Services in einem eigenen Rechenzentrum ergänzt. Auch die Balgheimer teufel software GmbH macht ihren Kunden ein doppeltes Angebot: Neben Implementierung und Betreuung von SAP-Lösungen sowie der Entwicklung kundenspezifischer Anpassungen bietet sie Hosting und Betrieb der SAP-Systeme in einem eigenen Rechenzentrum.

Die Kirbis GmbH & Co. KG, die über langjährige Erfahrung in der Erarbeitung von IT-Lösungen für mittelständische Unternehmen verfügt, ist mit einer breiten Angebotspalette vertreten. Das Portfolio basiert auf SAP Business One oder SAP Business All-in-One und umfasst standardisierte Lösungen zu überschaubaren Kosten.

Zusatzlösungen für SAP Business One

Die Novaline Informationstechnologie GmbH stellt eine Reihe vollständig integrierter, horizontaler Zusatzlösungen für SAP Business One vor, darunter eine Erweiterung zur E-Mail-Archivierung und eine E-Billing-Komponente für den elektronischen Rechnungsversand. Mit dem Add-On „Construction.One“ präsentiert das Softwarehaus zudem erstmals eine Branchenlösung für das Baugewerbe. Zukunftsorientierte IT-Lösungsstrategien erstellt die m.a.x. Informationstechnologie AG in enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden. Das Leistungsspektrum umfasst dabei Consulting, Development und Integration, Training und Services.

Lösungen für die Automobilindustrie und andere Fertigungsbranchen zeigt die beas GmbH. Gestützt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung entwickelt und vertreibt das Unternehmen Branchenlösungen für den Mittelstand. beas-edition erweitert SAP Business One um Funktionen etwa zur Kapazitätsplanung, zur Vor- und Nachkalkulation oder für das Behältermanagement, wie auch Kostenrechnung. Die init consulting AG aus Ingolstadt hat sich gezielt regional ausgerichtet und bietet Branchenzusatzlösungen und Support für Handel, Dienstleister sowie den Maschinen- und Metallbau.

Die Artefact4you AG hat sich auf die Integration von Controlling, Logistik, Personal- und Dokumentenmanagement spezialisiert. In München stellt das Softwarehaus mit CORPORATE PLANNER ein flexibles Management-, Planungs-, Informations- und Frühwarnsystem vor, das zeitnahe Analysen liefert und die Steuerung einzelner Unternehmensbereiche erleichtert. Die 2004 gegründete Weis Consulting GmbH rückt zwei Lösungen in den Mittelpunkt ihres Messeauftritts: Einmal ihr „Integrales Service Management“, das die Planung und Steuerung der betrieblichen Dienstleistungserstellung unterstützt, sowie „JobDISPO MES“, das Aufgaben bei der Feinplanung und Steuerung in der Fertigung abdeckt.

Vorkonfigurierte Lösungen für Handel, Dienstleistung und Fertigung bietet die Versino AG. Der SAP-Partner aus dem bayerischen Altötting verfügt über umfangreiche Erfahrung im internationalen Geschäft und deckt erweiterte Anforderungen kostengünstig an. Die SoftBrands GmbH liefert ihren mehr als 4.000 Kunden speziell auf die Fertigungsindustrie zugeschnittene Lösungen. In München präsentiert SoftBrands die neueste Version der PPS-Lösung „FourthShift Edition PPS“ mit neuen Funktionalitäten.

Tags:

Leave a Reply