TI-Report: SAP im Bereich Technologie führend

Feature | 18. Juli 2012 von Andreas Schmitz 0

Zum ersten Mal hat die Antikorruptionsorganisation Transparency International (TI) die 105 größten multinationalen Konzerne in Hinsicht auf die Transparenz ihrer öffentlich zugänglichen Informationen miteinander verglichen. Setzen sich die Unternehmen für die Bekämpfung von Korruption ein? (Untersuchungsbereich: „anti-corruption programmes“) Liegen Zahlen über die Tochterunternehmen, die Anteile daran und das Land der Registrierung offen? (Bereich: „organisational transparency“) Sind detaillierte Zahlen über Umsätze, Investitionen, das Vorsteuerergebnis, die Einkommenssteuer und Ausgaben für soziale Belange einzusehen? (Bereich: „country-to-country reporting“)

SAP Highperformer im Bereich der Organisational Transparency

Auf einer Skala von 0 (gar nicht transparent) und 10 (sehr transparent) rangiert SAP unter 105 untersuchten Unternehmen mit einer Gesamtbewertung von 5,8 auf Rang 35 im oberen Drittel und schneidet damit im Vergleich der Technologiekonzerne am besten ab. HP (4,8), Intel (4,7), IBM (4,2), Oracle (4,1) und Microsoft (3,4) sind im Durchschnitt schlechter bewertet worden als der Walldorfer Softwarekonzern. Der norwegische Ölkonzern Staoil (8,3) das in London und Melbourne geführte Bergbauunternehmen Rio Tinto (7,2) und der ebenfalls australisch-britische Rohstoffkonzern BHP Billiton (7,2) führen die Liste der Berliner TI an.

Zu den High Performern gehört SAP in Hinsicht auf die Transparenz in der Organisation, während das Unternehmen in Hinsicht auf die Bekämpfung von Korruption lediglich im Mittelfeld rangiert. Aufholbedarf für fast alle Unternehmen gibt es in der detaillierten Offenlegung der Zahlen aus den einzelnen Ländern, in denen die globalen Konzerne unterwegs sind. Hier rangiert SAP zwar auf Rang 12, erlangt jedoch nur 8,8 Prozent der möglichen Höchstbewertung.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Zum Ranking der Technologiekonzerne

TI-Ranking: Die Rangliste der Technologiekonzerne

  1. SAP 5,8
  2. HP 4,8
  3. Intel 4,7
  4. Qualcomm 4,4
  5. Samsung Electronics 4,3
  6. IBM 4,2
  7. Oracle 4,1
  8. Cisco Systems 3,4
  9. Microsoft 3,4
  10. Apple 3,2
  11. Google 2,9

Zu den Details der Studie.

Tags: , ,

Leave a Reply