Soccer team in a huddle

Unilever: Aktuelle Daten, schnellere Lieferkette und Abschlüsse

Feature | 18. November 2013 von Jutta Maxeiner 0

Bestehende Prozesse beschleunigen, neue Prozesse ermöglichen, mit Echtzeitdaten bessere Entscheidungen treffen: Von den Stärken der Datenbank SAP HANA profitiert jetzt auch die Lieferkette bei Unilever.

Unilever hat mit der Datenbank SAP HANA seit ihrer Einführung 2013 schon hervorragende Ergebnisse erzielt. Wie Thomas Benthien, Director Global IT Innovation, in einem Video berichtet, können mit SAP HANA 40.000 Kostenstellen in Sekundenschnelle verarbeitet werden. Hohe Datenmengen in kürzester Zeit aus vielfältigen Quellen abrufen, verarbeiten und in fundierte Analysen umwandeln – in der Lieferkette bei Unilever kann nun viel klarer über Produktionsstandorte und -zeiten entschieden werden.

Ein weiteres Beispiel findet sich beim Einsatz der Analyseanwendung SAP Invoice and Goods Receipt Reconciliation auf der Basis von SAP HANA. Damit kann Unilever Lieferscheine und Rechnungen genauer abstimmen und beschleunigt so den Monatsabschluss und andere Prozessschritte um 30 bis 60 Prozent. Die Tochtergesellschaft in Indien etwa ist jetzt in der Lage, die Bilanz gleich am ersten Tag fertigzustellen.

Auch die Anwender beurteilen die Benutzeroberfläche und die Geschwindigkeit von SAP HANA durchweg positiv, wie Benthien im Video berichtet: „The first time in my role that I really delighted the end user.“

Weitere Informationen:
Hier das Video anschauen (in englischer Sprache).
Hier mehr über die Datenbank SAP HANA erfahren.

Tags: , , , ,

Leave a Reply