Unternehmen setzen auf neue Version von mySAP ERP

Feature | 30. Januar 2007 von admin 0

Die betriebswirtschaftliche Standardsoftware fungiert als robuste Geschäftsprozessplattform, auf welcher kontinuierliche Innovation möglich ist und die durch signifikant höhere Flexibilität den Kundennutzen und damit die Wettbewerbsfähigkeit verbessert. Zu den Kunden, die die Lösung bislang schnell und kosteneffizient einführten, zählen auch das Versorgungsunternehmen Technische Werke Ludwigshafen, der österreichische Hydraulikexperte Palfinger, der chinesische Verlag Higher Education Press und das Department of Water Resources im US-Bundesstaat Kalifornien.
Die neueste Version von mySAP ERP ist seit Mai 2006 weltweit verfügbar. Zusammen mit SAP NetWeaver bildet die Software eine stabile Geschäftsprozessplattform, die durch Erweiterungspakete (Enhancement Packages) kontinuierlich für Innovationen sorgt. Die optionalen Erweiterungspakete werden bei Bedarf frei geschaltet und sind für alle Kunden der neuesten mySAP ERP-Version mit Lizenz- und Wartungsverträgen verfügbar. Sie erlauben den schnellen, einfachen Einsatz neuer Produkt- oder Branchenfunktionen ohne Unterbrechung des laufenden Betriebs, da keine umfassenden System-Upgrades vorgenommen werden müssen.
Das neue Innovationsmodell von SAP ebnet zudem den Weg hin zu einer serviceorientierten Architektur (SOA), mit der neue Geschäftsprozesse durch schnelle, flexible Kombination von Softwarefunktionen oder „Services“ umgesetzt werden können.
„Unternehmen werden zunehmend auf betriebswirtschaftliche Softwareplattformen setzen, um sich an Marktveränderungen anzupassen, die Betriebskosten zu senken und Wachstumschancen zu nutzen“, erklärt Yvonne Genovese, Vice President und Distinguished Analyst bei Gartner. „Sie verlangen nach flexiblen Lösungen, die standardisierte und individuelle, wettbewerbskritische Geschäftsprozesse gleichermaßen unterstützen. Anwendungen müssen schnell implementierbar sein und Unternehmen ermöglichen, ihre Geschäftsprozesse ständig neu aufzusetzen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.“

Technische Werke Ludwigshafen: Vorteile in stark umkämpften Märkten

Das Versorgungsunternehmen Technische Werke Ludwigshafen AG (TWL) liefert Strom, Erdgas, Wasser und Wärme an Industrie, Landwirtschaft und private Haushalte. Um mit den dynamischen Marktentwicklungen Schritt zu halten und ein System für die Lieferung ganzheitlicher Energiedienstleistungen einzuführen, hat TWL seine Anwendungen mit der Hilfe von SAP Consulting auf mySAP ERP aufgerüstet. Das Upgrade der IT-Systeme bietet die Grundlage, um eine konsolidierte, integrierte Systemlandschaft zu schaffen.
„Wir haben innerhalb von 120 Tagen unser ganzes Geschäft auf mySAP ERP umgestellt, und das ohne irgendwelche Ausfallszeiten“, berichtet Torsten Kästel, Leiter Informationstechnik der TWL AG. „Die Software ist dabei das Fundament für die Einführung neuer Funktionen, mit denen wir unsere Geschäftsprozesse und den gesamten Betriebsablauf optimieren können.“

Palfinger AG: Upgrade für mehr Transparenz

Die österreichische Palfinger AG, ein international führender Hersteller hydraulischer Hebe-, Lade- und Handlingsysteme, führte mySAP ERP an sechs Standorten in vier Ländern ein. Mit dem Upgrade soll das globale Wachstum des Unternehmens unterstützt und eine durchgehende Transparenz der Geschäftsprozesse sichergestellt werden. Dienstleistungen der SAP Consulting wie etwa SAP-Unicode-Konvertierung unterstützen die Rollouts in Asien und schaffen so die Basis für weltweit durchgängige Geschäftsprozesse. „Mit dem Upgrade können wir uns effektiver auf unsere Geschäftprozesse konzentrieren“, kommentiert Herbert Hofer, Leiter Corporate IT bei Palfinger AG.
Auch der chinesische Verlag Higher Education Press (HEP) und das Department of Water Resources, State of California (DWR), haben mit Erfolg auf mySAP ERP aufgerüstet. HEP ist Chinas größter Verlag im Bildungsbereich. Im Jahr 2001 hat sich HEP das Ziel gesetzt, innerhalb von zehn Jahren zu einer modernen Mediengruppe zu werden. Die Einführung von SAP-Software erfolgte 2002, die Aufrüstung auf mySAP ERP vor kurzem, um Kernprozesse der Forschung und Entwicklung sowie das Finanzmanagement zu unterstützen. Durch die hohe Flexibilität und große Anpassungsfähigkeit von mySAP ERP kann der Verlag die beabsichtigte Transformation von einer staatlichen Organisation zu einem kundenzentrierten, marktgetriebenes Unternehmen umsetzen.
Das kalifornische Amt für Wasserwirtschaft DWR betreibt mit dem „California State Water Project“ das größte Trinkwassertransport- und Versorgungssystem der USA. Auch der Damm- und Gewässerschutz, die Flutkontrolle sowie die Wasserbedarfsplanung für ganz Kalifornien gehören zu den Aufgaben der Behörde. Als staatliche Einrichtung unterliegt das DWR besonderen Vorschriften der Buchhaltung und Rechnungslegung und nutzt daher die branchenspezifischen Funktionen des Lösungsportfolios SAP for Public Sector. Die Behörde hat auf mySAP ERP aufgerüstet, um ihr Finanzmanagement zu optimieren, die staatlichen Finanzvorschriften besser umzusetzen sowie das Reporting, die Budgetplanung und die Verwaltung von Fördergeldprogrammen zu verbessern. DWR nutzte das SAP Ramp-Up-Programm für ein schnelles und reibungsloses Upgrade.

Marktführende Lösung liefert schlüsselfertige Erweiterungen

Die neueste Version von mySAP ERP umfasst neue Bedienungsoptionen und einfachere, intuitivere Anwenderoberflächen. Vorkonfigurierte, rollenbasierte Arbeitsumgebungen, so genannte Work Centers, und Self-Service-Funktionen erleichtern die Arbeit mit der Software. Zu den wichtigsten funktionalen Erweiterungen gehören unter anderem:

  • Neue, integrierte Funktionen für die Mitarbeiterentwicklung (Talentmanagement) optimieren die Leistung jedes einzelnen Mitarbeiters und damit die Produktivität der gesamten Organisation.
  • Neue Funktionen unterstützen die einfachere Einrichtung von Shared Services Centers für die Personalverwaltung. So können Kernprozesse automatisiert und standardisiert, die Servicequalität verbessert und die Verfügbarkeit dieser Services weltweit sichergestellt werden.
  • Ein neues Hauptbuch automatisiert die Kontenabstimmung, optimiert manuelle Prozesse und minimiert mögliche Fehlerquellen. Dies senkt die Kosten der Finanzverwaltung und führt zu schnelleren, präziseren Abschlüssen und Bilanzen.
  • Optimierte Prozesse für Rechnungswesen und Inkasso verbessern den Cashflow und das Management des Betriebskapitals.
  • Integrierte Funktionen für die Immobilienverwaltung unterstützten die effektive Verwaltung von Gewerbeimmobilien.
  • Funktionen für Reisekostenmanagement helfen, die Kosten zu optimieren.

„mySAP ERP bietet Unternehmen eine bewährte Basis, um ihre Geschäftsabläufe zu optimieren, die Performance zu steigern, das Wachstum zu unterstützen und die Betriebskosten zu senken“, erklärt Léo Apotheker, Vorstandsmitglied der SAP und President des Unternehmensbereichs Customer Solutions. „Die schnelle Akzeptanz unserer Kunden vor allem in Europa, Nordamerika und Asien zeigen, wie sehr sich die Software zu einer wirklichen Industrie- und Geschäftsprozessplattform entwickelt hat. Dies wird auch das Angebot von SAP-Partnern forcieren, die zusätzliche Funktionen und Geschäftsprozesse auf Basis von mySAP ERP und SAP NetWeaver entwickeln. Durch die Enhancement Packages werden SAP-Kunden schneller, einfacher und kosteneffektiver als je zuvor von Verbesserungen in ihren Kerngeschäftsprozessen profitieren.“

Quelle: SAP AG

Tags:

Leave a Reply