Soccer team in a huddle

Webcast: Wie SAP Leonardo die Digitalisierung voranbringt

Feature | 25. Januar 2018 von Andreas Schmitz 0

Die Digitalisierung erfordert neue Herangehensweisen, um Mehrwerte für Unternehmen erschließen zu können. Was strategisch, technologisch und in der Praxis zu beachten ist und welche Rolle das Innovationssystem SAP Leonardo dabei spielt, erfahren Sie im Webcast „Idee, Entwicklung, Lösung – Digitalisierung leichtgemacht“.

Das Potenzial für digitale Innovationen identifizieren, die technologische Grundlage dafür schaffen und den Lösungsansatz SAP Leonardo verstehen: Das sind die drei vorrangigen Ziele, die der Webcast „Idee, Entwicklung, Lösung – Digitalisierung leichtgemacht“ am 6. Februar 2018 um 11 Uhr vermitteln soll.

Über Design Thinking zu konkreten Digitalisierungsprojekten

Viele Unternehmen haben zunächst keine konkrete Vorstellung davon, wie sie die Digitalisierung voranbringen kann. Deshalb rät Glenn Gonzáles, Digital Transformation Lead bei SAP, zu Design-Thinking-Workshops, in denen für Innovationen offene Mitarbeiter aus den Unternehmen und SAP-Experten zusammenkommen, um neue Ansätze zu finden. Das technische Portfolio von Technologien, das das Innovationssystem SAP Leonardo bereithält, spielt hier noch eine Nebenrolle. Das wichtigste ist zunächst, dass „in diesem emotionalen Umfeld“ (Gonzáles) eine Idee entsteht, die weiterverfolgt werden soll. Erst dann spielt SAP Leonardo seine Stärken aus, denn es enthält Technologien für die wichtigsten Entwicklungen derzeit – vom Internet der Dinge, über maschinelles Lernen, Blockchain bis hin zu Big Data und Analytics. Beim Stahlkonzern Klöckner entstand so innerhalb von nur sechs Wochen ein Vertriebscockpit. Ein agiles Projekt wurde auf den Weg gebracht, ohne dass Veränderungen am Kern vorgenommen werden mussten.

Welche Technologien zur Verfügung stehen

Während Glenn Gonzáles im Webcast erläutern wird, wie Unternehmen eine Idee für ihre digitale Zukunft entwickeln und mit Hilfe von SAP Leonardo bahnen können, wird Timo Deiner, Customer Innovation Lead für die SAP Cloud Platform, auf die technischen Funktionalitäten eingehen, in deren Mittelpunkt die SAP Cloud Platform steht. Ohne den digitalen Kern – etwa SAP S/4HANA – in irgendeiner Form zu verändern, greifen Funktionalitäten mit Hilfe der Cloud-Plattform von SAP auf nötige Daten im Backend zu. SAP Leonardo ermöglicht also ganz im Sinne einer bimodalen IT schnell und flexibel neue digitale Dienste – quasi Satelliten, die um den stabilen Kern kreisen.

Wie Kosmetikhersteller Schwan-STABILO-Cosmetics die Digitalisierung voran brachte

Der strukturierte Ansatz für ein Digitalisierungsprojekt stammt aus dem Workshop, die Umsetzung erfolgt über die Werkzeuge, die das Innovationssystem SAP Leonardo bereithält. Wie ein entsprechendes Projekt in der Unternehmenspraxis ins Rollen kommt, erläutert Marija Mustapic, Manager Digital Business Innovation bei Schwan-STABILO-Cosmetics. Der Kosmetikhersteller hat speziell für Messeauftritte ein digitales Bestellsystem entwickelt, das den Einkäufern ermöglicht, Produkte an einem Tablet-Rechner zu betrachten, auszuwählen und sofort mit einer Lieferzusage zu bestellen. Details über den Verlauf dieses Projektes sowie zum Innovationssystem SAP Leonardo von SAP bekommen Sie im Webcast „Idee, Entwicklung, Lösung – Digitalisierung leichtgemacht“ aus erster Hand von Timo Deiner, Glenn Gonzáles und Marija Mustapic. Er findet am 6. Februar 2018 um 11 Uhr statt.

Hier geht es zur Anmeldung.

Tags: , ,

Leave a Reply