Weltveränderer gesucht: Ashoka und SAP vergeben Stipendien

3. Juni 2013 von de 0

Teacher assisting studentsAshoka, die Organisation zur Förderung von Social Entrepreneurship, schreibt mit dem „Programm Engagement mit Perspektive” (PEP) erstmalig die Vergabe seiner Stipendien offen aus, um es jungen Weltveränderern zu ermöglichen sich ein ganzes Jahr auf ihr Engagement zu konzentrieren. Dieses Jahr vergibt PEP zwei Vollzeit- und fünf Teilzeitstipendien in Höhe von insgesamt über 60.000 Euro sowie Weiterbildungen und Coaching für engagierte Menschen zwischen 16 und 27 Jahren.

Das Programm Engagement mit Perspektive startete vor einem Jahr und hat in den letzten 12 Monaten über 70 Projekte mit Finanzierung, Weiterbildungen und Coaching unterstützt. Das Besondere dabei ist, dass alle Projekte von Jugendlichen gegründet und geleitet werden, um gesellschaftliche Probleme zu lösen. Gemeinsam erreichen diese jungen „Weltveränderer“ zehntausende Menschen in ganz Deutschland. Die Vielfalt reicht dabei von Mentorenprogrammen für benachteiligte Schüler über lokale Engagementbörsen bis hin zum Co-Working-Space für Sozialunternehmer. 

„Wir wollen die Social Entrepreneurs mit dem PEP-Stipendium bestmöglich unterstützen. Darum schenken wir ihnen, was sie am dringendsten brauchen: Zeit!“, sagt Gabriele Hartmann, bei der SAP verantwortlich für Corporate Social Responsibility. Das Geld trägt ähnlich eines bedingten Grundeinkommens zur Deckung der Lebenshaltungskosten der Engagierten bei. Dadurch können die Stipendiaten ihre Energie auf die Umsetzung der Projekte richten. Sie erhalten zusätzlich ein begleitendes Coaching durch Ashoka, einen erfahrenen Mentor von SAP und die Möglichkeit, an Weiterbildungen teilzunehmen.

„Bei vielen Stipendien zählt gesellschaftliches Engagement nur bei der Vergabe, spielt aber bei der eigentlichen Förderung keine große Rolle mehr. Bei PEP ist das anders, “ berichtet Dennis Hoenig-Ohnsorg, der Leiter des Programms. „Wir fördern junge Menschen in ihrem Engagement. Wir erwarten, dass die Stipendiaten ihre Zeit während der Förderung nicht nur bestmöglich für ihre eigene Entwicklung einsetzen, sondern es in Form einer möglichst großen gesellschaftlichen Rendite zurückgeben.“ 

Junge Weltveränderer können sich noch bis zum 23.6. unter http://bit.ly/pep2306 bewerben und ihr Engagement so für ein Jahr Vollzeit oder ausbildungsbegleitend zum „Beruf“ machen.

Über PEP

Mit seinem Programm Engagement mit Perspektive (PEP) stärkt die gemeinnützige Organisation Ashoka junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren mit Stipendien, Projektförderung, Weiterbildungen, sowie Coaching und Mentoring in ihrem gesellschaftlichen Engagement. Weiterführende Informationen unter www.engagement-mit-perspektive.de und www.facebook.com/pepdeutschland

Über Ashoka

Ashoka ist die erste und weltweit führende Organisation zur Förderung von Social Entrepreneurship. In 72 Ländern identifiziert Ashoka gesellschaftliche Innovationen und unterstützt die dahinter stehenden 2.800 Social Entrepreneurs (Sozialunternehmer) als Ashoka Fellows bei der Verbreitung ihrer Ideen – mit Stipendien, Beratung sowie einem globalen Netzwerk. Weitere Informationen unter www.germany.ashoka.org

Über SAP

SAP ermöglicht den Start des Programms in Deutschland als Gründungspartner mit einer Basisfinanzierung und bringt sich darüber hinaus mit seinem Technologie-Know-How und dem persönlichen Engagement seiner Mitarbeiter aktiv in seine Ausgestaltung ein. Das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens fokussiert sich auf die Bereiche Bildung und Entrepreneurship. Wichtige Initiativen, die durch SAP mit ermöglicht werden, sind beispielsweise die FIRST LEGO League (FLL) oder „Social Impact Enterprise”. Informationen zu allen Partnern und Projekten unter www.sap.de/csr

Ansprechpartner: 

Ashoka Deutschland

Dennis Hoenig-Ohnsorg 

Ashoka Deutschland GmbH c/o Social Impact Lab Berlin

Erkelenzdamm 59-61 – 10999 Berlin

T: 030 6098886100

E-Mail: dhoenig-ohnsorg@ashoka.org

www.germany.ashoka.org

 SAP AG

Gabriele Hartmann, Director Corporate Social Responsibility DACH SAP AG

Dietmar-Hopp-Allee 16 – 69190 Walldorf

T: 06227 767550

E-Mail: gabriele.hartmann@sap.com

www.sap.de/csr

Tags:

Leave a Reply