Soccer team in a huddle

Wie Instandhaltung für zufriedenere Kunden sorgt

Feature | 17. September 2014 von SAP News 0

Maschinenstillstand, Produktionsausfall und Lieferverzögerung kosten den Betriebsleiter Nerven und können teuer werden. Und sie führen zu unzufriedenen Kunden. Liefertreue und erfolgreiches After-Sales-Management sind daher entscheidend. Hier hilft das Add-In für SAP Business ByDesign +MaintenanceSolution.

Fertigungsunternehmen müssen in immer kürzerer Zeit immer höhere Qualität liefern, gleichzeitig steigen die Herstellungskosten. In diesem Umfeld ist Instandhaltung so wichtig wie nie. Unternehmen suchen ständig nach neuen Wegen, die Stillstands- und Latenzzeiten zu senken und die Verfügbarkeit ihrer Anlagen zu optimieren.

Neben der Qualität der Endprodukte trägt die Liefertreue entscheidend zum guten Ruf eines Unternehmens bei. Dafür braucht es gut gewartete Produktionsanlagen, die weniger Ausfallprobleme verursachen. Eine IT-Unterstützung der Maschinenwartung ist hier unerlässlich. Mit der Instandhaltungssoftware +MaintenanceSolution von SAP-Partner GIS gibt es nun eine Lösung, die sich als Add-in für SAP Business ByDesign direkt mit dem ERP-System verbinden lässt. Alle relevanten Unternehmensprozesse werden so in einem System abgebildet und Synergieeffekte entstehen.

Investitionen absichern

Unternehmen haben große Investments in ihre Anlagen getätigt und werden weiter investieren. Neben behördlichen Auflagen sind sie daher schon aus Eigeninteresse motiviert, Daten zu ihren Maschinen so im System zu hinterlegen, dass sie Optimierungspotenzial aus der Wartungs- und Instandsetzungshistorie heraus erschließen können. Mit der +MaintenanceSolution lassen sich dazu die technischen Komponenten und Equipments detailliert beschreiben.

Instandsetzung wird einfacher

Aus jeder Anlagenstörung ergibt sich auch die Chance, aus der Fehleranalyse und der Reparatur neue Erkenntnisse zu gewinnen. Eine strukturierte Datenerfassung und KPI-Analyse hilft, auf diese Weise Optimierungspotenzial zu erkennen. Bei der Planung und der eigentlichen Durchführung der Inspektionen und Wartungen unterstützt die Lösung mit Auftragsvorlagen und periodischen Maßnahmen. Beispielsweise lassen sich einzelne Tätigkeiten in einem Auftrag zusammenfassen.

Weniger Arbeit für Servicedienstleister

Aufgrund ihrer Offenheit eignet sich die +MaintenanceSolution auch für Dienstleister, die regelmäßige Wartungen gemäß ihrer Servicevereinbarungen erbringen. Im Servicevertrag referenzieren sie das entsprechende Produkt und sichern ihre Dienstleistungen zu. Sie richten periodische Maßnahmen ein und führen die Aufträge durch. Da bereits alle technischen Daten im System vorhanden sind, geht das schnell und einfach. Techniker werden rechtzeitig über jeden Auftrag informiert und erhalten alle wichtigen Informationen auf einen Blick: Wer ist der Kunde? Welche Ersatzteile werden benötigt? Welche Leistungen wurden angefragt – und was kostet das?

Per Klick aus dem SAP Store

So einfach wie die Nutzung ist die Implementierung der Software. Im SAP Store erfahren Interessenten mehr über die Lösung und können den Hersteller GiS kontaktieren. Der Anbieter stellt zudem 30 Tage gültige Testversionen bereit.

 

 

Bildquelle: Shutterstock

Tags: , , , ,

Leave a Reply