Soccer team in a huddle

SAP und die Women’s Tennis Association bieten Echtzeitanalysen für Tennismedien

Pressemitteilung | 23. Oktober 2017 von SAP News 1

SAP und die Tennisspielerinnenvereinigung Women’s Tennis Association (WTA) haben heute ein neues Online-Portal vorgestellt, über das Reporter und Kommentatoren bei WTA-Turnieren auf Echtzeitdaten und -analysen zugreifen können.

  • Über das neue SAP Tennis Analytics for Media können Reporter und Kommentatoren bei WTA-Turnieren geräteunabhängig auf Echtzeitdaten und -analysen zugreifen.
  • SAP-Lösungen wie SAP Leonardo Machine Learning und SAP Predictive Analytics bilden die Grundlage für ein neues Portal, das detaillierte Analysen von historischen und Echtzeitdaten ermöglicht.

SAP Tennis Analytics for Media ist die jüngste Entwicklung aus der langjährigen Partnerschaft von SAP und der WTA. Innovative Technologien und Analysefunktionen sollen dazu beitragen, Tennis für Spielerinnen, Trainer, Turnierveranstalter, Zuschauer und Fans noch attraktiver zu machen. SAP Tennis Analytics for Media steht zum Auftakt der WTA-Tour 2018 exklusiv den von der WTA akkreditierten Medien zur Verfügung. Die Ankündigung erfolgte bei den BNP Paribas WTA Finals in Singapur, vorgestellt von SC Global Developments Pte. Ltd., die den Höhepunkt der WTA-Saison bilden.

SAP Tennis Analytics for Media ermöglicht auf der Grundlage von SAP Leonardo Machine Learning und SAP Predictive Analytics detaillierte Analysen von historischen und Echtzeitdaten, aus denen sich neue Erkenntnisse ableiten lassen. Unter anderem sind direkt während eines Matches Vergleiche zwischen einzelnen Spielerinnen, Turnieren und Erfolgsstatistiken möglich. Eine brandneue Alert-Funktion benachrichtigt Anwender außerdem über Ausreißer in den Vergleichsdaten von Spielerinnen und ermöglicht den Abruf von Statistiken mit kontextbezogenen Daten, die aussagekräftige Erkenntnisse liefern.

„Daten spielen auch in der Tenniswelt eine immer wichtigere Rolle – insbesondere für die Fachjournalisten, die während der gesamten Saison berichten“, sagte WTA-Präsidentin Micky Lawler. „Durch Echtzeitanalysen mit SAP-Software kann die Berichterstattung im Tennis in völlig neue Dimensionen vorstoßen. Im Rahmen unserer erfolgreichen Partnerschaft mit der SAP werden wir auch in Zukunft Innovationen entwickeln, um Tennis für unsere Fans und Akteure auf der ganzen Welt noch attraktiver zu machen.“

Um SAP Tennis Analytics for Media möglichst genau auf die Bedürfnisse der Reporter und Kommentatoren abzustimmen, hat SAP über die letzten Jahre das Feedback wichtiger Tennismedien und der Tenniswelt in die Entwicklung einfließen lassen.

Nach dem Erfolg von SAP Tennis Analytics for Coaches, mit dem Trainer die Leistung auf dem Platz analysieren können, richtet sich SAP Tennis Analytics for Media nun speziell an Medien, die über WTA-Turniere berichten. Mit der Software können Reporter und Journalisten ihre Berichte vor, während und nach den Matches um eine Fülle an Daten ergänzen und dabei auf eine umfangreiche Datenbank mit wichtigen und informativen WTA-Statistiken der letzten 20 Jahre zugreifen.

Die 18-malige Grand-Slam-Gewinnerin und heutige Tennis-Kommentatorin Chris Evert hat SAP bei der Entwicklung von SAP Tennis Analytics for Media unterstützt. „Für mich als Kommentatorin ist der Zugriff auf SAP Tennis Analytics for Media ein echter Gewinn“, sagte Evert. „Ich bin besser informiert, kann die Dinge besser auf den Punkt bringen und das Spielgeschehen noch aufschlussreicher kommentieren. Die Daten sind sehr hilfreich, da ich mit ihnen während des Matches meine Analysen untermauern kann. Dadurch kann ich den Zuschauern ein besseres Spielerlebnis bieten.“

SAP Tennis Analytics for Media stellt maßgeschneiderte Funktionen bereit, die sich individuell anpassen lassen. Die Software kann auf unterschiedlichsten Geräten einschließlich Smartphones und Tablets genutzt werden. So können Reporter und Journalisten auch unterwegs auf das Portal zugreifen.

„Es freut uns sehr, dass wir die umfassenden Daten und Analysefunktionen von SAP Tennis Analytics for Coaches und dem Tournament Performance Center nun auch unseren Medienpartnern zur Verfügung stellen können“, sagte Jenni Lewis, Head of Tennis Technology bei SAP. „Mit den Echtzeitdaten und -analysen von SAP Tennis Analytics for Media können Reporter und Journalisten noch spannender berichten und vor, während und nach einem Turnier auf zusätzliche Daten zugreifen.“

Aus der Partnerschaft zwischen der SAP und der WTA, die seit fünf Jahren besteht, sollen auch in Zukunft innovative Lösungen für die Tenniswelt hervorgehen, um die Attraktivität des Sports weltweit zu erhöhen.

Ausführliche Informationen zu SAP Tennis Analytics for Media sowie zur Partnerschaft von SAP und der WTA finden Sie unter www.sap.com/sponsorships. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPSports und @SAPdach.

Informationen zur WTA

Die Women’s Tennis Association (WTA) ist die weltweit führende Vereinigung der professionellen Tennisspielerinnen. Sie repräsentiert mehr als 2.500 weibliche Tennisprofis aus 100 Ländern, die um eine Rekordsumme von 139 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 128 Millionen Euro) spielen. In der Saison 2017 stehen 55 WTA-Turniere und vier Grand-Slam-Turniere in 32 Ländern auf dem Programm. Im Jahr 2016 verfolgten weltweit 408 Millionen Tennis-Begeisterte die Spiele vor dem Fernseher und auf digitalen Kanälen. Die Saison 2017 endet mit den BNP Paribas WTA Finals, die vom 22. bis 29. Oktober 2017 in Singapur ausgetragen und von SC Global präsentiert werden, sowie mit der WTA Elite Trophy, das vom 31. Oktober bis 5. November 2017 im chinesischen Zhuhai stattfinden wird. Weitere Informationen zur WTA finden Sie unter www.wtatennis.com, facebook.com/WTA und twitter.com/WTA.

Informationen zu SAP

Als Marktführer für Unternehmenssoftware unterstützt die SAP SE Firmen jeder Größe und Branche, ihr Geschäft profitabel zu betreiben, sich kontinuierlich anzupassen und nachhaltig zu wachsen. Vom Back Office bis zur Vorstandsetage, vom Warenlager bis ins Regal, vom Desktop bis hin zum mobilen Endgerät – SAP versetzt Menschen und Organisationen in die Lage, effizienter zusammenzuarbeiten und Geschäftsinformationen effektiver zu nutzen als die Konkurrenz. Über 365.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen auf SAP-Anwendungen und ­Dienstleistungen, um ihre Ziele besser zu erreichen. Weitere Informationen unter www.sap.de.

Ansprechpartner für die Presse:

Bonnie Rothstein, SAP, +1 (610) 661-8867, bonnie.rothenstein@sap.com, ET

Brett Cummings, FH for SAP, +1 (646) 256-0830, brett.cummings@fleishman.com, ET

Amy Binder, WTA, +1 (727) 502-1233, abinder@wtatennis.com, ET

Pressebereich im SAP News Center; press@sap.com

Tags: , ,

Leave a Reply