Soccer team in a huddle

Würth: Auf alle Fragen eine Antwort

Feature | 7. Februar 2011 von SAP News 0

Von der Schraubengroßhandlung zum Weltmarktführer: Was bei der Würth-Gruppe vor 60 Jahren als zweiköpfige Vertriebsgesellschaft startete, ist heute zu einem Unternehmen mit Gesellschaften in 84 Ländern und über 60.000 Mitarbeiter angewachsen.

Als Komplettanbieter für Befestigungstechnik versorgen die 670 Angestellten der österreichischen Würth Handelsges.m.b.H. über 50.000 Kunden. Um diese jederzeit rundum betreuen zu können, führte das Unternehmen SAP Customer Relationship Management (SAP CRM) ein.

„Mit SAP Customer Relationship Management haben wir unseren Kundenservice erheblich verbessert. Jetzt kann jeder Mitarbeiter alle Kundenvereinbarungen nachvollziehen und weiß über Reklamationen oder Gutschriften sofort Bescheid“, so Friedrich Saller, Leitung IT und Mitglied der Geschäftsleitung, Würth Handelsges. m.b.H.

Kundenservice rundum verbessert

„Wir sind mit SAP ERP als strategischem Produkt sehr zufrieden. SAP CRM ist nahtlos integriert, der Transfer der Daten ins ERP-System läuft vollautomatisch“, erläutert Friedrich Saller, Leitung IT und Mitglied der Geschäftsleitung bei Würth. Vorher hatte jeder Außendienstmitarbeiter eine lokale Lösung für die Auftragserfassung auf dem Laptop installiert, Kundendaten wurden auf papierbasierten Karteikarten festgehalten. Dadurch waren die Informationen nur dezentral verfügbar. „Wir hatten außerdem große Probleme mit der Aktualität der Daten. Beim Datenabgleich waren viele Informationen bereits veraltet“, so Saller zur Ausgangssituation. Über die Online-Anbindung von SAP CRM sind nun alle Informationen stets aktuell.

Bild: Würth

Tags: , , ,

Leave a Reply