Soccer team in a huddle

Young Professionals setzen auf „Klavier und Karriere“

Feature | 27. Oktober 2015 von Jasminka Webb 0

Junge Fachkräfte, sogenannte „Young Professionals“, haben viel zu bieten, fordern aber auch viel. Ihre privaten Leidenschaften genießen oft einen hohen Stellenwert, fungieren sie doch als Motor sowohl für die persönliche als auch die berufliche Weiterentwicklung.

Hochqualifiziert, motiviert, engagiert und in allen Branchen gefragt – das sind die Berufseinsteiger von heute. Die jungen Fachkräfte stellen dabei hohe Anforderungen an ihre Arbeitgeber. Ganz gleich, ob sie der Generation Y oder Generation Z angehören: Sie suchen nach einem Umfeld, das ihren Esprit anerkennt und ihnen Weiterentwicklung in jeglicher Hinsicht bietet. Work-Life-Balance und die Sinnhaftigkeit der eigenen Aufgaben genießen dabei höchste Priorität. So belegt eine gemeinsame Millenials-Studie von SAP und Oxford Economics, dass Mitarbeitern jeder Altersstufe eine gute Work-Life-Balance und eine angemessene Bezahlung besonders wichtig sind. Gleichzeitig legen Sie großen Wert auf ein motivierendes Arbeitsumfeld, in dem die Arbeit Spaß macht.

Unternehmen schätzen den frischen Wind, das große Engagement und die neuen Ideen, die die jungen Menschen mitbringen und damit oft verhärtete Strukturen aufbrechen. Ihr Potenzial und ihr Engagement sind beeindruckend. Ihre Innovationskraft verblüffend. Die unbändige Energie, mit der sie ihre Aufgaben im Unternehmen angehen, wird dabei oft in der Freizeit der jungen Talente genährt.

Young Professionals nutzen ihre Berufung für den Beruf

Nicht wenige von ihnen widmen sich ihren privaten Leidenschaften in gleichem Maße wie ihrer Arbeit. Ob Sport, Musik, Kunst oder Ähnliches, sie verfolgen ihre Freizeitbeschäftigungen mit großer Zielstrebigkeit. Für Unternehmen, die ihre jungen Mitarbeiter halten wollen, ist es deshalb wichtig, ihnen den nötigen Raum für ihre privaten Leidenschaften zu bieten. Denn die dort erforderlichen Fähigkeiten sind in der Regel auch genau jene Skills, die sich jedes Unternehmen von seinen Mitarbeitern wünscht: Ausdauer, mentale Stärke, Geduld, Flexibilität, Wissensdurst, Leistungskraft, Dynamik, Empathie und noch zahlreiche mehr. Genau aus diesem Grund sind Freizeitbeschäftigungen oft genug Triebkraft für die berufliche Karriere.

Auch die SAP schätzt die Innovationskraft und das Engagement ihrer jungen Mitarbeiter – und jener, die es noch werden wollen. So bot SAP im Rahmen der EU Code Week, die, initiiert von der Europäischen Union, vom 10. bis 18. Oktober 2015 stattfand, europaweit 120 Programmier-Workshops für Jugendliche an. Und auch den Young Professionals im Unternehmen bringt der Konzern große Wertschätzung entgegen: Ob zäher Mountainbiker, leidenschaftliche Pianistin oder wissensdurstige Auktionsbesucherin – sie alle profitieren im Arbeitsleben als Softwareentwickler oder Berater von dem, was ihnen im Privatleben besonders am Herzen liegt. Und davon profitiert letztendlich auch SAP.

Erfahren Sie in folgendem Video (in englischer Sprache), was junge SAP-Mitarbeiter von dem innovativen und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld und den daraus resultierenden Vorteilen für ihre berufliche Laufbahn berichten:


Bildquelle: Shutterstock
Video: SAP

Tags: , ,

Leave a Reply