Soccer team in a huddle

Mit dem SAP Blockchain Cloud Service in zwei Minuten zur Blockchain

Video | 17. November 2017 von Susan Galer 9

Die dezentrale Transaktionsdatenbank Blockchain gilt als Technologie, die die digitale Wirtschaft revolutionieren kann und effizienten, sicheren und vertrauenswürdigen Handel in unterschiedlichsten Branchen verspricht.

Auf der SAP TechEd in Las Vegas habe ich ein Interview mit Torsten Zube geführt, der im SAP Innovation Center Network für Blockchain verantwortlich ist. In diesem Video demonstriert Zube, wie einfach Entwickler mit dem SAP Blockchain Cloud Service eine Blockchain erstellen können und wie schnell die innovative Technologie einsatzbereit ist.

Sofort verfügbare Blockchain-Technologie

Viele Entwickler sind mit ABAP vertraut, umfassendes Wissen im Hyperledger-Umfeld fehlt ihnen jedoch. „Aus diesem Grund stellt SAP eine automatisch generierte API bereit, die die Entwicklung von Blockchain-Services vereinfacht und es Entwicklern ermöglicht, gemeinsam mit SAP an Blockchain-Innovationen zu arbeiten“, erklärte Zube.

„Die Blockchain-Technologie ist nahtlos in die SAP Cloud Platform integriert“, betonte er. Mit ein paar Klicks kann eine Blockchain erstellt, eigener Code hinzugefügt und implementiert werden. Schon ist die Blockchain einsatzbereit.

„Entwickler können aus jedem SAP-ABAP-System auf den SAP Blockchain Cloud Service zugreifen und direkt mit der Entwicklung Blockchain-gestützter Dienste und Schnittstellen beginnen“, so Zube.

Anwendungsfälle für Blockchain

Geschäftsprozesse, die sich durch die Blockchain-Technologie entscheidend optimieren lassen, sind in der Regel durch fünf Merkmale gekennzeichnet.

„Solche Prozesse umfassen immer Szenarien, in denen mehrere Parteien auf die gleichen Daten zugreifen und diese untereinander austauschen müssen. Die Informationen werden dabei von unterschiedlichen Personen erstellt und ausgewertet“, erklärte Zube. „Zusätzlich muss ein Vertrauensdefizit herrschen. In unserer hochgradig vernetzten Welt mit intelligenten Netzwerkfunktionen gibt es viele Teilnehmer und Geräte. Die Blockchain bildet eine zentrale Informationsquelle für Daten, die in diesem Netzwerk geteilt werden. Sie schafft Vertrauen, wenn man nicht jeden einzelnen seiner Geschäftspartner kennt. Blockchain ist außerdem immer dann sinnvoll, wenn die Teilnehmer keine zentrale Instanz möchten, die das Netzwerk verwaltet, sondern jede Partei eigene Daten erstellen und nach dem Peer-to-Peer Prinzip austauschen möchte. Zudem gehört ein hohes Transaktionsvolumen zu den Grundvoraussetzungen.“

Tags: , ,

Leave a Reply