Mit openSAP unterwegs lernen

Der von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Tag der Bildung am 24. Januar würdigt die Rolle der Bildung in der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung. openSAP, die offene Online-Lernplattform der SAP, ist Teil der globalen Initiative Learning for Life, mit der die SAP ihr Engagement für den Aufbau einer inklusiven, qualifizierten Arbeitnehmerschaft für das digitale Unternehmen mit Leben füllt und die UN-Nachhaltigkeitsziele 8 („Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“) und 4 („Hochwertige Bildung“) unterstützt.

Die Digitalisierung der Wirtschaft eröffnet IT-Experten ungeahnte Möglichkeiten. Mit dem immer höheren Innovationstempo wachsen die Anforderungen an IT-Mitarbeiter, deren Aufgabe es ist, die Vielfalt neuer Technologien für das digitale Unternehmen auszuwerten und zu implementieren. Als IT-Projektleiterin beim SAP-Partner N3XT setzt Lindsay Mayer auf openSAP, um sich über die neuesten Innovationen für das digitale Unternehmen auf dem Laufenden zu halten. Ihr gefällt es, wie flexibel auf der SAP-Lernplattform tiefgreifende Fachinhalte zur Verfügung stehen.

Am Hauptsitz von N3XT außerhalb von Paris managt Lindsay Mayer mehrere Kundenprojekte gleichzeitig. Sie koordiniert Termine, Ressourcen, Umfang und komplexe Kundenanforderungen, um SAP-Implementierungsprojekte pünktlich und innerhalb des Budgets abzuwickeln. Die tatkräftige Frau ist immer in Bewegung. Dazu gehört auch, dass sie sich auf der Lernplattform openSAP kontinuierlich in Themen wie SAP Fiori, Screen Personas, Data Migration, SAP S/4HANA und SAP Solution Manager fortbildet.

„Zum Lernen ist openSAP einfach phantastisch“, schwärmt Mayer, die die Lernplattform seit über zwei Jahren nutzt. „Es gibt da so viele Inhalte, und ich finde es toll, dass sie so übersichtlich aufgebaut sind, dass man selbständig lernen kann. Man kann auch den Referenten direkt Fragen stellen und bekommt dann eine Antwort. Das ist etwas ganz anderes, als im Internet zu suchen oder andere Quellen zurate zu ziehen, denn die Informationen kommen direkt vom Hersteller des Produkts.“

Mayer macht sich innovative Technologien mit großem Geschick und Eifer zu eigen, denn schon immer mochte sie Neues lernen. Nachdem sie ihr Bachelorstudium in Wirtschaftswissenschaften mit Nebenfach Französisch an der University of Kansas erfolgreich abgeschlossen hatte, zog die junge Amerikanerin nach Frankreich, wo sie Englisch unterrichtete und gleichzeitig ein Promotionsstudium in Wirtschaftswissenschaften absolvierte sowie ein zusätzliches Jahr Mathematik belegte. Um praktische Erfahrung zu sammeln, wandte sie sich dem Thema Supply Chain Management zu und begann eine Ausbildung bei einem internationalen Telekommunikationsunternehmen. Hier, in der gewinnorientierten Geschäftswelt, machte sie bei einem Einführungsprojekt in ihrer Abteilung erste Erfahrungen mit einer SAP-Implementierung. Damit eröffnete sich ihr ein Weg zu einer Karriere in der IT.

Arbeitgeber fördern eine Kultur des Lernens

Es wird heute immer wichtiger, Arbeitnehmer weiterzubilden und ihnen neue Fähigkeiten zu vermitteln, denn nur dann sind sie den Anforderungen der digitalen Innovation und den sich veränderten Rahmenbedingungen im intelligenten Unternehmen gewachsen. Zukunftsorientierte Unternehmen wie N3XT suchen nach Weiterbildungsmöglichkeiten, die zu ihrer Unternehmenskultur ebenso passen wie zu den Vorlieben der Beschäftigten beim Lernstil und zu ihren Qualifikationsprofilen. openSAP erfüllt diese Anforderungen mit kostenlosen Angeboten für kontinuierliches, flexibles Lernen, das den individuellen Anforderungen jedes Lernenden entspricht.

Mayer nimmt sich zum Feierabend immer eine Stunde Zeit, um sich auf der Plattform openSAP weiterzubilden. Manchmal absolvieren sie und ihre Kollegen auch Kurse zusammen, was ihrer Meinung nach ihre Projekte sehr voranbringt. „Derzeit laufen bei uns Integrationsprojekte im Zusammenhang mit der SAP Cloud Platform“, erläutert sie. „Die openSAP-Kurse helfen uns auf jeden Fall sehr, das Projekt besser zu verstehen.“

Mayers Arbeitgeber unterstützt seine Beschäftigten aktiv in ihrem Lernprozess. Der Skills Center Manager von N3XT benachrichtigt regelmäßig alle Projektteams im Unternehmen über kommende SAP-Kurse, in denen relevante Kenntnisse vermittelt werden. In die Leistungsbeurteilung fließen die openSAP-Kurse zwar offiziell nicht ein, doch Mayer und ihre Kollegen sind dazu angehalten, der Personalabteilung mitzuteilen, welche Kurse sie absolviert haben.

„Mit den openSAP-Kursen haben unsere Teams die Gelegenheit, sich Kenntnisse im Umgang mit SAP-Lösungen für das intelligente Unternehmen wie S/4HANA, SAP Cloud Platform, Leonardo und so weiter anzueignen“, betont der Skills Center Manager bei N3XT. „Die Zeit, die unsere Beschäftigten mit openSAP verbringen, ist für N3XT gut investiert, denn wird sind damit dem Markt einen Schritt voraus. Wir können unseren Kunden SAP-Innovationen nahebringen und diese implementieren.“

Lernen im wahren Leben auf der SAP TechEd

Als Gewinnerin eines Wettbewerbs, bei dem sie in einem kurzen Video erzählte, warum ihr das Lernen auf der Plattform openSAP gefällt, nahm Mayer auf Einladung der SAP an der SAP TechEd 2018 in Barcelona teil. Auf der SAP TechEd nutzte sie jede Gelegenheit, sich neues Wissen anzueignen. Sie nahm teil an Veranstaltungen zu Themen wie vorkonfigurierte Integration, Datenmanagement der nächsten Generation und angewandte Intelligenz mit IoT, Blockchain und SAP Analytics. „Ich fühlte mich wie ein Kind im Bonbonladen, denn ich konnte mich wirklich nicht entscheiden, wo ich hingehen sollte. Deshalb sprang ich zwischen den Veranstaltungen hin und her“, erinnert sie sich. „Das war ein tolles Erlebnis. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass das Event so groß und so voller Energie sein würde.“

Sehen Sie sich Mayers Video an, um mehr darüber zu erfahren, wie sie openSAP nutzt:

Youtube

Click the button below to load the content from Youtube.

 Learning for Life

Learning for Life ist eine Aus- und Weiterbildungsinitiative der SAP. Mit einem Portfolio von mehr als 30 Programmen zur digitalen Alphabetisierung eröffnet Learning for Life Menschen neue Chancen und verändert ihr Leben. Jeder Mensch, unabhängig von Alter oder Hintergrund, soll die notwendigen Fähigkeiten erwerben können, um in einer digitalen Welt erfolgreich und innovativ zu sein und eine bedeutungsvolle Tätigkeit zu finden. Bei Learning for Life stehen drei Bereiche im Fokus, in denen digitale Kenntnisse vermittelt werden: 1) Vorbereitung der Arbeitnehmer der Zukunft, 2) Umschulung der Arbeitnehmer von heute und 3) Sicherstellung des Zugangs für alle. Learning for Life stellt den Menschen in den Mittelpunkt des digitalen Wandels und verkörpert somit das Engagement der SAP für den Aufbau einer inklusiven, qualifizierten Arbeitnehmerschaft für das digitale Unternehmen. Mit vereinten Kräften können wir die Abläufe von Unternehmen weltweit und das Leben von Menschen verbessern.