SAP veröffentlicht vorläufige Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2018

SAP erfüllt oder übertrifft alle Kennzahlen zum angehobenen Ausblick
Verdreifachung der Cloud-Erlöse bis 2023 geplant

  • Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und Support steigen um 32 % (IFRS) beziehungsweise 38 % (Non-IFRS, währungs-bereinigt) im Gesamtjahr 2018
  • Auftragsbestand für die Cloud wuchs um 30 % und überstieg zum Jahresende 10 Mrd. €
  • Cloud- und Softwareerlöse steigen um 5 % (IFRS) beziehungsweise 10 % (Non-IFRS, währungsbereinigt) im Gesamtjahr 2018
  • Cloud- und Software-Auftragseingang übersteigt 10 Mrd. € und steigt währungsbereinigt um 14 % im Gesamtjahr 2018
  • Betriebsergebnis steigt um 17 % (IFRS) beziehungsweise 10 % (Non-IFRS, währungsbereinigt) im Gesamtjahr 2018
  • Es wird erwartet, dass 2019 die Erlöse aus Cloud-Subskriptionen und Support (Non-IFRS, währungsbereinigt) um bis zu 39 % und die Cloud- und Softwareerlöse (Non-IFRS, währungsbereinigt) um bis zu 10 % steigen werden
  • Es wird erwartet, dass 2019 das Betriebsergebnis (Non-IFRS, währungsbereinigt) um bis zu 11,5 % wachsen wird – stärker als die Umsatzerlöse
  • Ziel für 2023: Steigerung der Umsatzerlöse auf über 35 Mrd. €

WalldorfDie SAP SE hat heute die Geschäftszahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2018 (1. Januar – 31. Dezember) veröffentlicht.
SAP Geschäftszahlen Q4 2018
Lesen Sie die Quartalsmitteilung Q4 2018