Den Fuhrpark in Bewegung halten – mit IoT und SAP Leonardo for Automotive

Eine Fahrzeugflotte zu verwalten, stellt in vielen Branchen ein komplexes Unterfangen dar. Die Automotive-Branchenlösung unterstützt Fuhrparkmanager mit Hilfe von IoT und maschinellem Lernen.

In Schulbezirken gibt es Busse, ebenso wie in Gemeinden. Versorgungsunternehmen haben Wartungsfahrzeuge. Bergwerke haben Fahrzeuge unterschiedlicher Art. Autovermieter haben PKWs und LKWs. Großhändler und Transportdienstleister haben LKWs.

Die Anforderungen sind in all diesen Branchen gleich. Um den Fuhrpark zu verwalten, sind Daten erforderlich. Es ist jedoch schwierig, die erforderliche Genauigkeit zu gewährleisten. Fuhrparkmanager müssen immer genau wissen, wo sich ihre Fahrzeuge gerade befinden. Sie müssen über den Zustand jedes einzelnen Fahrzeugs in der Flotte informiert sein und benötigen Antworten auf Fragen wie: Ist das Fahrzeug in einem betriebsbereiten Zustand? Steht es ungenutzt auf dem Parkplatz? Muss es gewartet werden? Wenn es betriebsbereit ist, steht es gerade zur Verfügung? Mit diesen Einblicken in die Flotte lässt sich der Fahrzeugeinsatz optimieren.

Fuhrparkmanager müssen die Möglichkeit haben, den Status ihrer Flotte zu verfolgen. Dann können sie die gewonnenen Erkenntnisse in Maßnahmen umsetzen. Die Fahrzeuge mit GPS auszustatten, hilft sie zu lokalisieren, doch der Fuhrparkmanager wird nicht benachrichtigt, wenn ein Fahrzeug gewartet werden muss.

So kann SAP Leonardo for Automotive mit IoT und Machine Learning Abhilfe schaffen

SAP hat ein Industry Innovation Kit für das Management von Fahrzeugflotten entwickelt. Es ist für die Automobilbranche zugeschnitten, kann aber in allen oben genannten Branchen eingesetzt werden. SAP Leonardo for Automotive, Fleet Insights Option, gewährleistet die termingerechte Verfügbarkeit der Fahrzeuge und trägt so dazu bei, das Kundenerlebnis zu optimieren. Die Software erkennt Nutzungsmuster und lernt daraus. Sie versteht die speziellen Prozessabläufe, sodass diese vereinfacht und effizienter gestaltet werden können. Ein messbarer Vorteil ist die Reduzierung der nicht abrechenbaren Standzeiten.

Wie erreicht das Branchen-Kit all dies? Mithilfe von maschinellem Lernen und dem Internet der Dinge (IoT) wird der Fuhrpark überwacht. Maschinelles Lernen wird eingesetzt, damit das System die betrieblichen Abläufe im Fuhrpark versteht. Die Software lernt aus den gesammelten Informationen, kann den Zustand der Fahrzeuge ermitteln und vorhersagen, wann ein Fahrzeug gewartet werden muss. Das System schlägt dann zum Beispiel vor, welches Teil ausgetauscht werden sollte und es kann vorhersagen, wie viel Personaleinsatz für die Reparatur notwendig ist.

Wenn die Bremsen eines Fahrzeugs ausgetauscht werden müssen, sendet das System eine Benachrichtigung über die SAP Cloud Platform. Mit einer Nachricht wie dieser weiß der Fuhrparkmanager genau was zu tun ist: „Die Bremsen in Fahrzeug Nummer 37 müssen in zwei Monaten ausgetauscht werden. Die geschätzte Reparaturzeit beträgt eine Stunde und es wird ein Mechaniker benötigt.“ Auf diese Weise lässt sich der Reparaturprozess optimieren. Hat der der Fuhrparkmanager zwei Monate Zeit und die Lieferzeit für die Bremsen beträgt einen Monat, kann er die Bremsen rechtzeitig bestellen und verliert keine Zeit.

Echtzeit-Einblick mit IoT

Laut Edina Sewell, Automotive Solution Manager bei SAP, hilft die Software Fuhrparkbetreibern, Angebot und Nachfrage besser zu erkennen. „Die notwendigen Informationen über ihre Fahrzeugflotte werden den Fuhrparkmanagern in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Das Kit ermöglicht ihnen einen schnellen Überblick über Angebot und Nachfrage. So können sie sehen, wo ihre Dienstleistungen benötigt werden und wie viele Fahrzeuge zur Verfügung stehen.“

Eine Firma, die über einen Fuhrpark von 100 FahrzeugenBr verfügt, und keinen guten Überblick über anstehende Serviceanfragen hat, kann von SAP Leonardo for Automotive, Fleet Insights Option, profitieren, denn die Lösung zeigt auf, wie viele Fahrzeuge pro Tag benötigt werden, wo die einzelnen Fahrzeuge zur Verfügung stehen sollen und wann sie gewartet werden müssen.

Kundenerfahrungen flossen in Branchenlösung für Automotive ein

Das Branchen-Kit basiert auf den Erfahrungen, die SAP im Rahmen gemeinsamer Innovationsprojekte mit Kunden gesammelt hat. Einer dieser Kunden war eine Firma, die eine größere Firmenwagenflotte verwalten musste. Die Fahrzeugeinsätze wurden manuell erfasst, wobei berufliche und private Fahrten kombiniert wurden. Diese Methode war aufwändig, langsam und ungenau. Die Digitalisierung der Fuhrparkverwaltung und der Einsatz moderner Technologien ermöglichte der Firma neue Einblicke und eine präzisere und einfachere Fuhrparkverwaltung.

SAP Leonardo for Automotive, Fleet Insights Option gewährleistet eine bessere Verfügbarkeit der Fahrzeuge. Fuhrparkverwalter haben stets einen Überblick über den Zustand ihrer Fahrzeuge und können Angebot und Nachfrage in Echtzeit verfolgen.

Weitere Informationen zur Fleet Insights Option