Neue Arbeitsgruppe aus CBS, Datavard, Natuvion, SAP und SNP soll ERP-Großkunden die Migration auf SAP S/4HANA erleichtern

Eine Neuimplementierung ist ebenso wenig sinnvoll wie eine System Conversion – in solchen Fällen unterstützt eine neue Arbeitsgruppe Konzerne beim Umstieg auf SAP S/4HANA. Dafür hat sich SAP mit vier Beraterfirmen zusammengeschlossen.

Gemeinsam mit den Pilot-Partnern CBS, Datavard, Natuvion und SNP hat SAP eine neue Arbeitsgruppe gebildet, die SAP-ERP-Großkunden die Datenmigration nach  SAP S/4HANA erleichtern soll. Die Gruppe trägt den Namen „SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement“. Ihre Mitglieder unterstützen Konzerne durch Ansätze, die Eigenschaften einer klassischen Neuimplementierung mit denen einer System Conversion verbinden. Dabei werden Stammdaten und Salden zum Migrationsstichtag in die SAP S/4HANA-Umgebung übernommen. Das gilt ebenfalls für bestimmte Objekte mit ihrer ganzen oder teilweisen Historie.

Unterstützung bei der Migration: Die Kunden wählen frei aus verschiedenen Angeboten

Außerdem definieren die fünf Player, welche Änderungen an Unternehmensstruktur und Geschäftsprozessen bei der Datenmigration Sinn ergeben (sogenannte valide Migrations-Szenarien). Hier folgt die Gruppe einem selektiven Ansatz, der sich mit der SAP Model Company kombinieren lässt. Das heißt, dass die Kunden weiterhin frei aus den Produkten und Dienstleistungen der verschiedenen Anbieter wählen können. Die Arbeitsgruppe wird keine gemeinsame neue Software für die hybride Datenmigration entwickeln.

„Die Arbeitsgruppe ,SAP S/4HANA Selective Data Transition Engagement‘ ergänzt unser SAP S/4HANA Movement-Programm um eine valide dritte Option, falls die Marktanforderungen eine reine Neuimplementierung oder eine System Conversion unmöglich machen“, erklärt Stefanie Kübler, Vice President Data Management and Landscape Transformation, SAP Digital Business Services. Sie fügt an: „Unsere Kunden können sich darauf verlassen, dass die Mitglieder der Arbeitsgruppe die Chancen und Risiken eines selektiven Ansatzes kennen, über Expertise in diesem Bereich verfügen, ihre Kenntnisse kontinuierlich ausbauen und sich über Projekterfahrungen austauschen.“ Kübler ist SAPs Sprecherin der Arbeitsgruppe.

Datentransformation: Weitere Mitglieder nach der Pilotphase

Die weiteren Mitglieder, die Beraterfirmen CBS, Datavard, Natuvion und SNP, bringen langjährige Expertise im Kontext von Datentransformation ein. SAP agiert als Moderator und Mitglied. Die Beteiligten planen, nach der Pilot-Phase weitere Mitglieder aufzunehmen.