SAP Quality Awards 2019: Kundenprojekte prämiert

Am 13. Dezember zeichnete SAP Deutschland die bestgeführten SAP-Projekte ihrer Kunden in drei Kategorien mit insgesamt neun Preisen aus. Mit dem SAP Quality Awards würdigt die SAP herausragende Leistungen bei der Implementierung von SAP-Softwarelösungen und der Anwendung der zehn Qualitätsgrundsätze von SAP.

In der VIP-Longe der SAP Arena in Mannheim wurden die erfolgreichsten Implementierungen von SAP-Anwendungen namhafter Unternehmen in Deutschland ausgezeichnet. „Wir sind hellauf begeistert, dass wir unter all den herausragenden Implementierungsprojekten der diesjährigen Nominierten eine klare Tendenz zur kreativen Umsetzung von Innovationen im Rahmen der Kernprozesse unserer Kunden mit IoT, Cloud oder HANA-Lösungen sehen konnten“, sagte Irini Kalamaris, Head of Active Quality Management der SAP Deutschland für die Region MEE. Beeindruckt von der Qualität der Projekte zeigte sich auch der Leiter Platform & Technologies Deutschland und Mitglied der Geschäftsleitung, Ramin Mirza, der die Auszeichnungen überreichte. Er gratulierte allen Quality-Awards-Preisträgern zu der herausragenden Umsetzung ihrer Implementierungsprojekte und bemerkte dazu, dass diese Glanzleistung sie zu Vorbildern für alle Unternehmen mache, die sich bewusst über die zunehmende Relevanz der Digitalisierung für den Unternehmenserfolg sind.

Die Gewinner der SAP Quality Awards
Am 13. Dezember wurden in der VIP-Longe der SAP Arena in Mannheim die besten SAP-Projekte prämiert © SAP/Carina Kirchner

In den drei Kategorien „Business Transformation“, „Fast Delivery“ und „Innovation“ hatten die nominierten Unternehmen, die aus diversen Geschäftsbereichen von der Automobilbranche, über Papierindustrie, bis hin zu Containerlogistik reichen, jeweils die Chance, einen Gold-, Silber- oder Bronze-Award zu ergattern. Die zahlreicher gewordenen Top-Projekte, welche die Jury trotz hoher Qualität nicht mehr für einen Preis vorsehen konnte, wurden erstmals mit einer „Finalist“-Urkunde bedacht. „Jeder der zu einem Judging-Telefonat eingeladenen Kunden, die Ihr Projekt unserer Jury so engagiert vorgestellt haben, soll sich als Gewinner fühlen!“ merkte Irini Kalamaris in Ihrer Rolle als Jury-Vorsitzende an. Tatsächlich werden in der SAP Deutschland jährlich bis zu 100 Projektvorschläge zur Empfehlung für eine Nominierung geprüft und zahlreiche SAP-Partner reichen eigene Vorschläge ihrer besten Projekte ein. Wer hier in der Shortlist steht, kann praktisch sicher sein auch im Vergleich mit anderen Unternehmen ein herausragendes Projekt geführt zu haben.

Das besondere an den Quality Awards ist, dass sie als Wettbewerb mit einer SAP-internen Jury geführt werden, die anhand der 10 Qualitätskriterien Punkte für jede einzelne Antwort der vielen Fragen im Nominierungsbogen geben und ihre Bewertung in den Projektpräsentationen der Finalisten nachschärfen. Dabei zeigt sich oft, dass nicht die größten, schnellsten oder innovativsten Projekte automatisch Gewinner der jeweiligen Kategorie werden. Sondern diejenigen, welche für möglichst viele Qualitätskriterien die überzeugendsten Wege der Umsetzung beschreiben. Quality Awards eben.

IoT-Innovation durch unkonventionelle, effektive Projekte

Die drei Preise in der Kategorie Innovation, die dieses Jahr für SAP Leonardo und IoT-Projekte reserviert waren gingen an folgende Unternehmen und ihre Implementierungspartner: Piller Blowers & Compressors GmbH mit Partner IBSolution GmbH und Bitzer SE mit SAP Consulting teilen sich erstmals seit dem über 12-jährigen Bestehen der deutschen Quality Awards eine Medaille, nämlich Bronze. Beide Unternehmen implementierten sehr erfolgreich IoT-Lösungen von SAP Leonardo in Verbindung mit weiteren SAP-Anwendungen, um kundenseitig den Betrieb ihrer Einheiten zu überwachen und in einer digitalen Plattform auszuwerten. Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG, Silber mit der INTENSE AG überzeugte vor allem durch ihren smarten Einsatz von Sensortechnik mit SAP Leonardo und der damit einhergehenden Optimierung ihrer Bedarfsproduktion zur Gewinnung, Speicherung und Abfüllung von Mineralwasser.

Steinbeis Papier GmbH, Gold mit der avato consulting ag war es möglich, trotz etlicher Herausforderungen, wie einem eng begrenzten Budget und sehr kurzer Projektlaufzeit, die Produktions- und Wartungsprozesse in der Papierherstellung auf sehr beeindruckende Weise zu verbessern.

Der Jury viel mehrfach auf, welchen positiven Einfluss innovativ geführte Projekte auf zum Teil langjährig tradierte Firmenkultur haben. Besonders wertvoll waren auch IoT – Projekte mit intelligenten Lösungen, die automatisierte technische Kundenservices mit einbezogen haben. Diesen Projekten, die zwar in die engere Auswahl gelangten, aber nicht zum Zug gekommen sind und teils sogar schon einen Innovation Award von SAP erhalten haben möchten wir an dieser Stelle ganz besonderen Dank und Anerkennung für ihre tollen, unkonventionellen Projekte aussprechen.

Schnelle Transformation durch smarte Cloud-Projekte

In der Kategorie „Fast Delivery“ handelte es sich ausdrücklich um smarte Projekte, welche dieses Jahr aber auffallend umfassende Unternehmenstransformationen zu Tage geführt haben – häufig Dank der Cloud. Hier gratulieren wir den Unternehmen Zeelandia GmbH & Co. KG , Gold mit der Innovabee Group GmbH & Co. KG, Mayer-Kuvert-network GmbH, Silber mit  T.CON GmbH & Co. KG und ESL Gaming GmbH, Bronze mit der itelligence AG zu ihren Preisen und herausragenden Leistungen.

Während Zeelandia in der Lage war, höchste Transparenz und Flexibilität, mit einer Menge Kosteneinsparung, durch die Umstrukturierung ihrer IT-Landschaft und Einführung integrierter Prozesse auf einem SAP-S/4HANA-System zu erzielen, gelang es Mayer Kuvert durch den „Umzug“ vom traditionellen ERP on-premise hin zu diversen Cloud-Lösungen wie der SAP Sales Cloud und SAP Commerce Cloud, einen zukunftsfähigen digitalen Kern zu schaffen, der sogar die Ausrichtung auf neue Marktsegmente mit Hilfe eines Online Stores ermöglicht. ESL Gaming glänzte mit ihrem weitreichenden Implementierungsprojekt für SAP S/4HANA Cloud Financials, welches sich über 9 Länder und 13 Unternehmenseinheiten erstreckte und dem Unternehmen nun Monats- und Quartalsabschlüsse nicht nur in Echtzeit, sondern mit präziser Einsicht und höchster Qualität bietet.

Klassische Unternehmenstransformation mit Pfiff

In der Business Transformation fanden sich klassische große oder mittelgroße Projekte, wie das „s4i“ Projekt der Innogy SE, Gold, die einen unglaublichen Erfolg durch die vollständige Abbildung ihres neu gegründeten Stammhauses in einem SAP-S/4HANA-System hatte. Durch die konsequente Einführung standardisierter Systeme und Prozesse wurde eine deutliche Senkung der Gesamtbetriebskosten erzielt. Die Daimler AG, Bronze, jeweils unterstützt durch den Partner SAP Consulting konnte durch ihr Implementierungsprojekt die gewachsene Vielzahl von Einzellösungen in einem SAP ProductLifecycleCosting-System konsolidieren, welches nicht nur den höchsten Grad der Automatisierung, sondern auch eine Maschinenlernkomponente, die Intelligent Search beinhaltet.  Wahrlich nicht zuletzt läutete fritz-kulturgüter GmbH (bekannter durch ihren „Wachmacher“ fritz-kola), Silber mit Partner Höltje & Wettstaedt Consulting GbR, durch ihr aufgewecktes Projekt künftiges Unternehmenswachstum mit einem umfassenden SAP-S/4HANA-System ein, welches eine präzisere Unternehmenssteuerung ermöglicht.

Von Transformation oder gar revolutionären Veränderungen, hervorgerufen durch die erfolgreiche Implementierung von SAP S/4 HANA oder PLC sowie diversen Lösungen auf Basis von SAP Cloud und SAP Leonardo, kann man wahrlich bei allen Finalisten sprechen.

Quality Awards EMEA/MEE

Die SAP Deutschland drückt den Gewinnern mit „Gold“-Status nun besonders die Daumen, mit ihren bereits in Deutschland eingereichten Nominierungen eventuell nochmals in den Quality Awards der Gold-Gewinner auf EMEA/MEE – Ebene in die Shortlist zu gelangen oder sogar einen weiteren Preis zu erreichen. Diese zweite Runde wird im April in Walldorf gekürt.