SAPPHIRE NOW Unplugged: Wer nie verliert, fordert sich selbst nicht genug heraus

Der Sieg bei einem Triathlon und beruflicher Erfolg in der Wirtschaft haben mehr gemeinsam, als man sich jemals hätte vorstellen können: Teamwork gepaart mit Fairplay als Schlüssel zum Erfolg, der Einsatz für unsere Leidenschaft und vor allem keine Angst zu scheitern. Olympiasieger und Ironman-Gewinner Jan Frodeno berichtet von seinen Erfahrungen.

„Die Fähigkeit, mit Misserfolgen umgehen zu können, ist der Schlüssel zu jeder langen Karriere“, sagt Jan Frodeno, Olympiasieger und dreimaliger Ironman-Gewinner. „Wer nie scheitert, fordert sich wahrscheinlich nicht genug heraus. Ich bin hunderte Male gescheitert, bis ich hier ankam. Misserfolge gehören dazu. Wenn es Ihnen gelingt, zu untersuchen, was schiefgelaufen ist und was Sie beim nächsten Mal besser machen können, kennen Sie den Schlüssel zu mehr Erfolg.“

Trotz seiner unglaublichen sportlichen Erfolge, nahm sich Frodeno die Zeit für ein Gespräch mit Thomas Saueressig, SAP-Vorstand für Product Engineering. Als Gast der Video-Reihe SAPPHIRE NOW Unplugged  berichtete er darüber, wie er versucht, diese schwierigen Monate der Abstandsgebote und Veranstaltungsabsagen zu bewältigen. Beide waren sich einig, dass sich viele Menschen seit Beginn der Corona-Pandemie wieder auf das Wesentliche im Leben konzentrieren: Gesundheit, Wohlbefinden, Toleranz, Freiheit und Frieden.

Lernen als Leidenschaft

Die Unternehmen weltweit passen sich aktuell an die neue Realität der Coronapandemie an. Seine Belastbarkeit und Ausdauer im Sport führt Frodeno auf lebenslanges Lernen zurück und darauf, dass er seinen Leidenschaften nachgehen kann.  

„Das Schöne an diesem Leben ist, dass man jede Idee entwickeln kann“, erklärt Frodeno. „Solange man sie gut umsetzt, besteht eine reelle Chance, dass sie sich tatsächlich durchsetzt. Diese epischen Kämpfe, die wir aus dem Ausdauersport kennen … Es geht darum, seinen Gegner zu durchschauen [und] sich an die Situation anzupassen.“

Für die nächste Zeit wurden alle Profisportveranstaltungen abgesagt. Deshalb hat Frodeno sich andere Projekte gesucht. Er rief einen Ironman-Wettbewerb ins Leben, an dem die Menschen zu Hause teilnehmen konnten. Außerdem gründete er ein Wohltätigkeitsprogramm für benachteiligte Kinder in seiner Heimatstadt.

„Leidenschaft ist immer der Schlüssel“, betont er. „Wenn Sie etwas leidenschaftlich begeistert und Sie gute Leute um sich haben und Sie gleichzeitig fähig sind, verschiedene Ideen miteinander zu verbinden, können Sie wirklich beispiellose Erfolge erzielen. Wir suchen immer nach der nächsten Grenze, um neue Leistungen zu erbringen und besser zu werden. Eigentlich ist dies eines meiner Mottos. Wenn ich abends ins Bett gehe, möchte ich besser sein als noch morgens beim Aufwachen.“

Auch Thomas Saueressig sieht dies so. „Es gibt Möglichkeiten, Herausforderungen in Chancen umzukehren. Es bedarf nur dem nötigen Maß an Kreativität, Durchhaltevermögen und Einsatzbereitschaft, um neue Ideen zu eröffnen.“ Laut Saueressig herrscht zudem in Unternehmen aller Branchen in diesen unsicheren Zeiten eine neue Aufbruchsstimmung, die allen Hoffnung für die Zukunft gibt.

Jan Frodeno: “Solide Teamarbeit zahlt sich aus”

Wie alle scharfsinnigen Unternehmer, schreibt Frodeno seine außerordentliche sportliche Karriere der Teamarbeit zu.

„Einer der größten Glücksgriffe meiner Karriere war es, ein grundsolides Team um mich aufzubauen, das für mich da ist, wie ich es für sie bin“, so Frodeno. „Ich beziehe mein Team in alles, was ich tue, mit ein. Jeder hat Anteil an dem Erfolg und jeder wird dafür belohnt. Egal welche Rolle sie im Team einnehmen. Sie beziehen ihre Motivation daraus, ein Teil des Projekts zu sein. Wir siegen gemeinsam und wir verlieren auch gemeinsam.“

Mit der Feststellung, dass der Einzelne keine Berge versetzen kann, sprach Saueressig über die Bedeutung von Vertrauen auf der Grundlage gemeinsamer Ziele und Werte. Er erklärte, dass SAP auf der gemeinsamen Mission gründe, ein vertrauenswürdiger Partner für den Kundenerfolg zu sein.

Augenmerk auf Fairplay

Sowohl im Sport, als auch in der Wirtschaft, sind Ergebnisse gefragt. Saueressig versicherte aber auch, wie wichtig es sei, bei der Zielerreichung verantwortungsvoll und nachhaltig vorzugehen. „Wir möchten nicht nur des Gewinnens willen gewinnen“, betonte er. „Wir möchten es wirklich so tun, wie es sich für ein Unternehmen gehört. Und dies unterscheidet uns von anderen Unternehmen.“

Nicht von ungefähr betrachtete Frodeno das Konzept der Fairness unter dem Blickwinkel sportlicher Kameradschaftlichkeit, seiner Hoffnung für die Zukunft. „Wir können etwas aus Fairness und Gleichheit lernen. Und daraus, eine Sprache zu besitzen, die alle Menschen auf der Welt verstehen, unabhängig von ihrem Heimatland oder ihrer sozialen Herkunft. Das gefällt mir so an der Welt des Sports und ich hoffe, ich kann dies auch später in meinem Leben aufrechterhalten, wenn ich tiefer in die Geschäftswelt eintauche.“

Risikobereitschaft zur Selbstfindung

Nachdem er das Gespräch wieder auf bodenständigere Themen gelenkt hatte, wies Frodeno darauf hin, dass es bei Risikobereitschaft nicht nur darum ginge, die Welt zu verändern. Dazu gehöre auch die Suche nach sich selbst. Für ihn lag in diesem Ansatz der Schlüssel zu einem glücklichen Leben, in dem er selbst in widrigen Zeiten zielsicher voranschreiten kann. Noch dazu eignet er sich perfekt dazu, die Neinsager eines Besseren zu belehren.

„Seien Sie bereit und folgen Sie Ihrer Leidenschaft“, sagt Frodeno. „Trauen Sie sich, Nein zu sagen, wenn Ihnen jemand sagt, dass Sie etwas tun müssen. Tun Sie es aus den 98 Prozent guten Gründen. Bei den restlichen zwei Prozent handelt es sich um all diejenigen, die behaupten, Sie könnten es nicht.“