Vertrauen als Leitprinzip

Nie wird Vertrauen stärker auf die Probe gestellt als in Zeiten des Umbruchs – und nie ist es wichtiger. Vertrauen bestimmt, wie wir als Individuen, als Mitarbeiter und als Unternehmen handeln, und ist die Grundvoraussetzung für nachhaltige Geschäftsprozesse.

Vivianne Gordon-Pullar ist Group Chief Compliance Officer bei der SAP.

Vivianne Gordon-Pullar, Group Chief Compliance Officer der SAP, weiß, dass unser Handeln im Geschäftsalltag und die Entscheidungen, die wir dabei treffen, erhebliche Auswirkungen haben.

Im Gespräch mit SAP News zeigt Vivianne Gordon-Pullar auf, weshalb durch die Corona-Krise die Compliance-Risiken für Unternehmen gestiegen sind. Sie erläutert, wie sehr der Erfolg eines Unternehmens von der Verpflichtung der Mitarbeiter zu ethischem Geschäftsverhalten und zur Einhaltung von Vorschriften abhängt, und stellt die neue SAP-Kampagne „Trust Matters“ vor.29

F: Worum geht es bei der Kampagne „Trust Matters“?

Vivianne Gordon-Pullar: Wenn wir über Compliance sprechen, besteht eine Herausforderung darin, das Thema für die Mitarbeiter greifbar zu machen und ihnen den Zusammenhang und die Auswirkungen aufzuzeigen. Einfach ausgedrückt beruht Compliance auf Vertrauen. Wir bringen anderen tagtäglich Vertrauen entgegen – und auch die Systeme, die uns im Alltag unterstützen, basieren auf Vertrauen. Das gilt auch für unsere Kunden. Wenn Vertrauen nicht fest in unserem unternehmerischen Handeln verankert ist, gefährden wir nicht nur die SAP, sondern auch unsere Kunden, unsere Partner und unser gesamtes Geschäftsumfeld.

Genau dabei geht es beim Thema Compliance: Sie bildet die Grundlage für Vertrauen. Sie zeigt, dass wir respektvoll miteinander umgehen und umsichtig handeln.

Trust Matters – Values

Click the button below to load the content from YouTube.

Trust Matters - Values

Was hat sich durch die Pandemie verändert, und welche neuen Herausforderungen haben sich für Unternehmen mit Blick auf die Compliance ergeben?

Die Pandemie hat nicht nur ganz unterschiedliche Auswirkungen auf jeden Einzelnen von uns, sondern vielleicht auch in vielen Unternehmen Druck erzeugt. Es ist für sie möglicherweise schwieriger geworden, Geschäfte abzuwickeln. Unternehmen könnten mehr unter Druck stehen, die zu Jahresbeginn und damit vor Corona festgelegten Zahlen zu erreichen. Diese sind jedoch angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Situation eventuell zu hoch gesteckt. In allen Unternehmen und allen Branchen muss sich jeder darauf besinnen, was wirklich wichtig ist. Ethisches Geschäftsverhalten ist dabei das Leitprinzip. Denn ethische Geschäftspraktiken schaffen nachhaltigen, langfristigen Wert und schützen Unternehmen vor den Risiken und Konsequenzen, die entstehen, wenn Vorschriften nicht eingehalten werden. Wir möchten unserer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht werden und positive Veränderungen anstoßen.

Wie helfen die zwei Grundpfeiler der Kampagne – Kultur und Werte – der SAP dabei, unbeschadet durch die Pandemie zu kommen?

Es ist wichtig, dass wir voller Stolz über unser Unternehmen und unsere Arbeit sprechen können. Wir möchten nach außen tragen, wie wir der Welt in dieser unvorhergesehenen Krise geholfen haben. Das betrifft zum Beispiel auch unsere langfristige Vision: Wir möchten die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen verbessern. Wie sollen wir dieses Ziel erreichen, wenn wir nicht im Einklang mit unseren Werten und unserer Kultur handeln? Wir müssen uns dabei an den richtigen ethischen Grundsätzen orientieren und Compliance-Regeln befolgen. Compliance ist nicht einfach etwas, was nachträglich passiert, sondern muss fester Bestandteil aller geschäftlichen Aktivitäten sein.

Trust Matters – Culture

Click the button below to load the content from YouTube.

Trust Matters - Culture

Welche Aufgaben hat das Team des Office of Ethics and Compliance bei SAP?

Dem Team des Office of Ethics and Compliance gehören erfahrene Mitarbeiter auf der ganzen Welt an. Sie sind für die Ausarbeitung der Richtlinien und Prozesse zuständig, die den Compliance-Standards zugrunde liegen, zu deren Einhaltung alle Mitarbeiter verpflichtet sind. Darüber hinaus fungieren sie als vertrauenswürdige Berater für das Unternehmen und sind jederzeit für die Mitarbeiter da. Wir haben außerdem unter den Mitarbeitern ein koordiniertes Netzwerk von Compliance Ambassadors, die durch Maßnahmen und Initiativen an unseren weltweiten Standorten die Compliance fördern. Gemeinsam möchten wir höchste Standards in Bezug auf ethische Grundsätze und Compliance in allen Geschäftsbereichen und in allen Ländern erreichen, in denen wir aktiv sind.