Chancen schaffen durch Lernen

Chancen durch Lernen schaffen: Aufbau einer Tech-Belegschaft durch gezielte Schulungen

Studierende, Arbeitssuchende und Angestellte suchen nach verlässlichen Entwicklungsmöglichkeiten, die ihnen dabei helfen, ihre Karriere langfristig zu gestalten. Durch den erleichterten Zugang zu Lernangeboten und zur Anerkennung von Qualifikationen ebnet die SAP den Weg für Lernende in aller Welt. Gemeinsam geben wir auch künftig dem Fachkräftenachwuchs das Rüstzeug für eine ungewisse digitale Zukunft mit auf den Weg.

In verschiedenen Ländern war pandemiebedingt ein Trend zu beobachten: Die Zahl der Angestellten, die auf der Suche nach besseren Entwicklungsmöglichkeiten oder einer veränderten Lebensweise ihren Arbeitsplatz aufgaben, erreichte einen alarmierenden Rekordstand. Einigen Schätzungen zufolge sank die durchschnittliche Beschäftigungsdauer von 5 auf 1,8 Jahre. Die hohe Fluktuation hat sich auch im Jahr 2022 fortgesetzt.

Ähnlich enttäuschend wie ihre Jobs für Angestellte sind offenbar auch die Lernangebote für Studierende. In der traditionellen Bildungslandschaft gibt es massive Defizite. Dies gilt insbesondere für die USA, wo fast jeder dritte Studierende, der ein Studium aufnimmt, dieses nach nur einem Jahr wieder abbricht.

Aufgrund der starken Fluktuation haben Unternehmen einen erhöhten Bedarf an Mitarbeitern. Doch es gibt weniger qualifizierte Absolventen – aus gutem Grund. Für Führungskräfte ist diese Herausforderung eine Chance. Diejenigen, die ihre Teams und ihre unternehmensinternen Systeme bestmöglich auf eine Welt vorbereiten können, in der talentierte Mitarbeitende ständig in Bewegung sind, werden sich auf dem Markt behaupten.

SAP hat eine Reihe neuer Lernangebote für Studierende vorgestellt, die genau dies ermöglichen sollen. Unser aktualisiertes Lernportfolio sorgt für engagierte, bestens geschulte Mitarbeitende, die optimal auf die sich ständig verändernde digitale Welt vorbereitet sind. Unser Ziel ist es, Talente in allen Bereichen zu fördern – von der Vermittlung wertvoller IT-Kenntnisse an „Citizen Developers“ bis hin zur Bereitstellung von Lernangeboten für Studierende, die deren Karriereweg beschleunigen.

Nachfolgend stellen wir Ihnen drei Ansätze vor, mit denen wir das SAP-Partnernetz auch in Zukunft unterstützen und weiterqualifizieren, damit unsere Partner weiterhin auf Erfolgskurs bleiben:

1. Talente mit den richtigen Fähigkeiten für die Position identifizieren

Der traditionelle Hochschulabschluss ist nach wie vor ein wichtiger Indikator für Kompetenz und Qualifikationen. Aber es zeichnet sich ein Wandel ab – mittlerweile haben 40 Prozent der Erwachsenen im erwerbsfähigen Alter in den USA einen Qualifikationsnachweis erworben, der kein Hochschulabschluss ist. Gleichzeitig sind mangelnde Wachstumschancen der Hauptgrund dafür, dass sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeitende einen neuen Arbeitsplatz suchen. Angesichts des raschen technologischen Wandels wird der Bedarf an Weiterbildung in nicht-traditionellen Kontexten weiter zunehmen. Um den Anforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden, muss sich die Art und Weise ändern, wie weltweit Kompetenzen nachgewiesen werden, und es braucht mehr Unternehmen wie SAP, die diese Veränderung vorantreiben.

Aus diesem Grund führt SAP weitere Optionen für die Anerkennung von Fähigkeiten ein, die von grundlegenden über mittlere bis hin zu fortgeschrittenen Lösungskompetenzen reichen. Durch die Senkung der Hürden für die Anerkennung von SAP-Kenntnissen und die Einführung von SAP-Zertifizierungen für wichtige Innovationsbereiche können Lernende ihre Fähigkeiten durch leicht zugängliche Schulungs- und Nachweismöglichkeiten unter Beweis stellen – nicht nur durch traditionelle Abschlüsse.

Hunderttausende Kunden profitieren von Mitarbeitenden, die SAP-Kenntnisse erwerben. SAP bietet rollenbasiertes Lernen im eigenen Tempo, das den Lernenden mehr Flexibilität und die Möglichkeit bietet, ein völlig neues Niveau technischen Fachwissens zu erreichen. Unabhängig von Funktion oder Titel werden die neuen Mechanismen zur Auswahl qualifizierter Kandidaten während des gesamten Einstellungsprozesses das SAP-Partnernetzwerk besser auf weiteres digitales Wachstum und Veränderungen vorbereiten.

„Eine SAP-Zertifizierung ist von unschätzbarem Wert, sei es als Pluspunkt in meinem Lebenslauf oder als Differenzierungsmerkmal für mein Unternehmen, wenn neue SAP BTP-Projekte anstehen“, so Sebastiano Marchesini, Technischer Berater bei der Techedge Group.

„Die SAP-Zertifizierung hat mein Selbstbewusstsein, mein Know-how und mein Ansehen gestärkt. Meine Vorgesetzte hat mich dazu motiviert, mich zertifizieren zu lassen, da das nicht nur meine Kompetenzen verbessert, sondern auch für das Unternehmen von Vorteil ist“, sagt Sujit Kumar, Senior Developer bei Convergent IS.

2. Chancen für Lernende schaffen – und den Kreis der Bewerber erweitern

Wir bei SAP sind der festen Überzeugung, dass Lernen Chancen für alle schafft, unabhängig vom Wohnort oder den materiellen Möglichkeiten. Mit Programmen wie People to Work by SAP qualifizieren und zertifizieren wir Arbeitssuchende in benachteiligten Gemeinden – und haben die Erfahrung gemacht, dass 80 Prozent oder mehr der Ausgebildeten direkt nach Abschluss des Programms einen Arbeitsplatz finden.

In diesem Sinne sind wir der Überzeugung, dass alle Studierenden Zugang zu hochwertigen Lernangeboten erhalten sollten. Allen Universitätsstudenten weltweit bieten wir deshalb kostenlosen Zugang zu den SAP-Lernressourcen und senken damit die Einstiegshürde für Positionen sowohl innerhalb von SAP als auch branchenübergreifend, um Studierenden marktorientierte, konkurrenzfähige Qualifikationen zu ermöglichen. Auch für Unternehmen hat dies Vorteile: Wir sind der festen Überzeugung, dass sich dadurch der Kreis qualifizierter Bewerber vergrößert, die ihre digitalen Kenntnisse und Fähigkeiten in das Unternehmen einbringen können.

„Die kostenlose Student Zone auf der SAP Learning-Website ist wirklich bahnbrechend für Studierende. Wir können uns jetzt mit SAP-Lösungen weiterbilden und uns in unserem eigenen Tempo und kostenlos auf Zertifizierungen vorbereiten“, sagt Gabriel Strada, Student bei Unisinos in Rio Grande do Sul, „das heißt, wir können auch auf unsere Karriere hinarbeiten.“

SAP Learning – Join the FREE Student Zone!

Click the button below to load the content from YouTube.

SAP Learning - Join the FREE Student Zone!

3. Unternehmensanwender werden zu Citizen Developers

Die digitale Beschleunigung hat die Nachfrage nach technisch versierten Arbeitskräften in die Höhe schnellen lassen. Nach Schätzungen der OECD werden sich in den nächsten zehn Jahren voraussichtlich mehr als 1 Milliarde Arbeitsplätze, das heißt fast ein Drittel aller Jobs weltweit, durch Technologie verändern. Was dies jedoch nicht bedeutet, ist, dass alle Beschäftigten über eine herkömmliche technische Ausbildung verfügen müssen. Heutzutage ermöglichen Automatisierung und die Verbreitung von Low-Code/No-Code-Angeboten, dass Menschen mit den unterschiedlichsten Vorerfahrungen schnell digitales Know-how erlangen können.

Durch die erweiterte kostenlose Low-Code/No-Code Learning Journey von SAP, die auf die neu eingeführte Low-Code/No-Code SAP-Zertifizierung vorbereitet, können auch Personen ohne Vorkenntnisse einschlägige IT-Qualifikationen erwerben, eine der begehrten SAP-Zertifizierungen absolvieren und zu „Citizen Developers“ werden, die Anwendungen mit minimalem oder gar keinem Code erstellen können.

Dadurch werden nicht nur mehr Menschen für den Erfolg in einer digitalen Welt qualifiziert, sondern auch die vorhandenen IT-Fachkräfte entlastet. Diese können sich dann auf komplexere Entwicklungsprojekte konzentrieren.