SAP NOW Switzerland 2021 Digital Weeks: Inspirationen und Inputs für die digitale Transformation

SAP NEWSBYTE – 25. März 2021 – SAP NOW hat sich als führender IT- und Business-Kongress der Schweiz etabliert, der aktuelle Trends und zukünftige Entwicklungen aufgreift. Um diese Tradition fortzusetzen, hat sich SAP NOW im Zug der Corona-Pandemie neu erfunden. SAP Schweiz bringt die Trends und Innovationen der Digitalisierung in einem neuen Format auf die grosse Bühne. Während sechs Tagen inspirieren smarte Lösungen und Best Practices, visionäre Referenten und interaktive Roundtables die Teilnehmenden, um das Business schnell in ein widerstandsfähiges, agiles und profitables Unternehmen zu verwandeln. Das Motto: Move Your Business Ahead of Change. Der virtuelle Event des Jahres bringt vom 13. bis 22. April 2021 jeweils von Dienstag bis Donnerstag intelligente Technologien, Prozessoptimierungen und innovative Strategien, Expertenwissen und Erfahrungen aus der Praxis als digitales Erlebnis auf den Bildschirm.

Sechs Tage, sechs Fokusthemen
Jeder der sechs Tage widmet sich einem Fokusthema. Am Morgen finden Live-Sessions statt mit hochkarätigen Einführungsreferaten, Vertiefungen durch Experten und Anwendungsbeispielen aus der Praxis. Am Nachmittag sind interaktive Roundtables angesetzt, um sich anhand von konkreten Anwendungen, In-depth-Präsentationen und individuellen Live-Demos in kleinen Gruppen mit anderen Teilnehmenden auszutauschen. Dazu kommen Inhalte, die man sich on-demand anschauen kann, wann immer es die persönliche Agenda erlaubt – vor, während oder nach den Digital Weeks von SAP NOW Switzerland 2021.

Abwechslungsreiches Programm für einen individuellen Event-Plan

  • Der IT Day (Dienstag, 13. April) eröffnet die SAP NOW 2021. Für einen ersten Höhepunkt sorgt Brian Duffy, President SAP Cloud, mit seinen Ausführungen zum neuen gesamtheitlichen Cloud-Angebot RISE with SAP. Darin zeigt wie die Kunden vom umfassenden, intelligenten und zugleich kundenspezifischen Angebot profitieren können. Im anschliessenden Live-Interview mit Florian Roth, CIO der SAP SE. Er erläutert die Grundpfeiler der SAP-Strategie 2021+ und skizziert den Weg, wie Kunden ihr intelligentes Unternehmen in der Cloud abbilden können. Ganz im Zeichen der Cloud stehen auch weitere Live-Sessions und Roundtables, darunter die Migration von SAP S/4HANA bei Swiss Re und eine Podiumsdiskussion zu aktuellen IT-Herausforderungen und Konzepten für die erfolgreiche Transformation in die Cloud.
  • Der HR Day (Mittwoch, 14. April) geht der Frage nach, welche Rolle HR auf dem Weg zum digitalen Business leisten kann. Im Mittelpunkt stehen Praxisbeispiele des Bahnunternehmens BLS, das sich mit People Analytics Durchblick verschafft, und die Schweizerische Post, die Einblick in die Implementierung von SAP SuccessFactors gewährt.
  • Am Customer Engagement Day (Donnerstag, 15. April) geht es darum, wie man im Zeitalter der Kundenfreiheit Kunden langfristig für ein Unternehmen und seine Produkte begeistern kann. Professor Nils Hafner führt in einem kurzen Parforce-Ritt durch die schlechtesten Leistungen, häufigsten Fehler und verhängnisvolle Vorurteile im Kundenmanagement grosser Handelsunternehmen, um dann der Frage nachzugehen, was erfolgreiche Kundenbeziehungen ausmacht. Anschliessend stehen Kundenbeispiele von Migros, HG Commerciale, Ochsner Sport und Kistler Instrumente auf dem Programm. Ihr Schwerpunkt aus aktuellem Analss: E-Commerce.
  • Der Finance Day (Dienstag, 20. April) thematisiert den Finanzbereich als Innovator, Inkubator und Wegbereiter der digitalen Transformation. Während Referenten von SAP und McKinsey einen Über- und Einblick zum Thema bieten, steht anschliessend die Praxis im Mittelpunkt: Bei der Elektro Material AG geht es um moderne Finanzprozesse für das Tagegeschäft inkl. künstliche Intelligenz und robotergesteuerte Prozessautomation (RPA). Syngenta gewährt einen Einblick in die digitale Finanzstrategie. Und Cofco International transformiert das Business auf der Basis von SAP S/4HANA Finance.
  • Am Procurement Day (Mittwoch, 21. April) dreht sich (fast) alles um die Rolle des Einkaufs bei der digitalen Transformation und bei der Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit und Beschaffung sind das Thema der Referate des SAP-CPO Salvatore Lombardo und Dieter Gerdemann, Partner der Unternehmensberatung AT Kearney. Eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion und Praxisbeispiele von Georg Fischer und Merck KGaA runden den Beschaffungstag ab.
  • Der Digital Supply Chain Day (Donnerstag, 22. April) behandelt erfolgreiche und nachhaltige Strategie für digitale Lieferketten. Franz Hero, Global Head for Digital Supply Chain Management bei SAP SE, stellt die Strategie von SAP zum Aufbau agiler und widerstandsfähiger Supply Chains vor. Antonios Koumburakis von SAP-Partner PwC postuliert die Kreislaufwirtschaft als neuen Standard, der die Schweizer Wirtschaft zukunftsfähig macht. Und das Kundenbeispiel von Vifor Pharma, zeigt eindrücklich, was globale Neugestaltung von Prozessen in der Praxis bedeutet.

Networking neu erfunden
Ganz neue Wege geht SAP im Networking – ein zentrales Element bei den bisherigen SAP NOW-Events. Mit einem persönlichen Profil können sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit anderen Teilnehmenden, mit Referenten, Experten und Partnern vernetzen und damit das berufliche Netzwerk erweitern. So lassen sich an Live Sessions und interaktiven Diskussionsrunden Kontakte mit unterschiedlichsten Persönlichkeiten knüpfen.

Live-Debatte mit NZZ über Datenschutz und Datenschatz
Als weiteren Leckerbissen organisiert die NZZ im Rahmen von SAP NOW Switzerland 2021 eine Zukunftsdebatte um die Verwendung unserer Daten. Unter dem Titel «Wem gehören unsere Daten?» diskutieren Expertinnen und Experten über unseren Datenschatz und darüber, was ethisch vertretbar ist. Unter der Leitung von Christiane Hanna Henkel, Ressortleiterin Wissenschaft und Technologie der NZZ, diskutieren Florian Roth, CIO von SAP SE, und Christian Kunz, Cofounder und CEO BitsaboutMe. Die Veranstaltung findet online statt mit der Möglichkeit, direkt Fragen zu stellen.

SAP NOW Switzerland: Digital Weeks 2021 findet an sechs Tagen vom 13. bis 22. April statt. Der virtuelle Event steht allen Kunden und Interessierten offen. Anmeldungen sind jederzeit möglich auf der Registrierungsseite. Mit der Registrierung erhält man Zugang zur Microsite mit dem Detailprogramm und weiteren Informationen zur Veranstaltung.

Informationen zu SAP
Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes Unternehmen zu verwandeln. Als Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: Bei 77% der weltweiten Transaktionserlöse sind SAP-Systeme im Einsatz. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.ch.

Ansprechpartner für die Presse
Stephanie Freise
Corporate Communications & Media Relations
SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
8105 Regensdorf
Tel. +41 58 871 67 15
Mobil +41 79 214 45 81
E-Mail: stephanie.freise@sap.com

# # #
Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
© 2021 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.