The SAP Quality Awards 2021: And the winners are…

SAP NEWSBYTE – 22. April 2021 – SAP hat in der Schweiz die SAP Quality Awards 2021 in Gold, Silber und Bronze vergeben. Gold-Preisträger sind der globale Tabakwarenhersteller JT International S.A., die Finanzdirektion mit dem Amt für Informatik des Kantons Zürich und die international tätige Schweizer Vermögensverwaltungsgesellschaft Partners Group AG. SAP Schweiz zeichnet seit 2008 alljährlich Kunden mit dem Quality Award aus, die bei der Planung und Durchführung von Implementierungsprojekten mit herausragenden Leistungen auffallen. Die diesjährige Preisverleihung fand heute im Rahmen des IT- und Businesskongresses SAP NOW Switzerland 2021 als virtueller Event statt.

Erfolgreiche SAP-Implementierungen zeichnen sich aus durch gute Projektplanung auf hohem Qualitätsniveau und durch die Konzentration auf schnelle und kosteneffiziente Umsetzungen nahe am SAP-Standard. Bewertet werden die Projekte durch eine Jury mit Hilfe von zehn von SAP empfohlenen Qualitätsprinzipien, deren Beachtung bei der Implementierung von Standardsoftware bessere Resultate versprechen. Ziel sind Projektergebnisse, die einen messbaren Business Value erzeugen und der Forderung nach kurzen Einführungszyklen und einer schnellen Wertschöpfung gerecht werden. Mit den Awards würdigt SAP Kunden, die durch aussergewöhnliche Performance in SAP-Projekten auf Interesse stossen. Gleichzeitig fördern die Awards die Entstehung einer Gemeinschaft von «Vordenkern» und stärken die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern.

2021 vergab SAP Schweiz Quality Awards in drei Kategorien. Die Kategorie «Business Transformation» umfasst Grossprojekte mit mehr als 500 Anwendern, einer Projektdauer von über 6 Monaten und einem Aufwand von mehr als 900 Personentagen. Unter die Kategorie «Rapid Time to Value» fallen kleine und mittelgrosse Projekte mit weniger als 600 Anwendern, einer Projektdauer von maximal 7 Monaten und einem Projektaufwand von weniger als 1000 Personentagen. In der Kategorie «Digital Pioneer» werden Projekte unterschiedlicher Grössen ausgezeichnet, die SAP-Software innovativ nutzen oder einsetzen; Beispiele dafür sind etwa Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, IoT, Roboter-gesteuerte Prozessautomation (RPA) und Blockchain.

SAP Schweiz konnte dieses Jahr neun Projekte von in der Schweiz tätigen Unternehmen auszeichnen, die mit ihren Projekten den Award-Anforderungen in besonderem Masse entsprachen.

Die diesjährigen Gewinner der SAP Quality Awards in der Kategorie «Business Transformation» sind:

  • Gold: JT International S.A. hat in einem umfangreichen Transformationsprogramm das weltweite SAP-basierte Finanzsystem auf S/4 HANA aktualisiert. Dazu gehörten auch ein Upgrade der bestehenden Applikationen in SAP Business Warehouse sowie der Ersatz der SAP SRM-Lösung (Supplier Relationship Management). Die Jury würdigt insbesondere die überzeugende Projektführung mit dem starken Fokus auf das Change-Management, die Kommunikation und die Motivation des Projektteams. Ebenfalls beindruckt hat der Umfang dieses globalen Grossprojekts. Als Implementierungspartner hat SAP das Tabakwarenunternehmen massgeblich unterstützt.
  • Silber: WWZ Energie AG, die den Kanton Zug und umliegende Gebiete mit Energie, Telekommunikation und Wasser versorgt, hat ein über 20-jähriges SAP R/3-System durch SAP S/4 HANA mit der Branchenlösung IS-U ersetzt. Parallel dazu haben die Innerschweizer SAP Sales Cloud, SAP Marketing Cloud und SAP Success Factors implementiert. Eine Besonderheit dieses Projekts: Die möglichst effiziente Abwicklung der Geschäftsprozesse im SAP-Standard stand von Beginn weg im Zentrum. Aufgefallen ist zudem die gute Projektführung in komplexer Umgebung. Das Projekt wurde mit einer Laufzeit von 18 Monaten mit dem Partner Innflow AG umgesetzt.
  • Bronze: Cornèr Banca SA hat neu S/4HANA als Teil der Transformation ihres zentralen Finanzsystems eingeführt, das anschliessend in mehrere Länder ausgerollt wurde. Beeindruckt hat die Jury der Schwerpunkt auf Risiko- und Change-Management sowie die klar messbaren KPIs. Deloitte hat dieses Projekt bei der Implementierung begleitet und unterstützt.

Die SAP Quality Awards Gewinner der Kategorie «Rapid Time to Value» sind:

  • Gold: Partners Group AG hat SAP S/4 HANA Group Reporting in der Cloud Version implementiert und dabei das volle, umfangreiche Potenzial der Lösung ausgeschöpft. Bereits die ersten Unterlagen, welche die Vermögensverwaltungsgesellschaft einreichte, begeisterte die Jury. Beeindrucken konnten zudem der erreichte Business-Nutzen und das vorbildliche Personalmanagement. Als Early Adopter dieser neuen Lösung hat die Gold-Gewinnerin aktiv eine intensive Zusammenarbeit mit dem Produktmanagement und der Entwicklungsabteilung von SAP gesucht. SAP hat das Projekt als Implementierungspartner geleitet.
  • Silber: Chain IQ Group AG hat weltweit SAP Business ByDesign und die SAP Business Technology Platform für die Bereiche Finanzen, Beschaffung, Projektmanagement, Reise- und Spesenmanagement sowie die Zeitwirtschaft für Mitarbeitende eingeführt. Besonders gut hat der Jury in diesem Projekt die schnelle Implementierung von sechs Monaten sowie der Coaching-Ansatz, um den Benutzern das System beizubringen, gefallen. Dabei hat Chain IQ selbst die Implementierung übernommen, Agilita AG hat das Projekt als Implementierungspartner unterstützt.
  • Bronze: In nur 6 Monaten hat BACHEM AG weltweit eine SAP Ariba Buying & Invoicing-Lösung eingeführt. Das schlanke Projekt orientiert sich konsequent am SAP-Standard und ist klar auf definierte Geschäftsziele ausgerichtet. Auch das ebenso kompetente wie konsequente Projektmanagement ist der Jury positiv aufgefallen. Das Projekt wurde unterstützt vom SAP-Partner CNT Management Consulting AG.

Und die Award Gewinner der Kategorie «Digital Pioneer» sind:

  • Gold: Finanzdirektion Kanton Zürich, Amt für Informatik hat in nur zwei Wochen den Bearbeitungsprozess der Kurzarbeitsanträge auf Basis von SAP iRPA (Robotics Process Automation) automatisiert. Aufgrund des rasanten Anstiegs der Kurzarbeitsanträge wegen COVID-19 musste das bestehende Verfahren innerhalb kürzester Zeit massiv vereinfacht und beschleunigt werden. Besonders beeindruckt hat die Jury der erreichte Business-Nutzen. So konnte der Prozess zu 100 Prozent automatisiert, der Aufwand um 85 Prozent reduziert und die durchschnittliche Bearbeitungszeit eines Antrags von 25 Minuten auf 30 Sekunden gesenkt werden. SAP hat das Projekt beraten.
  • Silber: BenLink AG bietet global Wartungsservices für Maschinen in der Lebensmittelproduktion an. Basis dafür ist eine neue Plattform, die aus den Cloud-Lösungen SAP Field Service Management, SAP Extension Factory und SAP Commerce Cloud besteht. Im Urteil der Jury besticht das Projekt durch seine kompromisslose Ausrichtung auf den Business-Nutzen. Ebenso überzeugt der Einsatz von sehr neuen SAP-Lösungen und -Technologien. Der Partner Sybit GmbH hat dieses Projekt unterstützt.
  • Bronze: Stadtverwaltung Zug hat im Rahmen des Digitalisierungsprogramms Smart City den Roboter Kolin entwickelt und durch CAI (Conversational AI) mit künstlicher Intelligenz ausgestattet. Kolin begrüsst Gäste und Einwohner der Stadt Zug und verbindet sie mit den Mitarbeitenden des Rathauses, mit denen sie einen Termin vereinbart haben. Als weitere Lösung kommt SAP Qualtrics zur Auswertung des Kundenfeedbacks zum Einsatz. Begeistert hat die Jury dieses innovative Szenario auch darum, weil es in einem der breiten Öffentlichkeit zugänglichen Bereich umgesetzt wurde. Die Einführung erfolgte zusammen mit SAP.

Die Gold-Gewinner aus der Schweiz nehmen automatisch am regionalen SAP Quality Award teil. Die Gewinner der Quality Awards auf europäischer Ebene werden 2022 bestimmt.

Informationen zu SAP
Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes Unternehmen zu verwandeln. Als Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Größe und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: Bei 77% der weltweiten Transaktionserlöse sind SAP-Systeme im Einsatz. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.ch.

Ansprechpartner für die Presse
Stephanie Freise
Corporate Communications & Media Relations
SAP (Schweiz) AG
Althardstrasse 80
8105 Regensdorf
Tel. +41 58 871 67 15
Mobil +41 79 214 45 81
E-Mail: stephanie.freise@sap.com

# # #
Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
© 2021 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright