SAP Quality Awards 2022: And the winners are…

SAP NEWSBYTE 28. April 2022 — Heute hat SAP in der Schweiz die SAP Quality Awards 2022 vergeben und die erfolgreichsten Implementierungen von SAP-Anwendungen in den vier Kategorien «Business Transformation», «Cloud Transformation», «Digital Pioneer» und «Rapid Time to Value» ausgezeichnet.

Die Hauptgewinner des diesjährigen Quality Awards sind:

  • Die Schweizerische Post AG,
  • JT International S.A.,
  • Oetiker Schweiz AG sowie die
  • Finanzdirektion des Kantons Zürich mit dem Amt für Informatik.

Auszeichnung für aussergewöhnliche Performance
SAP Schweiz zeichnet seit 2008 alljährlich Kunden mit dem Quality Award aus, die sich bei der Planung und Durchführung von Implementierungsprojekten mit herausragenden Leistungen hervorheben. Erfolgreiche SAP-Implementierungen zeigen neben der Projektplanung auf hohem Qualitätsniveau auch die Konzentration auf schnelle und kosteneffiziente Umsetzungen nahe am SAP-Standard.

Bewertet werden die Projekte durch eine Jury auf Basis der zehn von SAP empfohlenen Qualitätsprinzipien, deren Beachtung bei der Implementierung von Standardsoftware bessere Resultate versprechen. Ziel sind Projektergebnisse, die einen messbaren Mehrwert erzeugen und der Forderung nach kurzen Einführungszyklen und einer schnellen Wertschöpfung gerecht werden. Mit den Quality Awards werden SAP-Kunden gewürdigt, die eine aussergewöhnliche Performance aufweisen. Gleichzeitig fördern die Awards die Entstehung einer Gemeinschaft von «Vordenkern», in der die Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern verstärkt wird.

 

Awards für 13 Projekte in 4 Kategorien
In diesem Jahr vergab SAP Schweiz Quality Awards in vier Kategorien:

  • Die Kategorie «Business Transformation» umfasst Grossprojekte mit mehr als 500 Anwendern, einer Projektdauer von über 6 Monaten und einem Aufwand von mehr als 900 Personentagen.
  • In der Kategorie «Cloud Transformation» werden Grossprojekte nach den gleichen Anforderungen wie die Business-Transformation-Projekte bewertet, der Fokus liegt jedoch auf der Transformation von Cloud-Lösungen.
  • Unter die Kategorie «Rapid Time to Value» fallen kleine und mittelgrosse Projekte mit weniger als 600 Anwendern, einer Projektdauer von maximal 7 Monaten und einem Projektaufwand von weniger als 1000 Personentagen.
  • In der Kategorie «Digital Pioneer» werden Projekte mit einem innovativen funktionalen Ansatz von SAP-Lösungen bewertet sowie Lösungen, die innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Internet of Things (IoT), Robotergestützte Prozessautomatisierung (RPA) oder Blockchain einsetzen.

In jeder Kategorie wurden ein Hauptgewinner und, wenn entsprechende Projekte vorlagen, weitere Gewinner mit einem Award gewürdigt. Insgesamt wurden in diesem Jahr dreizehn Projekte von in der Schweiz tätigen Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihren Projekten den Award-Anforderungen in besonderem Masse entsprachen.

 

Preisträger in der Kategorie «Business Transformation»
Die Schweizerische Post hat in ihrem S/4 HANA-Transformationsprojekt, das auf die Harmonisierung aller Geschäftsbereiche und Werteflüsse abzielt, durch ein ausgeprägtes organisatorisches Change Management beeindruckt. Das starke unternehmerisches Engagement ermöglichte die Erreichung der gewünschten Ergebnisse bei strikter Anwendung der Projektmanagement-Prinzipien. Die Schweizerische Post mit dem Implementierungspartner SAP Schweiz wurden daher von der Jury zum Grand Winner gekürt.

Die weiteren Award-Gewinner dieser Kategorie, die alle durch eine hervorragende On-Premise-Implementierung von SAP S/4HANA glänzten, waren:

  • Basler Verkehrsbetriebe BVB, unterstützt vom Partner NOVO Business Consultants,
  • Cablex als Unternehmen für Netzinfrastruktur, unterstützt durch die Swisscom,
  • Logistikbasis der Schweizer Armee (LBA), unterstützt vom Partner BearingPoint,
  • Die Mobiliar mit dem Implementierungspartner SAP Schweiz,
  • Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA, unterstützt durch Swisscom.

 

Gewinner in der Kategorie «Cloud Transformation»
Hauptgewinner dieser Award-Kategorie ist JT International (JTI). Das ausgezeichnete Cloud Transformationsprogramm ist Teil der JTI Vision 2030. Ziel des globalen Projektes war ein weltweit integrierter Geschäftsplanungsprozess mit verbesserten Bedarfsprognosen, der Planung für die Absatz- und Betriebsplanung mit der SAP-Cloud-Lösung Integrated Business Planning und einer detaillierten Fertigungsplanung. Die Jury würdigte insbesondere die professionelle Projektführung mit dem starken Fokus auf das organisatorische Change Management, die Kommunikation und Motivation des Projektteams. Beindruckt hat der Umfang des Projekts, unterstützt von SAP Schweiz.

Die weiteren Gewinner der Kategorie «Cloud Transformation» sind:

  • Hälg Facility Management, Anbieter von professionellen Facility Management-Leistungen, unterstützt vom Partner AGILITA,
  • Swiss Re, einer der weltweit grössten Rückversicherer, mit dem Implementierungspartner Mibcon NDC.

 

Preisträger in der Kategorie «Rapid Time to Value»
Bei ihrem Industrie-Projekt hat Oetiker Schweiz die bestehende SAP-ERP-Landschaft auf SAP S/4 HANA on Premise migriert – und das während einer äusserst kurzen Projektlaufzeit von nur sechs Monaten. Die Jury war beeindruckt von der ausgezeichneten Bewerbung für Nomination und vom pragmatischen Projektansatz, der die kurze Laufzeit ermöglichte. Swisscom hat das Projekt als Implementierungspartner unterstützt.

Ebenfalls zu einem Podestplatz gereicht hat es in der Kategorie «Rapid Time to Value»:

  • Die mit der Entwicklung und Herstellung von optischen Komponenten tätige Optotune, unterstützt durch die AGILITA.

 

Gewinner in der Kategorie «Digital Pioneer»
Hauptgewinner ist der Kanton Zürich, Finanzdirektion, Amt für Informatik. Beim Härtefallprogramm des Kantons Zürich musste aufgrund des rasanten Anstiegs von Härtefall-Anträgen im Gefolge der COVID-19-Pandemie das bestehende Verfahren innerhalb kürzester Zeit auf eine automatisierte Erfassung umgestellt werden. In nur drei Monaten wurde dieses Projekt auf Basis der SAP Business Transformation Plattform sowie den Speziallösungen für das Casemanagement im Sozialwesen (SAP for Social Protection) und das Kassen- und Einnahmenmanagement (SAP Public Sector Collection and Disbursement, PSCD) umgesetzt. Beeindruckt hat die Jury der pragmatische Projektansatz, die kurze Implementierungsdauer, der Business-Nutzen und die positive Rückmeldung der Wirtschaftsprüfer. Das Projekt wurde beraten von NOVO Business Consultants.

Ebenfalls unter die Gewinner der Kategorie «Digital Pioneer» einreihen konnte sich:

  • die Coop Genossenschaft für die Einführung der Abrechnung von Parkgebühren über Supercard-Punkte, dieses Projekt wurde unterstützt von SAP Schweiz.

 

Die Hauptgewinner aus der Schweiz nehmen automatisch am SAP Quality Award Europe teil. Die Gewinner der Quality Awards auf europäischer Ebene werden 2023 bestimmt.

 

Bild: SAP Quality Awards 2022: die Gewinner aus der Schweiz

 

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

 

Informationen zu SAP

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Grösse und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.ch.

# # #

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heisst Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können.  Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2021 auf dem Formular 20-F.

 

© 2022 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

 

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Medien
Stephanie Freise
Corporate Communications & Media Relations
SAP (Schweiz) AG
The Circle
8058 Zürich
Tel. +41 58 871 67 15
Mobil +41 79 214 45 81
E-Mail: stephanie.freise@sap.com

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.