SAP Schweiz: Pionier für nachhaltige Mobilität

SAP NEWSBYTE  – 8. Juni 2022 SAP Schweiz macht ernst mit dem Engagement für Nachhaltigkeit: Als erstes Unternehmen in der Schweiz setzt SAP auf die Plattform Trafi for Business, die auf Trafi’s innovativer Mobility-as-a-Service Lösung basiert. Die zugehörige App bietet Unternehmen eine All-in-One Mobilitätslösung: Öffentliche Verkehrsmittel, Carsharing, E-Roller, E-Scooters, Stand-up-Paddling, – alle Transportmittel können die Mitarbeitenden in dieser App reservieren, buchen und abrechnen.

Nicht mehr zeitgemäss: Geschäftsauto und Carpools

Die neuartige Mobilitätslösung versteht SAP Schweiz als Ergänzung und Alternative zum Firmenauto. «Wir haben festgestellt, dass für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Geschäftsauto nicht mehr zeitgemäss ist», erklärt Gabriel Wiskemann, HR Director bei SAP Schweiz. «Wer in urbanen Gegenden wohnt, hat Mühe einen Parkplatz zu finden, während alternative Angebote vor der Tür warten. Wer eher auf dem Land wohnt und in städtische Zentren zu Kundenterminen und Meetings fährt, sucht da oft vergebens nach einem Parkplatz. Mit der Mobilitätslösung Trafi for Business bieten wir unseren Mitarbeitenden eine moderne, zukunftsgerichtete und vor allem nachhaltige Lösung für ihre individuellen Mobilitätsbedürfnisse.»

Verkehrsmittel einfach buchen und abrechnen

Gemäss einer Mitarbeiterbefragung stösst das Angebot bei SAP Schweiz auf grosses Interesse. Dies veranlasste das Management, im Rahmen eines Pilotprojekts das Angebot selbst und die Akzeptanz bei den Projektteilnehmern während eines Jahres zu prüfen. Schnell waren Testpersonen gefunden, die bereit waren, sich komplett vom Geschäftsauto zu verabschieden. Wer sich für die neue Mobilitätslösung entscheidet, lädt die App auf das Mobiltelefon und erhält von SAP ein Mobilitätsbudget zugesprochen. Die User kaufen mit der App Tickets für Bahn, Bus und Tram, reservieren bei Carsharing-Anbietern Autos oder lassen sich den nächstgelegenen Standplatz eines E-Scooters anzeigen.

Ebenso einfach kann SAP die Mobilitätsbudgets ihrer Mitarbeitenden erstellen und verwalten. Den Rest erledigt Trafi. Die Plattform liefert SAP Abrechnungen und Auswertungen auf monatlicher Basis. Alle Daten aus Trafi for Business können an einer Stelle zusammenlaufen, dies macht ein umfassendes und integriertes Mobilitätsangebot aus einer Hand möglich. Geplant ist darüber hinaus die Integration in das Buchhaltungs- oder Spesenmanagementsystem bei SAP.

Ziel: Nachhaltige Mobilität und hohe Flexibilität

Zum Start stehen den SAP-Mitarbeitenden in erster Linie der öffentliche Verkehr, E-Scooter, Mobility Car Sharing, Carvolution und sogar Stand-up-Paddling zur Verfügung. Und das Angebot wird zusammen mit Trafi laufend ausgebaut.

«Durch dieses Pilotprojekt möchten wir das Angebot für die Mitarbeitenden noch attraktiver gestalten, damit es auf breiter Basis genutzt wird und werden kann», gibt sich Thomas Schreitmüller, CFO bei SAP Schweiz, zuversichtlich. «Ein wichtiges Ziel für uns ist es, mit der Trafi for Business-App einen Beitrag zur Reduktion des CO2-Fussabdrucks zu leisten. Denn darum geht es bei diesem Projekt: um nachhaltige Mobilität in einer intakten Umwelt und um ein hohes Mass an Flexibilität für unsere Mitarbeitenden. Wir freuen uns, als SAP Schweiz eine Pionierrolle zu übernehmen.»

Anlass zur Freude hat auch Martynas Gudonavičius, CEO von Trafi: «Mit SAP haben wir unseren ersten Kunden für Trafi for Business gewonnen. Er teilt mit uns seine Zukunftsvision und stellt seinen Mitarbeitern Mobilitätsbudgets zur Verfügung. Damit fördern wir gemeinsam Klimaneutralität und helfen Pendlern, umweltfreundlichere Mobilitätsentscheidungen zu treffen.»

 

Breites Nachhaltigkeitsportfolio von SAP

Im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt SAP ein breites Portfolio von Lösungen, welches sich über vier Bereiche erstreckt. Bei einem steht der Klimawandel im Zentrum sowie Massnahmen, um den Treibhauseffekt und den CO2-Fussabdruck zu reduzieren. Die Mobilitätsinitiative von SAP Schweiz ist Teil dieser Massnahmen und Lösungen. Weitere Schwerpunkte sind.

  • die Einbindung von ESG-Dimensionen (Environment, Social, Governance) in die Finanzberichterstattung,
  • die Umstellung von Liefer- und Wertschöpfungsketten auf Kreislaufprozesse, um Abfälle zu vermeiden, unseren Planeten zu schützen und die Artenvielfalt auf unserem Planeten zu erhalten und
  • der Einsatz für Gleichberechtigung und soziale Gerechtigkeit in der eigenen Belegschaft und den Unternehmensnetzwerken als Teil der Sozialen Verantwortung.

 

Video: SAP goes Trafi

 

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

 

Informationen zu SAP

Die SAP-Strategie soll dabei helfen, jedes Unternehmen in ein intelligentes nachhaltiges Unternehmen zu verwandeln. Als ein Marktführer für Geschäftssoftware unterstützen wir Unternehmen jeder Grösse und Branche dabei, ihre Ziele bestmöglich zu erreichen: SAP-Kunden generieren 87 % des gesamten weltweiten Handels. Unsere Technologien für maschinelles Lernen, das Internet der Dinge und fortschrittliche Analyseverfahren helfen unseren Kunden auf dem Weg zum intelligenten Unternehmen. SAP unterstützt Menschen und Unternehmen dabei, fundiertes Wissen über ihre Organisationen zu gewinnen, fördert die Zusammenarbeit und hilft so, dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Wir vereinfachen Technologie für Unternehmen, damit sie unsere Software nach ihren eigenen Vorstellungen einfach und reibungslos nutzen können. Unsere End-to-End-Suite aus Anwendungen und Services ermöglicht es Kunden in 25 Branchen weltweit, profitabel zu sein, sich stets neu und flexibel anzupassen und etwas zu bewegen. Mit einem globalen Netzwerk aus Kunden, Partnern, Mitarbeitern und Vordenkern hilft SAP, die Abläufe der weltweiten Wirtschaft und das Leben von Menschen zu verbessern. Weitere Informationen unter www.sap.ch.

# # #

Dieses Dokument enthält vorausschauende Aussagen, das heisst Vorhersagen, Prognosen oder andere Aussagen zu zukünftigen Ereignissen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen, Voraussagen und Annahmen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, was dazu führen kann, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Resultate erheblich hiervon abweichen können.  Zusätzliche Informationen zu diesen Risiken und Unsicherheiten finden Sie in den von uns bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) eingereichten Unterlagen, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf den Abschnitt zu den Risikofaktoren des SAP-Jahresberichts 2021 auf dem Formular 20-F.

 

© 2022 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.

 

Hinweis an die Redaktionen

Für Pressefotos und Fernsehmaterial in hoher Auflösung besuchen Sie bitte unsere Plattform www.sap.com/photos. Dort finden Sie aktuelles sendefähiges TV-Footage-Material sowie Bilder zu Themen rund um SAP zum direkten Download. Videos zu SAP-Themen aus der ganzen Welt finden Sie unter www.sap-tv.com. Sie können die Filme von dieser Seite auch in Ihren eigenen Publikationen und Webseiten einbinden.

Ansprechpartner für die Medien
Stephanie Freise
Corporate Communications & Media Relations
SAP (Schweiz) AG
The Circle
8058 Zürich
Tel. +41 58 871 67 15
Mobil +41 79 214 45 81
E-Mail: stephanie.freise@sap.com

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.