SAP und Apple: Auf dem Weg zum digitalen KAUST Campus

Die saudi-arabische Universität KAUST will ihren Campus komplett auf mobile Services umstellen: Mit Hilfe von SAP Cloud Platform und Apple iOS sollen Apps zu Kursen, Veranstaltungen oder IT-Anfragen jederzeit und überall abrufbar sein.

Universitäten stehen heute im internationalen Wettbewerb um die klügsten und besten Köpfe. Um attraktiv für Top-Talente zu sein, ist es deshalb wichtig, sowohl eine angenehme Atmosphäre auf dem Campus zu schaffen, als auch optimale Forschungsstätten zu bieten.

Die King Abdullah University of Science and Technology, kurz KAUST, in Saudi-Arabien verfolgt genau dieses Ziel. Sie will die Top-Adresse in Forschung und Bildung für Wissenschaft und Technik sein und mit ihrem Wissenspool dazu beitragen, Lösungen für globale Herausforderungen der Menschheit zu finden. „Unsere Mission ist, die Universität attraktiv für brillante Forscher und Studenten zu machen, und zwar, indem wir die Studienbedingungen und das Leben auf unserem Campus so angenehm wie möglich gestalten. So kann sich die Forscherelite auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren: Zukunftstechnologien zu entwickeln, die das Leben der Menschen weltweit verbessern werden“, erklärt Abdulmajeed Serajuddin, Director IT Operations bei KAUST.

Der vernetze Campus: möglich durch Apple Apps

Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, möchte die Universität ihren Studenten und Lehrkräften ausgezeichnete Services auf dem Universitätsgelände anbieten. Die meisten dieser Services sind derzeit zwar schon auf dem Desktop verfügbar, doch die Studenten hatten den Wunsch geäußert, diese Services auch mobil und zentral überall und jederzeit abrufen zu können.

Da eine zentrale Komponente der IT-Strategie von KAUST ist, alle Services via Cloud anzubieten, lag es nahe, die SAP Cloud Platform und mobile Services zu nutzen, um native Apple Apps zu entwickeln, die Studenten auf ihren Mobilgeräten nutzen können.

Dabei ist das IT-Team sehr froh über die Partnerschaft von SAP und Apple, die es ihnen ermöglicht, native Apple Apps auf der SAP Cloud Platform und SDK for iOS zu entwickeln.

Apps für die Studenten: einfacher Zugang zu allen Services

Ein bedeutender Meilenstein bei der Realisierung des digitalen Campus hat KAUST mit der Einführung der App „My Academia“ erreicht. Mit der App können Studenten künftig etwa nach Kursen suchen und sich einschreiben oder einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen der Universität bekommen und sich über Alerts und automatische Nachrichten über Aktuelles auf dem Laufenden halten. Die nutzerfreundliche App ersetzt die auf ABAP Wendynpro und Excel-basierten Self-Services. Dabei sind die Prozesse von SAP SLCM integriert und innovative Lösungen können über die SAP Cloud Platform entwickelt werden.

Mit der App können Studenten nach Kursen suchen, einen Überblick über Veranstaltungen der Universität bekommen und über Aktuelles auf dem Laufenden bleiben.

Das Design und die Nutzerfreundlichkeit standen bei diesem strategischen Projekt im Rahmen der SAP-Partnerschaft mit Apple im Vordergrund.

Nachdem das IT-Team von KAUST das Entwicklungsziel und das Design zusammen mit Experten von Apple und SAP Design im Apple Enterprise Design Lab im kalifornischen Cupertino definiert hatten, nahmen sie im Rahmen der Implementierung am Customer-Care-Programm für SAP Cloud Platform SDK for iOS teil.

Nach einem erfolgreichen dreitägigem Workshop, bei dem Screen Flow, Datenmodell, Architektur und Projektaufbau klar definiert wurden, begann die Implementierung im Oktober 2018 und der Roll-Out im April 2019.

„Es war eine besondere Erfahrung, bei der Realisierung des digitalen Campus auf Basis der SAP Cloud Platform, der mobilen Services und der SAP-Partnerschaft mit Apple mithelfen zu können“, betont Jo Weilbach, VP & Head of the SAP Cloud Platform Customer Office. „Hervorzuheben bei dem Projekt ist die Zusammenarbeit der IT-Experten von KAUST mit den Studenten und den SAP Coaches.“

Mit Design Thinking zum digitalen Campus

The Ideen für die App-Szenarien holte sich das Projektteam bei Design Thinking Workshops. „Innovative Lösungen sollten vom Nutzer gedacht werden, damit diese auch besser akzeptiert werden und weniger Änderungen notwendig sind“, erläutert Rajneesh Pandey, Manager ADM Service Automation & Collaboration. Zu diesen Workshops lädt KAUST Mitglieder der Universitäts-Community ein und bespricht mit ihnen Anforderungen und mögliche Lösungen.

Um die digitale Experience zu verbessern, plant KAUST IT weitere Services für die ‘My Academia’ App einzuführen und zusätzliche Apps auf Basis von SAP CP SDK for Android zu entwickeln. Auch weitere digitale Initiativen sind angedacht auf dem Weg zum digitalen Campus.

„KAUST ist führend in Technologie und Forschung. Da war es ein logischer Schritt für uns, die neueste IT-Technologie von SAP und Apple für die Mobilisierung unserer Services zu nutzen“, meint Serajuddin. „Die IT- und Business-Services, die wir über unsere nativen Apple Apps anbieten, verschaffen uns eine Vorreiterrolle unter den internationalen Hochschulen.“

Fotos: KAUST