SAP veröffentlicht Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2019

WalldorfDie SAP SE hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal 2019 (1. April bis 30. Juni) veröffentlicht.

Zweistelliges Wachstum auf breiter Front:

  • Clouderlöse wachsen noch schneller
  • Zweistelliges Wachstum bei Cloud- und Softwareerlösen
  • Zweistelliges Wachstum bei Umsatzerlösen

Cloud-Bruttomarge steigt deutlich
SAP bestätigt Ausblick

  • Clouderlöse steigen um 40 %
  • Cloud-Bruttomarge steigt um 4 Prozentpunkte
  • Cloud- und Softwareerlöse sowie Umsatzerlöse steigen um 11 %
  • Experience-Management-Lösungen von Qualtrics fördern schnelles Wachstum bei Kunden- und Mitarbeitererlebnis
  • Weiterhin große Nachfrage nach SAP S/4HANA, Zahl der Kunden steigt auf über 11.500
  • Betriebsergebnis (IFRS) sinkt um 21 % aufgrund fortlaufender Restrukturierungen und deutlichen Anstiegs des Aktienkurses
  • Betriebsergebnis (Non-IFRS) steigt um 11 % und profitiert von Kostendisziplin und höherer Cloud-Effizienz

 

SAP Geschäftszahlen Q2 2019

Die SAP erzielte ein zweistelliges Wachstum bei den Umsatzerlösen, Clouderlösen und beim Betriebsergebnis (Non-IFRS). Qualtrics wächst schnell als globaler Standard im Softwarebereich Experience Management. Wie unsere steigenden Cloud-Bruttomargen zeigen, machen wir gute Fortschritte bei unserem Ziel, zu einer immer leistungsfähigeren und erfolgreicheren
SAP zu werden. Da Experience Management für die Digitalisierung von Unternehmen von entscheidender Bedeutung sein wird, bekräftigen wir entschlossen unseren Ausblick für das Gesamtjahr.

Bill McDermott, Vorstandssprecher

 

Es freut mich, dass unsere Maßnahmen zur Verbesserung unserer operativen Abläufe bereits Wirkung zeigen. Die Entwicklung unseres Betriebsergebnisses (Non-IFRS) und der Marge ist bemerkenswert angesichts der negativen Einflüsse unserer letzten Akquisition auf die Marge und der kurzfristigen handelsbedingten Unsicherheit in Asien, die unsere Entwicklung bei den Softwareerlösen in der Region beeinflusst hat. Durch die anhaltend starke Kundennachfrage und unseren besonderen Fokus
auf Profitabilität bleiben wir zuversichtlich, dass wir sowohl unseren Ausblick für 2019 als auch unsere mittelfristigen Ziele
erreichen werden.

Luka Mucic, Finanzvorstand

 

Lesen Sie die Quartalsmitteilung Q2 2019
Lesen Sie den Halbjahresbericht