Drei gute Gründe für digitales Personalwesen im Mittelstand

Digitale Lösungen im Personalbereich helfen, die eigenen Mitarbeiter bestmöglich zu unterstützen. Oft bereitet allerdings der Gedanke an die Digitalisierung von komplexen Personalprozessen schon Kopfzerbrechen. Hier lesen Sie die guten Gründe für die digitale HR-Transformation im Mittelstand.

Die Anforderungen und Erwartungen von Mitarbeitern und Führungskräften an die Personalabteilungen steigen. Standort- und teamübergreifend wünschen sich Mitarbeiter stets aktuell informiert zu sein und relevante Informationen leicht zu finden. Das motiviert. Und engagierte Mitarbeiter fördern die Unternehmensentwicklung. Wie können Personaler den Erwartungen entsprechen? Human Experience Management (HXM) gilt als eine Strategie, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Drei Gründe, wie HR-Lösungen hierbei unterstützen können:

1. Mit Automatisierung mehr Zeit für die Personalstrategie

Viele Abläufe im Personalalltag sind heutzutage komplexer und anspruchsvoller als je zuvor. Das Recruiting von Talenten oder die Betreuung von Mitarbeitern erfordern eine höhere Schnelligkeit und mehr Ressourcen. Die dafür benötigte Zeit wird statt dessen meist von Routineaufgaben aufgebraucht. Vieles läuft weiterhin händisch ab, beispielsweise die Lohn- und Gehaltsabrechnungen oder die Zeiterfassung. Das erhöht die Fehlerquote und kann sogar zum Problem werden, wenn Arbeitnehmer fehlerhafte Dokumente beim Finanzamt vorlegen.

Fazit: Der Aufwand für administrative Personalaufgaben ist viel zu hoch. Hier liegt die Stärke von HR-Lösungen. Denn durch digitale und automatisierte Prozessabläufe erhalten Personaler mehr Zeit, um sich um die Mitarbeiter und die Personalstrategie zu kümmern.

Personalmanagement 4.0 – die wichtigsten Basics

Studienergebnisse belegen die Vorteile für digitales Personalmanagement, Recruiting und Talent Management. Dieses Whitepaper beleuchtet, auf was es bei der digitalen HR-Arbeit ankommt und worauf Personaler achten sollten. Es wurde in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift Personalwirtschaft erstellt.

2. Mobil, schnell, transparent: HR gewinnt an Dynamik

Überall, jederzeit, einfach und mobil die Informationen finden, die man sucht. Das erwarten Mitarbeiter und Führungskräfte von der Personalabteilung.

Gleiches gilt für Urlaubsanträge oder Weiterbildungsmaßnahmen. Mitarbeiter erwarten hierzu eindeutige und zeitnahe Antworten. Und das möglichst auch dann, wenn sie nicht im Büro sind, sondern zu Hause oder unterwegs.

Gleiches gilt für Krankmeldungen: Wer krank ist, hat kein Interesse an langwierigen bürokratischen Prozessen. Sinnvoll sind dann Möglichkeiten, eine Krankmeldungen beispielsweise online einzureichen.

HR-Tools sind auch hier das Mittel zum Zweck. Sie helfen, relevante Inhalte rasch zu finden und Mitarbeiteranfragen schneller zu bearbeiten. Personaler gewinnen so Zeit für individuelle Hilfestellungen und Mitarbeiter werden in ihrer Eigenverantwortung gestärkt. Eine Win-Win-Situation also für beide Seiten.

3. Personaldaten sicher in der Cloud

Personaldaten zählen zu den sensibelsten Daten. Daher sollten sie explizit geschützt werden. Durch die DSGVO unterliegen sie einem zusätzlichen Datenschutz, den jedes Personalsystem erfüllen muss. Das gilt nicht nur für klassische Personaldaten wie etwa Adressen, sondern erst recht für Gehaltsdaten oder sonstige individuelle Vereinbarungen. All jene Daten sollten so gespeichert werden, dass weder von außen noch von unbefugten Mitarbeitern im Unternehmen darauf zugegriffen werden kann. Um keine Strafen zu riskieren, ist es daher für Personaler unerlässlich, im täglichen Umgang mit personenbezogenen Daten achtsam zu sein – egal ob dies Kontaktdaten von Mitarbeitern, Gesundheitsdaten für Krankmeldungen, Kontodaten oder die Steuerklasse für die Lohnabrechnung sind. Hilfestellung hierbei liefern HR-Lösungen in der Cloud. Sie berücksichtigen bereits automatisiert, sodass das Fehlerrisiko vermindert wird. Durch regelmäßige Updates in der Cloud ist die HR-Software am Puls der Zeit. So können Personaler sich in ihren täglichen Aufgaben sicherer fühlen.

Weitere Informationen zum Thema:

Sie möchten wissen, wie Ihr Weg zu digitalen Personalprozessen aussehen kann? Oder wie Personalmanagement 4.0 gelebt werden kann? Empleox unterstützt mittelständische Unternehmen auf dem Weg in die digitale HR-Transformation. So können Personalabteilungen von administrativen Tätigkeiten entlastet werden und sich voll und ganz auf die Mitarbeiter konzentrieren.

Es gibt viele gute Gründe, warum sich die Digitalisierung von HR auch im Mittelstand lohnt. Lernen Sie drei davon in diesem Beitrag kennen!