Ein Mikrofon in einem Tonstudio, mit dem ein Podcast aufgenommen werden kann.

Podcast – Gegen COVID-19 und für nachhaltige Gesundheit im Unternehmen: Die SAP-Lösung für den Betriebsarzt

Seit 7. Juni 2021 impfen auch die Betriebsärzte gegen COVID-19 und sind damit fester Bestandteil der nationalen Impfstrategie in Deutschland. Erfahrungen gibt es bisher nur von Grippe-Impfungen. Doch die aktuelle Impfkampagne ist damit kaum zu vergleichen, die Anforderungen sind ungleich höher. Wie man sie in den Griff bekommt, damit beschäftigt sich dieser Podcast.

Die Fragestellungen sind vielfältig: Wer ist wann dran? Wie läuft der Datenaustausch mit dem Robert-Koch-Institut? Wie erstellen wir ein gültiges Zertifikat für den digitalen Impfnachweis? Und schließlich: Wann haben wir im Unternehmen Herdenimmunität erreicht, die uns sicheres Arbeiten unter Vor-Corona-Bedingungen ermöglicht?

Bernd Freibott, Leiter des SAP-Beratungsbereichs Sustainability EHS (Environment, Health & Safety) hat die Antworten. Im Gespräch mit Claus Kruesken erläutert er, wie Unternehmen – auch solche, die noch nicht SAP-Kunden sind – in wenigen Wochen alles an die Hand bekommen, was für eine erfolgreiche Impfkampagne nötig ist. Die Lösung EHS Arbeitsmedizin stellt dem Mitarbeiter eine Gesundheits-App bereit, die aber noch viel mehr kann als Impfmanagement: Die Arbeitsmedizin ist im Wandel und wird den Mitarbeiter mehr und mehr zum aktiven Teil des betrieblichen Gesundheitswesens machen. So wird das Unternehmen zur „Caring Company“ und erhöht auch seine Attraktivität als Arbeitgeber.

Das Thema Gesundheit im Betrieb endet nicht mit einer erfolgreichen Impfkampagne gegen COVID-19. Mit SAP EHS Arbeitsmedizin bekommt der Betriebsarzt eine nachhaltig starke Rolle. „Die Arbeitsmediziner sollten zum festen Bestandteil eines staatlichen, gesamtheitlichen Gesundheitsmanagements werden,“ sagt Bernd Freibott. Durch die COVID-19-Impfkampagne bekommen sie die verdiente Aufmerksamkeit.