Digitale Prozessautomatisierung

Digitale Prozessautomatisierung: Eine neue Generation von Organisationsmodellen

Wir leben in einer Zeit der digitalen Innovationen und Experimentierfreude. Der neueste Trend ist die digitale Prozessautomatisierung. Diese eröffnet SAP-Partnern die Chance, mit SAP Business Technology Platform alle denkbaren Anforderungen anzugehen – von beruflichen Rollen über Kundenerlebnisse bis hin zu Geschäftsprozessen.

Das Konzept der Prozessautomatisierung ist vielleicht nicht neu. Neu ist aber, dass sie unterschiedlichste Geschäftsszenarien ermöglicht, die über einfache Prozesse, Aufgaben und Workflows hinausgehen. Viele Unternehmen sind dabei, ihre betrieblichen Abläufe zu digitalisieren. Die Digitalisierungsbestrebungen reichen bis hinein in ihre Lieferantennetzwerke und bis hin zu Geschäftspartnern und Kunden. Damit wollen sie ihre organisatorischen Anforderungen ganzheitlich und auf strategische Weise erfüllen.

Viele SAP-Partner setzen SAP Business Technology Platform (SAP BTP) ein, um ihren Kunden zu helfen, dem Trend zu folgen und Anwendungen zu entwickeln, die das Umsatzwachstum ankurbeln. Sie betten moderne Automatisierungsfunktionen, etwa für Prüfworkflows, Genehmigungsprozesse, Content-Integration oder den Abgang veralteter Materialien und Bestände, in Geschäftsbereichssysteme ein und erreichen damit, dass Informationen besser genutzt werden können und Prozesse effizienter werden.

Dies sind nur wenige Beispiele für die zahlreichen Automatisierungsmöglichkeiten, die SAP BTP bietet. Auf der operativen Schicht bietet die Plattform ein ganzes Portfolio von Low-Code-Entwicklungstools und vorkonfiguriertem Content, die unsere Partner und deren Kunden nutzen können, um durch Automatisierung signifikante Verbesserungen zu erzielen.

SAP-Technologieplattform: Das Fundament für eine bessere Leistung

Wenn sie zum ersten Mal über das Thema Automatisierung nachdenken, fallen den meisten Unternehmen zuerst ihre Prozesse ein. Warum ist das so? Weil sie ihre Betriebsabläufe effizienter machen, bessere Entscheidungen treffen, die Leistung steigern und ihre Kunden zufriedenstellen möchten. Und vor allem, weil sie möchten, dass sich ihre Beschäftigten eher auf strategische Aufgaben konzentrieren können.

SAP BTP hilft ihnen mit Business Process Intelligence beim Einstieg in die Welt der Automatisierung. Den Anwendern eröffnen sich mit einer Low-Code- und No-Code-Plattform, mit Worflow-Funktionen, robotergesteuerter Prozessautomatisierung (RPA) und maschinellem Lernen ganz neue Möglichkeiten. Dank bewährter Methoden für die Projekt- und Prozesssteuerung und einer Simulations-Engine, mit der Auswirkungen von Änderungen überprüft werden können, wird die Geschäftstransformation für unsere Kunden sicher und planbar.

Unternehmen bietet sich hier die Möglichkeit, unterschiedliche Anwendungsfälle umzusetzen. Beispielsweise hat Uniper das Anlegen von Stellenanforderungen automatisiert, die Prozesse für Urlaubsanträge und deren Genehmigung gestrafft und die Abläufe für Rollenberechtigungen, -registrierung und -authentifizierung beschleunigt. Damit konnte der Energiemarktakteur den Zeitaufwand für die Anlageninspektion bereits um 50 Prozent verringern und kann nun Daten für Stellenanforderungen zehn Mal schneller eingeben als bisher.

Unternehmen wie die Villeroy & Boch Group haben derweil regelbasierte Aufgaben verlagert, etwa die Prüfung, Klassifizierung und Verarbeitung von Tausenden von Dokumenten. Durch die Entlastung von Routineaufgaben haben die Beschäftigten jetzt Zeit sich auf Aufgaben zu konzentrieren, die dazu beitragen, den geschäftlichen Nutzen zu maximieren und den Kunden ein attraktiveres Erlebnis zu bieten.

Aufbau eines Portals für einheitliche Arbeitsabläufe

Mit veralteten Workflows oder Portalen ist es mitunter schwierig, die Abläufe der verschiedenen Abteilungen und die Zusammenarbeit mit Lieferanten, Partnern und Dienstleistern einheitlich zu halten. SAP BTP hilft Unternehmen bestehende Probleme zu lösen. Die Plattform bietet einen schnellen und intuitiven mobilen Zugriff auf wichtige Funktionen, Dokumentationen und Ressourcen – kurz: auf alles, was nötig ist, um organisatorische Abläufe reibungslos zu gestalten und das unternehmensweite Informationsmanagement zu stärken.

Mit einem kontinuierlich wachsenden Angebot von Services ermöglicht die Plattform Kunden und Partnern, den größtmöglichen Nutzen aus ihren SAP-Anwendungen zu ziehen – nicht zuletzt dank der Integration, die einen einheitlichen Zugriff auf externe Daten und Systeme ermöglicht. Die angebotenen digitalen Ressourcen können unsere Partner erweitern. Mit ihrer Erfahrung und ihrem Know-how entwickeln sie beispielsweise Funktionen zur Automatisierung komplexer Prozesse und Workflows und binden interne und externe Stakeholder an.

Wenn all diese Innovationen in einem benutzerfreundlichen Portal gebündelt werden, können alle im Unternehmen zusammenarbeiten, jederzeit und überall auf Informationen zugreifen und diese Informationen nutzen, um entschieden auf Risiken und Chancen zu reagieren. Eine optimierte Benutzeroberfläche sorgt für eine weitere Vereinfachung der administrativen Prozesse und Workflows. Die Sicherheit von Systemen und Daten wird durch eine Authentifizierung gewahrt.

Der Lebensmittelexporteur SunRice entschied sich für diesen Anwendungsfall für SAP BTP und tat sich mit dem SAP-Partner Bourne Digital Pty. Ltd. zusammen, um die vorhandenen Systeme auszubauen und das Erzeugerportal zu verbessern.

ERP-Umstieg: Langlebige Beziehungen zwischen Menschen und Unternehmen

Auf dem Weg der Modernisierung beschließen die meisten Unternehmen, sich von ihren in die Jahre gekommenen Systemen, schwerfälligen Prozessen und papiergebundenen Berichten in der bisherigen Form zu verabschieden, um effizienter zu werden und sich schnell auf veränderte Marktbedingungen einstellen zu können.

Viele Kunden entscheiden sich für den Umstieg auf SAP S/4HANA Cloud und die Implementierung des Service SAP Workflow Management und der Lösung SAP Analytics Cloud, die allesamt Teil von SAP BTP sind. Mit der Hilfe eines Partners können die Kunden Analysefunktionen in bestehende Unternehmensanwendungen einbetten und eine unternehmensweite Steuerung etablieren, um das Management von Hauptbuch, Einnahmen und Ausgaben zu optimieren. Dann gelingt es ihnen, in kürzester Zeit ihre Daten aus dem Enterprise Resource Planning (ERP) zu transformieren, um Aufgaben wie Rechnungslegung und Management Reporting zu automatisieren.

Die Vorteile einer Systemautomatisierung summieren sich schnell, wenn Effizienzsteigerungen in einzelnen Prozessen zusammenkommen. Unter dem Strich werden Administration und Berichterstellung beschleunigt, Finanzergebnisse konsolidiert und manuelle Prozesse beseitigt. Unternehmensplaner können auch von SAP Analytics Cloud generierte strategische Dashboards nutzen, um sich nahezu in Echtzeit Einblicke in wichtige Leistungskennzahlen zu verschaffen. Die Einbindung von SAP S/4HANA Cloud eröffnet ihnen zudem die Möglichkeit, Szenarien zu analysieren, Prognosen zu erstellen und künftiges Wachstum abzuschätzen.

Diesen Weg ist die Taronga Conservation Society Australia mit ihrem Softwarepartner Bluetree Pty. Ltd. gegangen. Gemeinsam automatisierten sie Rechnungslegung und Management Reporting, optimierten die datengestützte Entscheidungsfindung und erzielten eine außerordentliche Benutzerfreundlichkeit.

Ein besseres Kundenerlebnis vom Lead bis zum Auftrag

Die Automatisierung der Prozesse vom Lead bis zum Auftrag ist besonders für Unternehmen interessant, die beim Kundenerlebnis auf kurze Antwortzeiten, eine möglichst fehlerlose Auftragsabwicklung und präzise Bestände setzen. Noch attraktiver ist allerdings die Aussicht, die Auftragstransparenz, die Effizienz und die Integration vom ersten Kontakt im Marketing bis zum Geschäftsabschluss und darüber hinaus zu verbessern. Damit wird nämlich die Kundenbindung gestärkt und der Weg zu einem profitablen Unternehmenswachstum geebnet.

Dieses Anwendungsfallszenario können SAP-Kunden mit dem API-Paket „Intelligent Workflow for Lead to Order“ umsetzen, das von unserem Partner IBM entwickelt wurde und gepflegt wird. Das Paket umfasst mehrere Lösungen wie SAP S/4HANA Cloud und das SAP-Customer-Experience-Portfolio, worunter Lösungen für die Vertriebsautomatisierung und die Konfiguration, Preisermittlung und Angebotserstellung (Configure, Price and Quote, CPQ) gehören.

In vergleichbaren Szenarien mit Chatbots profitieren Unternehmen von der schnellen automatischen Verteilung von relevanten Vertriebsinformationen, Preisoptimierungen und Echtzeiteinblicken in die Vertriebs- und Pipeline-Leistung. Darüber hinaus können sie Lead- und CPQ-Prozesse anlegen und mit Self-Service-Funktionen für Kunden integrieren. So entsteht ab der ersten Interaktion ein von Kooperation geprägtes Kundenerlebnis.

Mit Business Intelligence neue Wege gehen

Je weiter Unternehmen mit der digitalen Transformation vorankommen, umso agiler, effizienter und innovativer wollen sie werden. Und natürlich betrachten sie die digitale Prozessautomatisierung als kritischen Meilenstein in ihrem Wandel zum intelligenten Unternehmen.

Diese Art der Digitalisierung ist allerdings viel mehr als die Automatisierung grundlegender Prozesse und Workflows. Sie erstreckt sich auch auf die Erweiterung bestehender Systeme und Daten und deren Anpassung an neue gesetzliche Anforderungen, innovative Geschäftsfunktionen, neue Kundenerwartungen und vieles mehr.

Indem sie SAP BTP als einheitliche und offene Plattform für die Innovation einsetzen, können Partner ihren Kunden dabei helfen, geschäftlich agiler zu werden und sich zugleich auf sich verändernde Anforderungen und Bedingungen einzustellen. Wenn zusätzlich intelligente Automatisierung genutzt wird, kann dies zu einer höheren Kundenzufriedenheit führen. Denn die Abläufe werden effizienter, wenn Ressourcen für wertschöpfende Aufgaben frei werden und Workflows umgestaltet werden, wodurch wiederum immer neue Prozessverbesserungen möglich werden.

Und was das Wichtigste ist: Unsere Partner und Kunden können auf das betriebswirtschaftliche, branchenspezifische und technische Wissen eines weltweiten Kunden- und Partnernetzes zurückgreifen. Gemeinsam können sie mit SAP BTP und unseren Enablement-Services die Nutzung unserer Backend-Technologie optimieren und sich über unseren Anwendungslebenszyklus und unsere Roadmap informieren – mit dem Ziel, ihre eigene Vision eines intelligenten Unternehmens zu entwickeln.

Wenn Sie sich für die Chancen interessieren, die eine Softwarepartnerschaft mit der SAP bietet, besuchen Sie SAP PartnerEdge – Build. Wenn Sie bereits Partner sind, könnten diese spannenden Initiativen für Sie interessant sein: Hack2Build und SAP Co-Innovation Lab.


Jagdish Sahasrabudhe ist CTO of Global Partner Organization bei der SAP.