Mit Lokalisierungsservices von SAP Enterprise Adoption nicht nur lokal, sondern auch global erfolgreich

Als Executive Vice President und globale Leiterin des Bereichs SAP Enterprise Adoption weiß Eva Zauke, dass sich im Zuge der weltweiten Digitalisierung eines für immer verändert hat: Ein widerstandsfähiges, nachhaltiges Unternehmen zu sein, ist heute von zentraler Bedeutung.

In diesem Interview spricht Eva Zauke über die leistungsstarken lokalisierten Lösungen, die in jedem Unternehmen, das eine „Digital-First“-Strategie verfolgt, eingesetzt werden.

Das Jahr 2022 bringt einige der größten Herausforderungen mit sich. Wie kommt hier die Lokalisierung von Unternehmenssoftware ins Spiel?

Spannend ist, wie sich Geschäftsmodelle durch die Digitalisierung verändern. Die Triebfedern sind lokale Bestimmungen, Transformationsziele, steigende Nachhaltigkeitserwartungen und technologische Innovationen.

Auch nach der Pandemie werden Unternehmen weiterhin Materialien von Lieferanten an verschiedenen Standorten beziehen, um Unterbrechungen der Lieferkette zu minimieren. Derzeit prüfen sie die Möglichkeiten, wichtige Produkte wie Halbleiter, Computerprozessoren und Inhaltsstoffe lebensrettender Medikamente lokal zu produzieren. Sie setzen verstärkt auf die Cloud, nutzen Services auf Abonnementbasis und bauen ihre Partnernetze aus.

Gleichzeitig müssen sie immer mehr neue und auch globale Vorschriften für den elektronischen Austausch von Dokumenten erfüllen. Dazu zählen die elektronische Rechnungsstellung und Steuerberichterstattung, sowie lokale Vorschriften zur Dokumentation von Reisekostenabrechnung, Personalabrechnung, Zeiterfassung und Beschaffungsausgaben. In bestimmten Ländern werden die Fristen für die Steuer immer kürzer, das heißt, die Meldungen müssen anstatt vierteljährlich oder jährlich nun monatlich, wöchentlich oder sogar in Echtzeit erfolgen. Hinzu kommt, dass einige unserer Kunden Berichte über die Lernaktivitäten ihrer Arbeitskräfte erstellen müssen. Auch im Bereich des Workforce Managements (Personaleinsatzplanung) ändern sich die weltweiten Regelungen, da nun Datenschutzbestimmungen einzuhalten sind. Die Zahl der Richtlinien zur Nachhaltigkeitsberichterstattung wird immer größer. Unternehmen müssen zeigen, wie sie ihren CO2-Fußabdruck verringern – über alle Phasen des Produktlebenszyklus und in sämtlichen Abläufen.

Lokale Anforderungen mit länderspezifischen Lösungen erfüllen

Können Sie uns einige Beispiele nennen, wie die SAP Unternehmen dabei unterstützt hat, diese Herausforderungen zu meistern?

Mit lokalen Versionen von SAP-Lösungen helfen wir globalen Unternehmen, von ihren Investitionen zu profitieren und länderspezifische Anforderungen zu erfüllen. So hat zum Beispiel der weltweit größte Hersteller von Druckfarben und Pigmenten mit der Lösung SAP Document and Reporting Compliance die Abläufe in der Kreditorenbuchhaltung um 30 Prozent beschleunigt und die Rechnungsbearbeitungszyklen um 10 Prozent verkürzt. Ein Facility-Management-Dienstleister im Nahen Osten, der über 8.800 Mitarbeitende beschäftigt, hat den Zeitaufwand für die Personalabrechnung um 98 Prozent reduziert. Lokale Anforderungen werden erfüllt und das Unternehmen arbeitet effizienter. Was früher drei Tage gedauert hat, ist nun in 45 Minuten erledigt.

Inzwischen gibt es Abonnement- und nutzungsbasierte Modelle in der Cloud. Deshalb setzen viele Unternehmen auf SAP Billing and Revenue Innovation Management. Ein globales Medienunternehmen setzt die Lösung im Rahmen seiner digitalen Transformation ein. Nachdem das Unternehmen in den Regionen Nordamerika, Asien-Pazifik, Lateinamerika sowie Europa, Naher Osten und Afrika seine Altsysteme ersetzt hatte, konnte es sowohl die Prozesse für Umsatzrealisierung und die Abstimmung der Zahlungsmittelbestände als auch das Kundenerlebnis verbessern.

Lokale Versionen unterstützen digitale Transformation

Mit unseren Lokalisierungsservices konnten wir auch einem weltweiten Hersteller von Reinigungsgeräten mithilfe von SAP-SuccessFactors-Lösungen bei seiner HR-Transformation unterstützen und dabei helfen, lokale Versionen in 67 Ländern einzuführen. Diese Lösungen werden weltweit 14.500 Angestellte unterstützen.

Nachhaltigkeit steht für Unternehmen weltweit an oberster Stelle. Aus diesem Grund hat die SAP ein umfassendes Lösungsportfolio entwickelt, das ihnen dabei hilft, Klimaneutralität umzusetzen, Abfall zu vermeiden und Ungleichheit zu überwinden. Ein Beispiel dafür ist die Lösung SAP Responsible Design and Production, die unsere Kunden dabei unterstützt, Methoden der Kreislaufwirtschaft nachzuverfolgen und in Geschäftsprozesse einzubetten, um lokale Bestimmungen für Nachhaltigkeit einzuhalten. Diese Lösung nutzt Funktionen von SAP Document Reporting and Compliance, um lokale Vorschriften für die erweiterte Herstellerverantwortung sowie für Steuererklärungen und andere Unternehmenspflichten zu erfüllen.

Lokale Auflagen und Vorschriften können sich schnell ändern und werden zunehmend strenger. Wie können Unternehmen dabei den Überblick behalten?

Unternehmen müssen eine steigende Zahl an lokalen gesetzlichen Auflagen für jedes Land erfüllen. Wenn sich Vorschriften ändern, stellen wir aus diesem Grund Aktualisierungen für alle globalen und lokalen Versionen von SAP-Lösungen bereit – zum Beispiel für SAP S/4HANA, SAP SuccessFactors, SAP Ariba und SAP Concur.

Um in diesem schnelllebigen Umfeld widerstandsfähig zu bleiben, suchen Unternehmen nach neuen Wegen, um Standards für Geschäftsprozesse einzuführen. Dies gilt insbesondere für wachstumsstarke Unternehmen, die bei der Ausweitung ihrer Geschäftstätigkeit in andere Länder in der Lage sein müssen, rasch auf veränderte Gegebenheiten zu reagieren. Führende Unternehmen haben erkannt, dass sie eine integrierte Sicht auf die Geschäftsprozesse im gesamten Unternehmen benötigen – darunter das Finanzwesen, das Arbeitserlebnis, Nachhaltigkeit, Lieferketten, Ausgaben und die Beschaffung. Nur so können sie diese Prozesse auf angemessene Weise über verschiedene Standorte hinweg nutzen, um für sichere Abläufe zu sorgen.

Lokalisierungsservices ermöglichen vernetzte und nachhaltige Prozesse

Welche Rolle spielen Lokalisierungsservices von SAP Enterprise Adoption bei der Vision der SAP für intelligente, vernetzte und nachhaltige Unternehmen?

Kunden verlassen sich auf die SAP, um ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren, die Expansion in neue Länder und Märkte voranzutreiben und gleichzeitig den regionalen und weltweiten Erfolg ihrer Unternehmen, ihrer Mitarbeitenden und ihres Engagements für Nachhaltigkeit zu sichern, das der Allgemeinheit zugutekommt. Lokalisierte und integrierte Geschäftsprozesse sind grundlegender Bestandteil unseres Ziels, jedem Unternehmen den Wandel zum intelligenten, vernetzten und nachhaltigen Unternehmen zu ermöglichen. Für Unternehmen ist es äußerst wichtig, lokale Vorschriften und Standards einhalten zu können. Nur so sind sie in der Lage, in der „neuen Normalität“ widerstandsfähig, leistungsstark und nachhaltig zu sein.


Folgen Sie Susan Galer auf Twitter unter @smgaler.