>
TripIt und AirHelp helfen, wenn dein Flug verspätet oder überbucht ist

Stornierter oder verspäteter Flug? TripIt kann Ihnen bei der Entschädigung helfen

Wie wir alle wissen, konnten es viele Menschen kaum abwarten, wieder die Welt zu bereisen. Und wie wir auch wissen, erforderte das Reisen in den letzten Monaten viel Geduld – sei es durch Flugstornierungen, verlorenes Gepäck oder gestiegene Kosten.

Unser Ziel bei TripIt ist es, das Reisen für Sie immer angenehmer zu machen. Und wir möchten Ihnen helfen, wenn Dinge nicht nach Plan laufen. Deshalb arbeiten wir mit AirHelp zusammen. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, Fluggästen bei der Beantragung einer Entschädigung für verspätete, stornierte und überbuchte erstattbare Flüge in die, aus der oder innerhalb der Europäischen Union (EU) und Brasilien zu helfen.

Wie funktioniert AirHelp?

Es ist wirklich einfach. Wenn es bei Ihrem Flug ein Problem gibt, für das Sie der EU oder in Brasilien ein Anrecht auf Entschädigung haben, sendet TripIt Ihnen automatisch eine E-Mail und hilft Ihnen bei der Beantragung über AirHelp.

Sobald Ihr Antrag eingereicht wurde, erledigt AirHelp alles Weitere für Sie – einschließlich der Dokumente und der Kommunikation mit den Fluggesellschaften, damit Sie eine Entschädigung für Ihre Unannehmlichkeiten erhalten.

Dies ist möglich aufgrund von Fluggastrechten in bestimmten Regionen, die Passagiere vor langen Verspätungen und anderen Problemen mit ihrer Reise schützen.

Für welche Flüge hat man Anspruch auf Entschädigung?

Klicken Sie hier, um zu sehen, für welche Probleme mit Ihrem Flug es einen Anspruch auf Entschädigung gibt. Sehen Sie auch, wie diese Ansprüche an unterschiedlichen Reisezielen variieren.

Hierbei ist zu beachten, dass Sie keinen Anspruch auf Entschädigung haben, wenn das Problem mit Ihrem Flug außerhalb der Kontrolle der Fluggesellschaft liegt und daher für eine Entschädigung nicht in Frage kommt. Das gilt zum Beispiel bei Wetterkomplikationen.

Kostet die Nutzung von AirHelp etwas?

Kurz, nein: AirHelp zieht nur dann eine Servicegebühr von Ihrer Entschädigung ab, wenn Ihr Antrag bewilligt wird. Wenn AirHelp Ihnen nicht zu einer Entschädigung verhelfen kann, werden Ihnen keine Kosten berechnet.

AirHelp hat bereits mehr als 16 Millionen Reisenden geholfen. Deshalb verfügt das Unterenehmen über die erforderlichen Ressourcen und das Know-how für den komplexen Antragsprozess.

Weitere Informationen finden Sie unter AirHelp oder im Help Center von TripIt.


Jen Moyse ist Vice President Product für TripIt von SAP Concur.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf der TripIt-Website veröffentlicht.