Vor Ort beim Wings for Life World Run 2019: Der digitale Motivationsschub von SAP

Am 5. Mai 2019 fiel der Startschuss für die sechste Auflage des Wings for Life World Run (WfLWR). SAP war zum ersten Mal vor Ort dabei, um den Läufern einen ganz besonderen Motivationsschub zu geben: Über ein Portal auf Basis der SAP Cloud Platform erhielten sie Nachrichten ihrer Freunde und Bekannten angezeigt.

Um den Teilnehmern des Wings for Life World Runs zu noch besserer Leistung zu verhelfen, hat SAP eine besondere Methode entwickelt, die Motivation der Läufer zusätzlich anzuspornen: In München, Sunrise (USA) und Yilan (Taiwan) wurde die EmPulse Zone created by SAP entlang der Strecke für die Teilnehmer aufgebaut. Innerhalb eines etwa 50 Meter langen Abschnitts wurden die vorbeikommenden Läufer von kurzen, auf eine Großleinwand projizierten Videobotschaften ihrer Freunde, Verwandten sowie von Red-Bull-Athleten angefeuert. Ein Chip ermöglichte die Identifizierung der Läufer und spielte automatisch die jeweiligen persönlichen Motivationsclips ab.

„Dies war eine so großartige Idee – ich bin fest davon überzeugt, dass es viele Teilnehmer während des Laufs motiviert und inspiriert hat“, sagt WfLWR-Sportdirektor Colin Jackson. „Ich kann mir die Freude und Begeisterung vorstellen, wenn die Läufer ihren Namen hörten oder geliebte Menschen auf der Leinwand sahen. Vielen Dank im Namen des gesamten Wings for Life World Run-Teams.“

Der Wings for Life World Run 2019, der von SAP via Cloud unterstützt wird.
Digitale Motivation für die Teilnehmer des Wings for Life World Run: Die Läufer sehen Videobotschaften entlang der EmPulse Zone created by SAP.

Über den Wings for Life World Run

An einem Tag im Jahr findet der Wings for Life World Run gleichzeitig an zahlreichen Orten und über die App in der ganzen Welt statt. In seinem einzigartigen Format laufen die Teilnehmer so weit wie möglich, bis sie von einer sich bewegenden Ziellinie, dem „Catcher Car“, verfolgt werden, das Läufer entlang des Kurses oder virtuell in der App jagt. Dabei nimmt das „Catcher Car“ in regelmäßigen, halbstündigen Intervallen an Fahrt auf, bis jeder Teilnehmer erreicht wurde. Diese sich bewegende Ziellinie ermöglicht es allen Teilnehmern, den Lauf zu beenden – die langsameren werden früh überholt, während die Schnellsten eine Marathondistanz und mehr zurücklegen. 100% der Startgelder und Spenden fließen in die Heilung von Rückenmarksverletzungen; in der fünften Ausgabe seit seiner Einführung im Jahr 2014 hat der Wings for Life World Run mehr als 500.000 Menschen aus 193 Nationalitäten angezogen, um in mehr als 66 Ländern auf allen sieben Kontinenten teilzunehmen.

Mit Kreativität und Motivation durchs Ziel

Seit Januar 2019 konnten Familien und Freunde ihre Videobotschaften über die SAP Cloud Plattform auf ein Videoportal hochladen. An allen drei Standorten wurden zahlreiche Videos hochgeladen und abgespielt, die den Läufern einen Begeisterungs- und Motivationsschub für ihren Lauf gaben. Allein in München wurden 12.000 Läufer von ihren Familien und Freunden über die EmPulse Zone created by SAP angefeuert. In der bayerischen Landeshauptstadt gab es eine Mischung aus außergewöhnlichen, aber auch sehr emotionalen Clips zu sehen. Ein Läufer machte seiner Freundin über die EmPulse Zone sogar einen Heiratsantrag, indem sein Clip mit der ganz besonderen Frage auf dem LED-Bildschirm abgespielt wurde, während das Paar darauf zulief. Happy End inklusive – sie hat Ja gesagt.

Youtube

Click the button below to load the content from Youtube.

„Wir wissen, wie herausfordernd es für die Freunde und Familien war, ihre Botschaft in nur zehn Sekunden zu übermitteln. Die Ergebnisse waren jedoch oftmals außerordentlich kreativ und vor allem hoch motivierend“, so Lars Lamadé, verantwortlich für Sportsponsoring in Europa und Asien bei SAP. „Es war sehr bewegend, die Reaktionen der Läufer zu sehen, wenn sie die EmPulse Zone passierten und die Nachrichten ihrer Lieben entdeckten. Meistens zauberte es ihnen ein Lächeln ins Gesicht. Die Wirkung der eigenen Initiative so unmittelbar mitzuerleben, ist wirklich sehr erfüllend.“

Der Wings for Life World Run 2019, der von SAP via Cloud unterstützt wird.
An einem Tag im Jahr findet der Wings for Life World Run gleichzeitig an zahlreichen Orten und über die App in der ganzen Welt statt.

Auch in Sunrise und Taichung wurde die Initiative sehr gut angenommen. Die Fan-Community der Läufer reichte von Familien über Freunde bis hin zu Bürokollegen. Ob lustige, emotionale oder verzaubernde Kurzvideos – Grüße von Mitarbeitern, die ihre Kollegen anfeuern, oder fröhliche Babygrüße, die Mütter und Väter ermutigen – es fehlte an nichts.

Auch in diesem Jahr war der WfLWR mit insgesamt 120.000 Läufern und einer Spendensumme von 3,5 Millionen Euro erneut ein großer Erfolg. So konnte der WfLWR 2019 einmal mehr zeigen, was Menschen erreichen können, wenn sie sich gegenseitig unterstützen – und wie Technologie dazu beitragen kann, diese Unterstützung noch besser zu machen.

Über die Wings for Life Stiftung für Rückenmarksforschung

Weltweit sind Millionen von Menschen nach einer Rückenmarksverletzung, meist infolge eines Verkehrsunfalls oder eines Sturzes, auf einen Rollstuhl angewiesen. Wings for Life ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft für Rückenmarksforschung mit der einzigen Mission, eine Heilung für Rückenmarksverletzungen zu finden. Seit 2004 finanziert Wings for Life lebensverändernde Forschungsprojekte und klinische Studien auf der ganzen Welt. Auch wenn es noch etwas dauert, bis eine Heilungsmethode gefunden wird, so wurden bereits stetig Fortschritte gemacht – www.wingsforlife.com