Formel 1 Rennbolide auf der Rennstrecke

Porsche Motorsport: Technologie als Wettbewerbsvorteil

Porsche Motorsport entwickelte mit Apple und SAP gemeinsam eine mobile Anwendung. Dank ihr lässt sich die Arbeit von Renningenieuren der Formel E, vor und während der Rennveranstaltungen, besser koordinieren.

In der schnelllebigen Welt des Autorennsports findet der Konkurrenzkampf nicht nur auf der Rennstrecke statt. „Überall herrscht Wettbewerb“, sagt Bernd Simmendinger, Leiter Motorsport Business Relations bei Porsche. Führende Autobauer versuchen in allen Bereichen ihres Unternehmens dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein. Welche Geheimwaffe verschafft ihnen den entscheidenden Wettbewerbsvorteil? Technologie – sowohl auf der Strecke als auch abseits davon.

Häufig hört man, dass Autobauer innovative Technologien in ihren Fahrzeugen verwenden. Das gilt vor allem für die Hochleistungs-Rennwagen in der Formel 1 oder in der Formel-E-Meisterschaft, in der Autos mit Elektromotor zum Einsatz kommen.

Weitaus weniger bekannt ist, wie Autoriesen die neuesten Technologien auch im Hintergrund nutzen. Heute wird moderne Technologie nicht nur in Autos verbaut. Sie wird auch genutzt, um die Arbeit der Autoingenieure zu koordinieren.

Technologie verändert alles

Unternehmen unterschiedlichster Branchen setzen innovative Technologie ein, um ihren Mitarbeitern neue Arbeitsweisen zu ermöglichen. Viele Unternehmen ersetzen papiergebundene Arbeitsprozesse durch mobile Anwendungen, um die Arbeit zu vereinfachen. Technologie verändert alles und verschafft Unternehmen bei verstärkter Nutzung mobiler Anwendungen einen Wettbewerbsvorsprung.

Porsche Motorsport kann das bestätigen. Da Renningenieure bis zu 180 Tage im Jahr auf Reisen sind, wollte das Unternehmen seinen Mitarbeitern ein möglichst reibungsloses Reiseerlebnis gewährleisten. Die Lösung ist mobile Technologie.

Veraltete Prozesse bremsen Mitarbeiter aus

Bis vor kurzem erhielt noch jedes Mitglied im Formel-E-Team von Porsche Motorsport (Renningenieure, Mechaniker, Fahrer, Logistikpersonal und andere Firmenvertreter) ein 60-seitiges Handbuch aus Papier mit allen Details zu einem bevorstehenden Rennen. Die Handbücher enthielten den Terminplan des Mitarbeiters, Einsätze, Informationen zur Rennstrecke, Visabeschränkungen des jeweiligen Landes, Hotelinformationen, Medienveranstaltungen und alle Richtlinien für das Rennen.

Nachdem die Papierhandbücher gedruckt waren, war es nicht mehr möglich, die Details für jeden Mitarbeiter zu ändern. Auch gab es nur wenig Abstimmung zwischen den Teammitgliedern. Die mehrseitigen Dokumente waren unhandlich und ineffizient. Sie erschwerten es den Mitarbeitern, schnell und einfach die richtigen Informationen zu finden. Zudem verbrauchte das Unternehmen für jede Rennveranstaltung riesige Mengen Papier, um Handbücher für mehr als 50 Mitarbeiter herzustellen. Außerdem bestand die Gefahr, dass vertrauliche Firmeninformationen nach außen gelangten, falls die Dokumente verlegt wurden oder verlorengingen. Für das schnelllebige, auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Formel-E-Team war es sehr wichtig, Prozesse papierlos zu gestalten und diese gleichzeitig zu optimieren, zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Renningenieure profitieren durch Technologie von mehr Effizienz

Porsche Motorsport tat sich mit Apple und der SAP zusammen, um eine mobile Anwendung zu entwickeln. Sie sollte Prozesse straffen und die Arbeit von Renningenieuren der Formel E vor und während Rennveranstaltungen koordinieren.

App-Designer und Entwickler arbeiteten mit den Renningenieuren zusammen, um den gesamten Reiseprozess neu zu gestalten. Zusammen mit einem Team von Porsche Motorsport benötigten sie von der Ideenfindung bis zum Design nur drei Tage. Die Anwendung war innerhalb von drei Monaten voll einsatzfähig und ermöglicht den Renningenieuren nun gestraffte und koordinierte Abläufe für jede Rennveranstaltung.

Sie sind jetzt in der Lage, mit der Anwendung auf ihrem iPhone bequem alle relevanten und aktuellen Informationen abzurufen. Veranstaltungsdetails lassen sich für alle betroffenen Mitarbeiter sofort ändern und aktualisieren. Und das Risiko, vertrauliche Informationen zu verlieren, ist erheblich gesunken. Weitere Kosten wurden eingespart durch  den Wegfall von Papier (30.000 Euro pro Jahr) und der gemeinsamen Koordination der Reisevorbereitungen als Team (bis zu 150.000 Euro pro Jahr).

Die Mitglieder des Rennteams freuen sich über einen moderneren, vereinfachten Prozess. Die Anwendung hat also eine hohe Akzeptanz bei den Nutzern. Und durch die bessere Kommunikation und Abstimmung zwischen den Teammitgliedern kann die Zeit effizienter genutzt werden. Für Friedemann Kurz, Manager Motorsport Processes & IT, sind das klare Vorteile, mit denen sie sich einen Wettbewerbsvorteil sichern: „Wir können 30 Minuten früher auf der Strecke sein, uns auf moderne und einfache Weise mit den Teammitgliedern abstimmen und wichtige Informationen in Echtzeit bereitstellen.“

Wettbewerbsvorteile durch mobile Technologie

Diese Art von mobiler Innovation lässt sich auf jeden Wirtschaftszweig übertragen. Die verschiedensten Branchen – von Fertigung bis zur Welt der Mode – führen mobile Anwendungen ein, um Abläufe effizienter zu gestalten und Mitarbeiteraufgaben zu vereinfachen.

Mobile Technologie treibt die Digitalisierung voran, da Führungskräfte versuchen, den größtmöglichen Nutzen aus mobilen Anwendungen für ihre Branche und Endanwender zu ziehen. Nur weil ein Unternehmen schon immer auf eine bestimmte Weise arbeitet, heißt das nicht, dass das die effiziente Form des Wirtschaftens ist. Jedes Unternehmen muss selbst für sich herausfinden, wo mobile Anwendungen das Arbeiten einfacher, effizienter und produktiver machen können. Wie könnten sich Geschäftsprozesse weiterentwickeln oder Rollen der Mitarbeiter ändern, wenn sie auf benutzerfreundliche Apps zugreifen könnten, die ihnen ihre Aufgaben erleichtern und ihre Produktivität steigern.

Technologievereinbarungen wie die Partnerschaft zwischen Apple und der SAP sollen Endanwendern die Arbeit und Unternehmen die Geschäftsabwicklung erleichtern, indem Arbeitsprozesse gestrafft und Arbeitsweisen der Mitarbeiter grundlegend verändert werden.

Aber mobile Anwendungen sind mehr als nur Technologie. Sie erlauben es, Prozesse zu optimieren, Zeit zu sparen, Kosten zu senken und Risiken zu mindern. Und sie helfen Unternehmen, ihr volles Potenzial zu entfalten und einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen. Wie gesagt, Wettbewerb gibt es überall. Und in Zeiten der Digitalisierung müssen führende Unternehmen lernen, anders zu wirtschaften, um an der Spitze zu bleiben und sich gegenüber dem Wettbewerb durchzusetzen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Apple und die SAP Ihnen helfen können, sich neu aufzustellen. 

Weitere Informationen über Porsche Motorsport und die SAP Innovation Awards.

Hier finden Sie Bilder des neuen Formel-E-Wagens von Porsche Motorsport auf der SAP Now Deutschland und Schweiz.