Eine Frau und ein Mann

LEARNTEC 2020: SAP zeigt Lernerfahrung und Trends von morgen

Künstliche Intelligenz, Learning Experience, Podcasts: Wie digitale Trends das Lernen revolutionieren, präsentiert SAP vom 28. bis 30. Januar auf der LEARNTEC 2020 in Karlsruhe.

Auf dem Messestand erfahren Besucher, wie das Unternehmen intelligente Technologien von Performance Support, Badges über Chatbots bis hin zum Social Learning für das digitale Lernportfolio von SAP einsetzt, und Kunden so eine neue Art des Wissensaufbaus ermöglicht. In zahlreichen Vorträgen informieren Experten zudem über aktuelle Trends beim digitalen Lernen und darüber, wie das Lernen künftig leichter und jederzeit zugänglich gemacht werden kann.

Ob während der Zugfahrt, beim Warten auf den Flieger oder im Büro: Im SAP Learning Hub lernen Kunden unabhängig von Ort und Zeit in mehr als 180 Learning Journeys, also speziell auf den Lerner abgestimmten Trainingspfaden, alles über die SAP-Produktpalette und neue Releases. Um die Lernerfahrung und die User Experience des SAP Learning Hubs kontinuierlich zu verbessern, nutzt SAP innovative Technologien und stellt diese inklusive der neuesten Produktfeatures auf Europas größter Messe für digitales Lernen vor: Maschinelle Übersetzungtechnologien unterstützen beispielsweise bei der Übersetzung von Schulungmaterialien, die damit den Anwendern schneller bereitgestellt werden können. Ein Chatbot hilft den Kunden bei der Suche nach den passenden Inhalten und individuelle Fragen beantworten Mitarbeiter von SAP im Live-Chat. Zusätzlich bietet die neue Onboarding-App Anwendern einen mobilen Einstieg in die Welt des SAP Learning Hubs.

Auch neue Funktionen des Autoren-Tools SAP Enable Now stellt SAP auf der Messe vor: Die Lösung gibt mit dem Web Assistant, der direkt in SAP-Anwendungen integriert ist, Anwendern Unterstützung bei Anwendungsfragen und erklärt in Tutorials einzelne Software-Funktionen. Die neueste Version vom Web Assistant ermöglicht Anwendern u.a. direkt in einer SAP-Lösung einen kontext-bezogenen Start von geführten Touren, bietet einen neuen Nutzungsreport und unterstützt nun auch SAP GUI für HTML Oberflächen.

Wie digitale Assistenten auf Basis Künstlicher Intelligenz Mitarbeitern individuelle Lehrpläne erstellen? Warum eine positive Employee & Learning Experience zu besseren Lernergebnissen führt? Und warum Podcasts beim Lernen besonders angesagt sind? Diese und weitere Fragen beantworten SAP-Experten und Partner vor Ort in unterschiedlichen Vorträgen. Außerdem zeigen sie, welche Methoden das Lernen effektiver und leichter machen – vom Storytelling über Design Thinking bis hin zum Learning Experience Design.

Doch smarte Technologien allein führen auf Dauer nicht zum Erfolg: „Die passende Qualifikation der Mitarbeiter ist ein entscheidender Faktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen“, so Eva Zauke, Senior Vice President SAP Knowledge and Education bei SAP. Erfahren Sie in ihrem Vortrag auf dem LEARNTEC Kongress, wie Beschäftigte die richtigen Kompetenzen aufbauen und sich Lernen gut in den Arbeitsalltag integrieren lässt.

Außerdem zeigen wir, wie Human Capital Management zu Human Experience Management oder kurz: HXM wird. Sehen Sie selbst, wie moderne Technologie zu positiven Benutzererlebnissen führt, nicht nur beim Lernen sondern in allen HCM-Lösungen hinweg. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Presseinformationen finden Sie im SAP News Center. Folgen Sie SAP auf Twitter unter @SAPdach.

Ansprechpartner für die Presse:

Björn Emde, +49 6227 75107, b.emde@sap.com, CET
SAP-Pressebereich; press@sap.com

# # #

Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie im US-amerikanischen „Private Securities Litigation Reform Act“ von 1995 festgelegt. Wörter wie „vorhersagen“, „glauben“, „schätzen“, „erwarten“, „voraussagen“, „beabsichtigen“, „planen“, „davon ausgehen“, „können“, „sollten“, „werden“ sowie ähnliche Begriffe in Bezug auf SAP sollen solche vorausschauenden Aussagen kennzeichnen. SAP übernimmt keine Verpflichtung gegenüber der Öffentlichkeit, vorausschauende Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren. Sämtliche vorausschauenden Aussagen unterliegen unterschiedlichen Risiken und Unsicherheiten, durch die die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen abweichen können. Auf die Faktoren, die das zukünftige finanzielle Abschneiden von SAP beeinflussen könnten, wird ausführlicher in den bei der US-amerikanischen „Securities and Exchange Commission“ (SEC) hinterlegten Unterlagen eingegangen, unter anderem im letzten Jahresbericht Form 20-F. Die vorausschauenden Aussagen geben die Sicht zu dem Zeitpunkt wieder, zu dem sie getätigt wurden. Dem Leser wird empfohlen, diesen Aussagen kein unangemessen hohes Vertrauen zu schenken.
© 2020 SAP SE. Alle Rechte vorbehalten.
SAP und andere in diesem Dokument erwähnte Produkte und Dienstleistungen von SAP sowie die dazugehörigen Logos sind Marken oder eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und anderen Ländern. Zusätzliche Informationen zur Marke und Vermerke finden Sie auf der Seite http://www.sap.de/copyright.