Durch die Krise mit SAP S/4HANA Cloud: das neue Release 2005

In meinem letzten Update zu den Neuerungen rund um SAP S/4HANA Cloud im Februar wagte ich die Prognose, dass 2020 ein denkwürdiges Jahr wird. Es ist kaum zu glauben, wie schnell diese Worte eine völlig neue Bedeutung bekommen haben.

Gerade einmal drei Monate später befinden wir uns inmitten einer Pandemie und damit verbunden in einer Krise bisher unbekannten Ausmaßes. Auch wenn die Situation heute eine völlig andere ist, hat die Kernaussage meines letzten Artikels noch immer Bestand: SAP stellt kontinuierlich Innovationen bereit, mit denen unsere Kunden das Leben von Menschen verbessern können.

Der Schwerpunkt hat sich verlagert, doch mit schnelleren und einfacheren Implementierungen für eine rasche Wertschöpfung sind Kunden mit SAP S/4HANA Cloud bestens gerüstet, diese Krise zu meistern.

In den vergangenen Wochen haben zahlreiche Unternehmen unterschiedlichster Branchen mit kreativen und innovativen Konzepten auf die massive Beeinträchtigung ihrer Lieferketten, ihrer Fertigungsprozesse und ihrer Einnahmequellen reagiert. Kleine wie große Unternehmen auf der ganzen Welt sind von ihrem traditionellen Geschäft auf die Bereitstellung von Produkten oder Dienstleistungen umgestiegen, die im Moment besonders gefragt sind. Damit stellen sie einmal mehr unter Beweis, dass Not erfinderisch macht. Es zeigt sich außerdem, dass reibungslos funktionierende Geschäftsprozesse die Voraussetzungen dafür schaffen, dass ein Unternehmen in Krisenzeiten das Steuer schnell herumreißen kann.

Release 2005 gibt es seit Mai 2020

Für reibungslose Abläufe zu sorgen ist unsere Aufgabe. Dadurch ermöglichen wir es unseren Kunden, sich auf neue Herausforderungen und Chancen zu konzentrieren. Hierzu verbessern wir auch unsere Lösungen kontinuierlich weiter. Ein gutes Beispiel dafür ist das im Mai 2020 veröffentlichte Release SAP S/4HANA Cloud 2005. Es baut auf den beiden vorherigen Releases 2002 und 1911 auf und bildet als intelligente ERP-Lösung den Grundpfeiler des intelligenten Unternehmens. Neben weiteren Integrationsmöglichkeiten und Effizienzsteigerungen werden mit Release 2005 außerdem Funktionserweiterungen für zentrale Geschäftsbereiche bereitgestellt.

Mehr Agilität und Flexibilität durch verbesserte Integration und Effizienz

Integration gehört seit jeher zu den Stärken von SAP und beschert unseren Kunden erhebliche strategische Vorteile. Die daraus resultierende Effizienz sorgt für eine optimale Anpassungsfähigkeit. Mit dem neuen Release bauen wir diese Integrationsmöglichkeiten weiter aus, insbesondere in den Bereichen Compliance Management, Finanzen und Anbindung an das Personalwesen (HR).

Das Compliance Management mit SAP Global Trade Services (SAP GTS) ist nun vollständig in SAP S/4HANA Cloud integriert. Mit nur minimaler Neukonfiguration können Kunden ihre Investitionen in SAP GTS 11 weiter nutzen. Ihnen steht damit eine erstklassige Lösung für den internationalen Handel zur Verfügung, mit der sie internationale Handelsbestimmungen zuverlässig einhalten können.

Kunden, die bereits SAP-SuccessFactors-Lösungen nutzen, profitieren ebenfalls von einer verbesserten Integration zwischen SAP S/4HANA Cloud und SAP SuccessFactors Employee Central. Eine automatisierte Erstellung von Benutzern und Rollen ermöglicht ein schnelleres Onboarding von neuen festangestellten und externen Mitarbeitern. Eine einfachere Einrichtung der Integration und weniger Replikationsfehler sorgen für optimierte HR-Prozesse.

Kunden, die SAP S/4HANA Cloud für ihr Finanzwesen nutzen, haben durch eine verbesserte Integration in SAP Analytics Cloud Zugriff auf integrierte Funktionen für Finanzplanung und Budgetierung. Für Prozesse wie Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bilanzplanung stehen nun die umfassenden Analysefunktionen von SAP Analytics Cloud zur Verfügung, und wichtige Kennzahlen lassen sich in einer Übersicht darstellen.

Unternehmen, die SAP S/4HANA für das Portfolio- und Projektmanagement einsetzen, haben die Möglichkeit der Verknüpfung von Unternehmensprojekten mit Kundenaufträgen bereits mit Spannung erwartet. Mit dem Update profitieren Kunden von einer direkten Übernahme von Umsatzdaten in die jeweiligen Projekte und damit von einer einfacheren Margenanalyse. Ist-Kosten und Einnahmen lassen sich im Projekt erfassen, sodass die Rentabilität von Projekten in Echtzeit analysiert werden kann.

Im Bereich Bezugsquellenfindung und Beschaffung sorgt die engere Integration zwischen SAP S/4HANA Cloud und SAP-Ariba-Software für effizientere Einkaufsprozesse. Die Erweiterungen umfassen auch die automatische Übertragung von Anhängen zwischen Systemen sowie die Möglichkeit, SAP Ariba Contracts über ein Backend-System an das zentrale Beschaffungswesen anzubinden.

Wichtige neue Funktionen für einzelne Geschäftsbereiche

Das Release 2005 beinhaltet eine Vielzahl neuer Funktionen, deren Beschreibung den Rahmen dieses Artikels sprengen würde. Im Folgenden sind deshalb die Funktionen aufgeführt, die in den jeweiligen Geschäftsbereichen völlig neue Möglichkeiten eröffnen.

  • SAP S/4HANA Cloud für die Lieferkette: Die Bestandsverwaltung in der Lieferkette ist ein ewiger Balanceakt, was sich in den ersten Wochen der Corona-Pandemie deutlicher denn je gezeigt hat. Das neue Release stellt Funktionen für die Situationsverarbeitung bereit und ermöglicht eine präzisere Überwachung von Lagerbeständen.
  • SAP S/4HANA Cloud für die Fertigung: Mit der Kanban-Board-App auf Basis von SAP Fiori können Kunden Regelkreise und sich im Umlauf befindende Kanban-Container kontinuierlich überwachen. Mithilfe optischer Warnsignale lassen sich Fehler schnell aufdecken und beheben, während zugleich der manuelle Aufwand verringert wird. Für unterschiedliche Rollen in der schlanken Fertigung werden maßgeschneiderte Perspektiven unterstützt.
  • SAP S/4HANA Cloud für den Vertrieb: Das neue Auftragsabwicklungs-Dashboard für Vertrieb und Service, über das Sales- und After-Sales-Berichte zentral abgerufen werden können, zeigt Informationen zum Auftragsvolumen und zur Gewinnmarge sowie eingehende Kunden- und Serviceaufträge in unterschiedlichen Dimensionen an.
  • SAP S/4HANA Cloud für den Service: Mit den neuen Funktionserweiterungen für Serviceaufträge können Kunden das Umsatzpotenzial verbessern. Die Zusammenfassung von Servicepaketen, Festpreis-Auftragspositionen und Materialpositionen in einem Serviceauftrag ermöglicht eine deutlich flexiblere Bearbeitung von Serviceaufträgen und die Unterstützung von Serviceprozessen.
  • SAP S/4HANA Cloud für das Finanzwesen: Das neue Release beinhaltet erweiterte Funktionen für das Zahlungsmanagement, mit denen sich Zahlungen über SAP- und Fremdsysteme genehmigen und überwachen lassen. Durch die nahtlose Integration des erweiterten Zahlungsmanagements in das Cash Management und die Bankkontenverwaltung steht ein zentraler Datenpool für Zahlungen und Finanzstatus zur Verfügung. Insbesondere profitieren Kunden damit von besserem Einblick in sämtliche Cashflows und von genaueren Liquiditätsprognosen. In wirtschaftlich turbulenten Zeiten ist es für die Finanzverantwortlichen von Unternehmen wichtiger denn je, den Cashflow genau im Blick zu haben. Als das erweiterte Zahlungsmanagement eingeführt wurde, war die aktuelle Situation in keinster Weise vorhersehbar, doch hätte der Zeitpunkt nicht passender sein können.

Obgleich das Jahr 2020 erst wenige Monate alt ist, haben wir bereits zwei der vierteljährlichen Releases von SAP S/4HANA Cloud bereitgestellt. Durch die schnelle und kontinuierliche Entwicklung von Innovationen setzen wir unsere Vision einer intelligenten ERP-Lösung um, die das Unternehmen auch in unruhigem Fahrwasser auf Kurs hält.

Wie bereits in früheren Wirtschaftskrisen sind in diesen außergewöhnlichen Zeiten Unternehmen, die auf Effizienzsteigerungen und Innovationen setzen, bestens gerüstet, gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen. SAP wird Kunden auch weiterhin mit intelligenten und flexiblen Innovationen unterstützen, mit denen sie ihren Geschäftsbetrieb aufrechterhalten und diese globale Krise erfolgreich überwinden können.

Weitere Informationen zum neuen Release finden Sie im Artikel Release-Highlights von SAP S/4HANA Cloud 2005.


Oliver Betz ist Senior Vice President und Leiter des Bereichs Product Management für SAP S/4HANA bei der SAP SE.