SAP veröffentlicht Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2020

WalldorfDie SAP SE hat heute die Ergebnisse für das zweite Quartal (1. April – 30. Juni) und das erste Halbjahr 2020 veröffentlicht.

SAP stabil trotz Corona-Krise

Starker Anstieg bei operativem Cashflow und Free Cashflow

Starker Current Cloud Backlog von 6,65 Mrd. €, währungsbereinigter Anstieg von 21 %

  • Cloudbruttomarge (IFRS) steigt um 3,4 Prozentpunkte; Cloudbruttomarge (Non-IFRS) steigt um 1,6 Prozentpunkte
  • Operative Marge (IFRS) steigt um 6,6 Prozentpunkte; operative Marge (Non-IFRS) steigt um 1,8 Prozentpunkte
  • Ergebnis je Aktie (IFRS) steigt um 54 % auf 0,73 €; Ergebnis je Aktie (Non-IFRS) steigt um 7 % auf 1,17 €
  • Operativer Cashflow steigt um 41 %, Free Cashflow steigt in den ersten sechs Monaten um 59 %

Dieses Quartal hat gezeigt, dass unsere Strategie für das intelligente Unternehmen bei Kunden weltweit Anklang findet. Mehr als je zuvor ist durch die Pandemie deutlich geworden, dass Digitalisierung keine Option mehr, sondern zwingend notwendig ist, um schwierige Zeiten zu meistern und die gewünschten Geschäftsergebnisse zu erzielen. Wir werden weiterhin in innovative Angebote für unsere Kunden investieren, die ihren digitalen Wandel voranbringen und komplexe Geschäftsprozesse unterstützen. Zudem wollen wir das Partnernetz für unsere Business Technology Platform ausbauen, um dadurch unsere Lösungen zu ergänzen und unser Wachstum zu fördern.

Christian Klein, CEO

 

Wir freuen uns, dass sich unsere Softwarelizenzerlöse deutlich besser als im Vorquartal entwickelt haben und die Marge stark gestiegen ist. Durch unser breites Lösungsportfolio, unsere beispiellose Diversifikation im Hinblick auf Branchen und geografische Regionen sowie den hohen Anteil an besser planbaren Umsätzen konnten wir die Corona-Krise in diesem Quartal meistern. Mit unseren Investitionen in strategische Wachstumsfelder sind wir zuversichtlich, dass wir nicht nur die Krise bewältigen, sondern auch gestärkt aus ihr hervorgehen werden. Erfreulich ist zudem, dass der Free Cashflow trotz der aktuellen Marktdynamik stark angestiegen ist.

Luka Mucic, Finanzvorstand

Lesen Sie die Quartalsmitteilung Q2 2020
Lesen Sie den Halbjahresbericht